Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Archäologie >

Historischer Goldfund: Archäologen entdecken Schatz in Niedersachsen

Historischer Goldfund in Niedersachsen

25.10.2011, 17:29 Uhr | dpa, dapd

Historischer Goldfund: Archäologen entdecken Schatz in Niedersachsen. Archäologen haben einen Goldschatz aus der Bronzezeit entdeckt (Quelle: Landesamt für Denkmalpflege/dpa)

Experten des niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege stoßen im Oktober vergangenen Jahres im Landkreis Diepholz auf einen historischen Goldschatz. Das gefundene Schmuckstück stammt aus der frühen Bronzezeit. (Quelle: Landesamt für Denkmalpflege/dpa)

Experten des niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege sind im Landkreis Diepholz auf einen historischen Goldschatz gestoßen.

Das gefundene Schmuckstück stammt wahrscheinlich aus der frühen Bronzezeit, wie die "Bild"-Zeitung Hannover berichtet. "Der Fund ist außergewöhnlich, einzigartig in Niedersachsen", sagte Wissenschaftsministerin Johanna Wanka (CDU) der Zeitung.

Archäologen vermuten weitere Schmuckstücke

Das Gold befindet sich den Angaben zufolge in einem 60 mal 60 Zentimeter großen Erdklumpen, in dem die Archäologen weitere Schmuckstücke vermuten. Nähere Erkenntnisse sollen Untersuchungen mit Computertomografen bringen. Anfang 2012 sollen erste Ergebnisse vorliegen. "Wir sind auf das Ergebnis schon sehr gespannt", erklärte Wanka.

Weitere Nachrichten und Links

Der Goldfund stammt wahrscheinlich aus der Zeit um 2000 bis 1200 vor Christi. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, handelt es sich um einen der größten Schätze, den niedersächsische Forscher je gefunden haben. Der Schatz soll, nachdem die Untersuchungen abgeschlossen wurden, in einem niedersächsischen Museum präsentiert werden. Möglicherweise handelt es sich um den Grabschatz eines Germanen.

Genauer Fundort bleibt geheim

Bereits im April 2011 entdeckten Archäologen im Landkreis Diepholz diesen Goldring (Quelle: Landesamt für Denkmalpflege/dpa)Bereits im April 2011 entdeckten Archäologen im Landkreis Diepholz diesen Goldring (Quelle: Landesamt für Denkmalpflege/dpa)Den genauen Fundort des Schatzes wollen die Archäologen nach "NDR"-Informationen nicht bekannt geben. Sie fürchten Amateur-Kollegen oder Grabräuber. Klar ist nur, dass der Germanen-Schmuck bei Ausgrabungen entlang der Nordeuropäischen Erdgasleitung NEL im Landkreis Diepholz gefunden wurde. In der Nähe der Gaspipeline wurde vor einiger Zeit bereits ein goldener Ring mit blauem Stein und ein rund 4000 Jahre altes Gräberfeld gefunden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal