Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikUkraine

Putins Raketenterror weckt einen düsteren Verdacht


Der Raketenterror weckt einen düsteren Verdacht

  • Sandra Sperling
Von Sandra Groeneveld, Hannes Molnár

Aktualisiert am 11.10.2022Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Explosionen in Kiew: "Ein Akt der Eskalation", sagt Militärexperte Roderich Kiesewetter bei t-online und stellt eine Vermutung an. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextNeuer Rekord: Inflation frisst Löhne aufSymbolbild für einen TextBericht: HSV-Profi baut Unfall und fliehtSymbolbild für einen TextTorwart-Legende verteidigt Neuer
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Weite Teile der Ukraine stehen unter schwerem russischem Beschuss. Ein Sicherheitsexperte deutet vor der Kamera einen brisanten Zusammenhang an.

Seit dem Morgen schlagen überall in der Ukraine russische Raketen ein. Zeitgleich hat der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko angekündigt, gemeinsam mit Russland regionale Kampftruppen aufzustellen. Grund für den Schritt seien die wachsenden Spannungen an der Grenze zur Ukraine, sagte der 68-jährige Despot.

Militär- und Verteidigungsexperte Roderich Kiesewetter spricht bei t-online von einem “Akt der Eskalation“. Der CDU-Mann äußert sich zu der Gefahr eines Einsatzes belarussischer Kampftruppen in der Ukraine und bringt eine Vermutung in Verbindung mit den russischen Raketenangriffen ins Spiel.

Welchen Verdacht der Oberst a. D. andeutet, warum Kiesewetter auch die Bahn-Sabotage im Zusammenhang mit dem Raketenterror erwähnt und welche deutsche Reaktion der Politiker fordert, sehen Sie hier oder oben im Video.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Gespräch mit Roderich Kiesewetter am 10.10.2022
  • Videomaterial der Nachrichtenagentur Reuters und von twitter.com
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Melnyk fordert neue Waffen: "Es wäre an der Zeit"
Von Patrick Diekmann
ExplosionKiewMilitärRusslandUkraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website