Sie sind hier: Home > Sport > Eishockey WM >

Eishockey-WM 2019: Deutschland besiegt Slowakei in dramatischer Partie

Eishockey-WM  

Dramatische Schlussphase: Deutsches Team siegt weiter

16.05.2019, 08:40 Uhr | t-online.de

Deutschland gewinnt gegen die Slowakei. (Quelle: imago / ActionPictures)
DEB-Team schlägt Slowakei

Deutschlands Siegesserie bei der Eishockey-WM hält an: Das Team um NHL-Star Leon Draisaitl konnte sich gegen die Slowakei durchsetzen. (Quelle: Perform/ePlayer)

Eishockey-WM in Bildern: Das deutsche Team um Leon Draisaitl konnte auch die Slowakei besiegen. (Quelle: Perform/ePlayer)


Vierter Sieg im vierten Spiel: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft stürmt bei der WM in der Slowakei zum nächsten Erfolg  dank eines Doppelschlags in den letzten Minuten.

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft kann bei der WM in der Slowakei für das Viertelfinale planen. Das Team um NHL-Star Leon Draisaitl bezwang den Gastgeber mit 3:2 (0:0, 1:2, 2:0) und behauptete in der Vorrundengruppe A die Tabellenführung.

Ohne NHL-Torwart Grubauer

Nach ihrem besten WM-Start seit 1930 ist die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) nur noch theoretisch von einem der ersten vier Plätze zu verdrängen, die zur Teilnahme an der K.o.-Runde berechtigen. Die letzten Gegner in der Vorrunde sind am Samstag (16.15 Uhr) Kanada, am Sonntag (16.15 Uhr) die USA und am Dienstag (12.15 Uhr/alle Sport1) Finnland.


US-Collegespieler Marc Michaelis (24.), Markus Eisenschmid (59.) und Draisaitl (27 Sekunden vor Schluss) erzielten vor 7440 Zuschauern in der Steel Arena in Kosice die Tore für das Team von Bundestrainer Toni Söderholm, das auf den angeschlagenen NHL-Torwart Philipp Grubauer verzichten musste. Für die Slowaken, die die deutsche Mannschaft nicht mehr einholen können, trafen Andrej Sekera (29.) und Libor Hudacek (30.).

"Ich habe in dem ganzen Spiel nichts wirklich Gutes hinbekommen. Da habe ich gedacht: Eine gute Aktion muss ich noch zustande bringen", sagte Siegtorschütze Draisaitl: "Das waren vier überragende Mannschaftsleistungen." Teamkollege Yannic Seidenberg warnte: "Vier Siege sind schön, aber das Turnier ist noch nicht zu Ende. Nur an einem Sahnetag können wir auch die Großen schlagen."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal