HomePolitikUkraine

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier plant Reise nach Kiew


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLuxusjacht von Oligarchen versteigertSymbolbild für einen TextBericht: Sniper "Wali" in der UkraineSymbolbild für einen TextExplosion in Halle: Ursache unklarSymbolbild für einen TextNL: Bundesliga-Stars steigen abSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": DSDS-Star dabei?Symbolbild für einen TextTransferpanne um Bayern-LeihgabeSymbolbild für einen TextFußball-Nationaltrainer suspendiertSymbolbild für einen TextKlitschko-Ex über Trennung von TochterSymbolbild für einen TextFußball-Star beendet seine KarriereSymbolbild für einen TextGwyneth Paltrow teilt Nacktfoto zum 50.Symbolbild für einen TextFrau angefahren und mitgeschliffenSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan von Queen zurechtgewiesenSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Steinmeier plant Reise nach Kiew

Von t-online, dpa
Aktualisiert am 13.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier stellt eine Art reformierten Zivildienst zur Diskussion.
Schafft es Steinmeier dieses Mal nach Kiew? (Quelle: Boris Roessler/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier plant offenbar einen Besuch in Kiew. Das bestätigte die deutsche Botschafterin in der Ukraine in einem Interview.

Das Büro von Frank-Walter Steinmeier bereitet derzeit eine Reise nach Kiew vor. Anka Feldhusen, die deutsche Botschafterin in der Ukraine, sagte dem ukrainischen Portal Ukrinform, sie könne das Datum noch nicht sagen, aber sie hoffe "bald". Sie bestätigte entsprechende Gespräche zwischen ihr und Steinmeiers Stab.

"Meine Kollegen in Deutschland arbeiten daran. Ich habe drei Jahre im Büro von Bundespräsident Steinmeier gearbeitet, das heißt, ich stehe in ständigem Kontakt mit ihnen. Der Besuch wird stattfinden."

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Das deutsche Staatsoberhaupt wollte bereits im April in die ukrainische Hauptstadt reisen, zusammen mit den Präsidenten aus Polen, Estland, Lettland und Litauen. Doch Steinmeier wurde von der ukrainischen Seite ausgeladen – was für große Verstimmung zwischen Berlin und Kiew sorgte. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) nannte die damalige Absage als Grund dafür, dass er eine eigene Reise nach Kiew zunächst nicht antreten wollte. Scholz besuchte die ukrainische Hauptstadt im Juni.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Der Bundespräsident war Berichten zufolge intern sehr verstimmt über die Ausladung, zeigte sich aber öffentlich weiter offen für Gespräche mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj. Ein Telefonat Anfang Mai zwischen Steinmeier und Selenskyj half, die Wogen zu glätten. Von ukrainischer Seite kamen daraufhin mehrere Einladungen an Steinmeier, nach Kiew zu kommen – zuletzt vom scheidenden ukrainischen Botschafter in Deutschland, Andrij Melnyk. Nun könnte die Steinmeier-Reise erstmals stattfinden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • ukrinform.ua: Interview mit Anka Feldhusen (ukrainisch)
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Russland kündigt weitere "Referenden" an
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
DeutschlandFrank-Walter SteinmeierKiewOlaf ScholzUkraine
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website