t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern: Manuel Neuer erntet Spott von Eintracht-Frankfurt-Fans | Newsblog


Frankfurt-Fans verspotten Neuer

Von t-online, sid, dpa
Aktualisiert am 10.12.2023Lesedauer: 21 Min.
Manuel Neuer: Die Fans der Eintracht verspotteten den Keeper.Vergrößern des BildesManuel Neuer: Die Fans der Eintracht verspotteten den Keeper. (Quelle: IMAGO/Frank Hoermann / SVEN SIMON/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Der FC Bayern München ist der erfolgreichste Klub Deutschlands. In unserem Newsticker finden Sie alle wichtigen Meldungen rund um den Rekordmeister.

Sonntag, 10. Dezember 2023

Neuer erntet Spott von Frankfurt-Fans

Der deutsche Rekordmeister ging 1:5 in Frankfurt unter. Die Fans von Eintracht Frankfurt verspotteten Torhüter Manuel Neuer und riefen laut "Bild"-Zeitung: "Neuer auf die Bank. Neuer auf die Bank."

Die Rufe richteten sich demnach nicht gegen die Leistung des Keepers am Samstagnachmittag sondern spielten wohl auf die Heim-EM 2024 an. Noch ist nicht klar, welchen Torhüter Bundestrainer Julian Nagelsmann spielen lassen wird.

Marc-André ter Stegen musste wegen Rückenbeschwerden zuletzt operiert werden. Die Fans der Eintracht hoffen natürlich, dass sie Kevin Trapp als Stammtorhüter bei der Fußball-EM sehen.

Freitag, 08. Dezember 2023

Müller muss warten: Erste Verhandlungsrunde ausgefallen

Der FC Bayern und Thomas Müller wollen ihre Zusammenarbeit verlängern, doch die erste Runde im Vertragspoker zwischen Klub und Spieler ist offenbar ausgefallen. Wie "Bild" berichtet, sei das Schnee-Chaos in und um München der Grund für den Ausfall gewesen.

Müller stellte vor wenigen Wochen klar, dass er mindestens ein Jahr über seinen 2024 auslaufenden Vertrag beim deutschen Rekordmeister weiterspielen möchte. Auch Bayerns Präsident Herbert Hainer betonte vergangenen Sonntag, dass er Müller halten wollen würde: "Wir führen Gespräche mit ihm, ich bin da auch zuversichtlich und wünsche mir ganz fest, dass Thomas bei uns bleibt."

Wie das Medium berichtet, will Sportdirektor Christoph Freund die Verlängerung mit Müller noch vor Weihnachten fix machen. Sollte Müller bis 2025 in München bleiben, würde er sein 25-jähriges Jubiläum bei Bayern feiern können.

Gegen Frankfurt: Bayern-Star vor Comeback

Nationalspieler Jamal Musiala wird nach dem Auskurieren seiner Muskelverletzung am Samstag sein Comeback für den FC Bayern geben. "Mit Sicherheit" werde er "nicht 90 Minuten" spielen, sagte Trainer Thomas Tuchel vor dem Spiel bei Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr im Liveticker bei t-online), zum Einsatz werde Musiala aber auf jeden Fall kommen: "Wir werden schauen, ob er das Spiel startet für uns oder beendet."

Davon abgesehen kann Tuchel nahezu aus dem Vollen schöpfen. Mit Ausnahme der verletzten Matthijs de Ligt und Bouna Sarr sind alle Spieler einsatzbereit.

Donnerstag, 07. Dezember 2023

Englische Topklubs wollen Ex-Bayern-Talent

Fans des FC Bayern werden bei dem Namen Kenan Yildiz hellhörig. Denn: Der 18-Jährige durchlief die Jugend des Klubs bis zur U19. Im vergangenen Jahr wechselte er in die A-Jugend von Juventus Turin und schaffte den Sprung zu den Profis. Dort überzeugt er bisher mit seinen Leistungen – und hat das Interesse von Topklubs aus der Premier League geweckt.

Wie die "Daily Mail" berichtet, ist sowohl der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp an dem jungen Profi interessiert als auch der FC Arsenal. Letzterer Verein will bereits im Januar bei "Juve" und Yildiz anklopfen. Doch auch die "Reds" haben das Ex-Bayern-Talent auf dem Zettel. Wohl, weil Sportdirektor Jörg Schmadtke ihn empfohlen haben soll. Das berichtet das italienische Portal "Calciomercato". Ob Juventus den Spieler abgeben würde, ist fraglich. Noch hat er einen Vertrag bis 2027.

Mittwoch, 6. Dezember 2023

Bericht: Bayern sieht Leihe als "unglücklichen Fehler"

Wie geht es weiter mit Josip Stanišić? Der kroatische Verteidiger des FC Bayern ist aktuell an Tabellenführer Bayer Leverkusen ausgeliehen – bekommt bei Bayer aber kaum Spielzeit. Ein Umstand, der den Münchnern offenkundig nicht gefällt, sollte der 23-Jährige am Rhein doch Spielpraxis sammeln.


Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website