• Home
  • Panorama
  • Wissen
  • Gesundheit: Gegen Grippe impfen? Was in Corona-Zeiten angezeigt ist


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen Text"Kegelbr├╝der": Richter f├╝hlt sich "verh├Âhnt"Symbolbild f├╝r einen TextFrau bei Politikertreffen get├ÂtetSymbolbild f├╝r einen TextBericht: Lindner will bei Hartz IV sparenSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star ├╝berfuhr Sohn mit Rasenm├ĄherSymbolbild f├╝r einen TextUkraine fahndet nach AbgeordnetemSymbolbild f├╝r ein VideoPilot filmt Kampfeinsatz in UkraineSymbolbild f├╝r einen TextMord an US-Musiker: Urteil gefallenSymbolbild f├╝r einen TextTour-Star renkt sich Schulter selbst einSymbolbild f├╝r einen TextSpears gr├╝├čt oben ohne aus FlitterwochenSymbolbild f├╝r ein VideoWimbledon: Die klare FavoritinSymbolbild f├╝r einen TextAnsturm auf Johnny Depp in HessenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserHarter Vorwurf gegen Bill KaulitzSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Gegen Grippe impfen? Was in Corona-Zeiten angezeigt ist

Von dpa
14.10.2020Lesedauer: 3 Min.
Eine Ärztin impft eine Person mit dem Arzneimittel Influsplit Tetra gegen Grippe.
Eine Ärztin impft eine Person mit dem Arzneimittel Influsplit Tetra gegen Grippe. (Quelle: Marcus Brandt/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Ist harmlos? Wie eine banale Erk├Ąltung? Bei der echten Grippe ist das eine Fehleinsch├Ątzung. Gesch├Ątzt 25 000 Tote gingen bei der au├čergew├Âhnlich schweren Welle 2017/18 in Deutschland auf das Konto der Influenza.

Aber auch weniger heftige Grippewellen machen sich in Arztpraxen und Krankenh├Ąusern bemerkbar. Experten und der Bundesgesundheitsminister werben nun auch wegen der Corona-Pandemie daf├╝r, dass sich Menschen bestimmter Gruppen impfen lassen sollten. Dazu Fragen und Antworten:

Wie wird die kommende Grippesaison?

Das l├Ąsst sich nicht vorhersagen, der Verlauf ist jedes Jahr unterschiedlich. In dieser Saison ist es aus Sicht der Fachleute aber besonders wichtig, die Zahl der F├Ąlle niedrig zu halten: wegen der Corona-Pandemie. G├Ąbe es gleichzeitig zahlreiche Erkrankte durch beide Erreger, k├Ânnte das die Krankenh├Ąuser ├╝berlasten. Die Entwicklung im Winter auf der S├╝dhalbkugel - Australien, Neuseeland, S├╝dafrika und -amerika - kann allerdings optimistisch stimmen: "Praktisch ausgefallen" sei die Grippewelle dort, sagte der Pr├Ąsident des Robert Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, am Mittwoch in Berlin.

Helfen die Corona-Regeln also auch gegen Grippe?

Abstand zu anderen Menschen halten, h├Ąufig H├Ąnde waschen, Alltagsmasken tragen und regelm├Ą├čig l├╝ften: Was gegen Corona empfohlen wird, n├╝tzt aus RKI-Sicht auch, um das Risiko einer Ansteckung mit Influenzaviren zu reduzieren. Auch insgesamt tr├Ąten wegen der Covid-19-Ma├čnahmen weniger Infektionskrankheiten auf, sagte Wieler. So habe es etwa seit M├Ąrz keinen Masernfall mehr hierzulande gegeben. Der Lockdown im Fr├╝hjahr bereitete wohl der vergangenen Grippewelle ein Ende: Sie fiel nach RKI-Daten mit einer Dauer von elf Wochen k├╝rzer aus als die Grippewellen der f├╝nf Vorsaisons.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spektakel auf Sylt ÔÇô und eine kleine Kirche in Aufruhr
Kirche St. Severin auf Sylt: Hier geben sich Christian Lindner und Franca Lehfeldt am Samstag das Jawort.


Wem wird die Impfung empfohlen?

Wie Covid-19 sei die Grippe besonders f├╝r ├ältere und chronisch Kranke gef├Ąhrlich, sagte Wieler. Neben diesen beiden Gruppen wird eine Impfung etwa auch Schwangeren und medizinischem Personal in Krankenh├Ąusern und Pflegeeinrichtungen empfohlen.

Wie gut ist der Schutz?

Nicht optimal. "Die Impfung wirkt nicht bei allen Geimpften gleich gut", sagte Wieler. Die Schutzwirkung bei jungen Erwachsenen liegt laut RKI bei bis zu 80 Prozent, bei ├älteren zwischen 40 und 60 Prozent. Aufgrund der H├Ąufigkeit von Grippef├Ąllen wird aber angenommen, dass durch die Impfung immer noch eine gro├če Zahl von Erkrankungen verhindert wird - laut dem RKI-Chef im Schnitt 400 000 F├Ąlle pro Jahr in Deutschland. Es sei der beste verf├╝gbare Schutz, ein "m├Ąchtiges Instrument". Wer trotz Impfung erkrankt, habe in der Regel keinen so schweren Verlauf, sagte Wieler. Erk├Ąltungen, die von anderen Erregern verursacht werden, kann man trotzdem bekommen.

Muss man einen schweren Grippeverlauf f├╝rchten, wenn man nicht zur Risikogruppe z├Ąhlt?

Eine Grippe verl├Ąuft nach RKI-Angaben bei gesunden Kindern und Erwachsenen unter 60 "in der Regel ohne schwerwiegende Komplikationen". Fachleute weisen aber darauf hin, dass Kinder bei der Influenza als Treiber von Infektionen gelten.

Sollten dann nicht besser alle Menschen geimpft werden?

Die St├Ąndige Impfkommission (Stiko) stellte sich in einer Stellungnahme vom Juli gegen die Idee der Impfung f├╝r Jedermann: Auch, weil dann der Impfstoff f├╝r die Risikogruppen nicht reichen k├Ânnte. Zum Schutz der Menschen und zur Entlastung der Gesundheitssysteme sei der gr├Â├čte Effekt zu erreichen, wenn die Impfquoten vor allem in den Risikogruppen "erheblich gesteigert" w├╝rden, hie├č es. Manche Krankenkassen k├╝ndigten dennoch an, allen Versicherten die Impfung wegen der Pandemie gratis anzubieten.

Wie viel Impfstoff gibt es?

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) betonte, es st├╝nden so viele Impfdosen zur Verf├╝gung wie noch nie: 26 Millionen. Laut dem Deutschen Haus├Ąrzteverband nehmen allerdings viele ├ärzte eine erh├Âhte Nachfrage wahr und viele Praxen m├╝ssten auf die n├Ąchsten Chargen warten. Spahn wies Bef├╝rchtungen vor Versorgungsengp├Ąssen am Mittwoch zur├╝ck, es k├Ânne aber momentan lokal und zeitlich zu Lieferengp├Ąssen kommen. Laut Paul-Ehrlich-Institut sind bislang rund 19 Millionen Dosen freigegeben. Spahn zufolge ist eine Impfung auch sp├Ąter im Jahr noch sinnvoll. Es dauert bis zu 14 Tage, bis der Schutz aufgebaut ist, der H├Âhepunkt der Grippewelle kommt in der Regel nach dem Jahreswechsel.

Wie beliebt war die Impfung bisher?

Laut Stiko hat das Interesse in den vergangenen zehn Jahren kontinuierlich abgenommen. Dass sich bei den ├ťber-60-J├Ąhrigen nur rund ein Drittel immunisieren lie├č, wird als "v├Âllig unzureichend" gewertet. Spahn wertete die Berichte ├╝ber die Nachfrage derzeit insofern als ermutigendes Zeichen - in anderen Jahren seien Millionen ungenutzte Impfdosen vernichtet worden. W├╝rden in dieser Saison alle verf├╝gbaren Dosen genutzt, erreiche man eine so hohe Impfquote wie noch nie, so Spahn.

Kann man gleichzeitig an Grippe und Covid-19 erkranken?

"Gleichzeitige Infektionen mit Grippe und einem anderen Virus sind sehr, sehr unwahrscheinlich", sagte der Virologe Hendrik Streeck k├╝rzlich der Deutschen Presse-Agentur. Das Immunsystem sei im Moment einer Infektion so in Alarm, dass eine zus├Ątzliche mit einer weiteren viralen Erkrankung sehr selten vorkomme.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Marc von L├╝pke-Schwarz
Von Marc von L├╝pke
AustralienCOVID-19CoronavirusDeutschlandGrippeJens SpahnLockdownNeuseelandRKIS├╝dafrika
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website