HomeRegionalMünchen

Rammstein in München: Veranstalter sagt Mega-Konzert ab – das ist der Grund


Das schaut München auf
Netflix
1. Monster: Die Geschichte von Jeffrey DahmerMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Veranstalter sagen Mega-Konzert von Rammstein ab

Von t-online, fas

Aktualisiert am 16.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Rammstein bei einer Show in Dänemark (Archivbild): Das Konzert auf der Theresienwiese sollte das größte der Band werden.
Rammstein bei einer Show in Dänemark (Archivbild): Das Konzert auf der Theresienwiese sollte das größte der Band werden. (Quelle: Gonzales Photo)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit 145.000 Menschen wollten Rammstein den Jahreswechsel in München feiern – ein Mega-Event. Doch nun haben die Veranstalter das geplante Konzert abgesagt.

Das geplante Rammstein-Konzert an Silvester in München wird nicht stattfinden. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge habe der Veranstalter Leutgeb das Event auf der Theresienwiese überraschend abgesagt. Zuvor hatte es Bedenken und Kritik an den Plänen gegeben, gleichwohl hatte der Münchner Stadtrat ein erstes OK für die Veranstaltung mit 145.000 Zuschauern gegeben.

Nun habe Leutgeb seine Pläne zurückgezogen. Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, habe es am Vormittag eine Videokonferenz mit den Genehmigungsbehörden gegeben. Für den Veranstalter sollen die Hürden zu hoch gewesen sein, heißt es weiter. Eine Genehmigung des Kreisverwaltungsreferat der Stadt stand zuletzt noch aus, die Behörde hatte bereits zuvor Sicherheitsbedenken angemeldet.

Veranstalter bereits mit Großkonzerten am Messegelände

Grund dafür war unter anderem die Kurzfristigkeit des Unterfangens: Die Pläne, das Mega-Konzert stattfinden zu lassen, waren erst vor wenigen Wochen öffentlich geworden und hatten eine Diskussion in der Stadt losgetreten. Auch das gleichzeitig stattfindende Winter-Tollwood auf der Theresienwiese hatte die Bedenken verstärkt.

Der österreichische Veranstalter Leutgeb Entertainment veranstaltet bereits aktuell mehrere Großkonzerte in München: Vor eineinhalb Wochen war bereits Andreas Gabalier am Messegelände vor mehr als 90.000 Menschen aufgetreten. Am kommenden Samstag soll Helene Fischer folgen, vor bis zu 150.000 Zuschauern. In der darauffolgenden Woche soll schließlich eine Show von Robbie Williams die kleine Konzertreihe komplettieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • sueddeutsche.de: "Rammstein-Konzert auf der Theresienwiese abgesagt"
  • tz.de: "Rammstein-Konzert auf der Theresienwiese in München abgesagt"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Klaus Wiendl
DänemarkRammsteinSilvester

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website