Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Vier BVB-Gerüchte: Wer könnte der Aubameyang-Ersatz werden?

...

Wer geht, wer kommt?  

Vier heiße BVB-Gerüchte

17.01.2018, 14:03 Uhr | lr, t-online.de

Vier BVB-Gerüchte: Wer könnte der Aubameyang-Ersatz werden?. Michy Batshuayi: Der Belgier ist beim FC Chelsea mit seiner Joker-Rolle unzufrieden. (Quelle: imago/ZUMA Press)

Michy Batshuayi: Der Belgier ist beim FC Chelsea mit seiner Joker-Rolle unzufrieden. (Quelle: ZUMA Press/imago)

Borussia Dortmund ist das Gesprächsthema auf dem Transfermarkt: Was passiert mit Aubameyang? Wer könnte ihn ersetzen? Und was passiert noch in der Abwehr? t-online.de gibt den Überblick.

Lässt der BVB Aubameyang zum FC Arsenal ziehen?

Im Fall des Top-Torjägers steht die Dortmunder Vereinsführung vor einer richtungsweisenden Entscheidung: Gibt der Klub nach Ousmane Dembélé dem zweiten Profi nach, der einen Wechsel offensichtlich erzwingen will? Aubameyang hatte zuletzt sogar eine Teambesprechung geschwänzt. Das könnte ein fatales Signal an all die anderen jungen und begehrten BVB-Profis wie Christian Pulisic oder Jadon Sancho sein. Oder verzichten die Dortmunder auf eine hohe Ablösesumme und riskieren Dauerstreit mit Aubameyang, um ein deutliches Zeichen zu setzen?

Pierre-Emerick Aubameyang: Seine Zukunft ist das Gesprächsthema der Bundesliga. (Quelle: imago/DeFodi)Pierre-Emerick Aubameyang: Seine Zukunft ist das Gesprächsthema der Bundesliga. (Quelle: DeFodi/imago)

Gesichert ist bislang nur das Interesse des FC Arsenal. Übereinstimmenden Berichten zufolge soll der Londoner Klub bereit sein, umgerechnet zwischen 65 und 70 Mio. Euro zu bezahlen. Die Summe würde etwas sinken, sollte Olivier Giroud ein Teil des Deals werden. Arsenal soll bereit sein, den Franzosen abzugeben.

Allerdings ist er ein klassischer Strafraumstürmer, der zudem bei Arsenal nie annähernd die Torquote eines Aubameyang erreicht hat und mit 31 Jahren auch schon in fortgeschrittenem Fußballer-Alter ist. Diese Saison erzielte er sieben Treffer, im Schnitt traf er alle 173 Minuten. Aubameyang schlägt im Durchschnitt alle 97 Minuten zu.

► Prognose: Alle Zeichen deuten auf einen Abschied von Aubameyang hin, zu zerüttet scheint das Verhältnis zum Rest des Klubs. "Bild" berichtet sogar, dass Aubameyangs Vater bereits zu Verhandlungen in London sein soll.

Auba-Ersatz: Holt der BVB Batshuayi?

Er hätte die Torquote Aubameyangs: Obwohl der Belgier Michi Batshuayi beim FC Chelsea diese Saison meist nur Joker für die letzten Minuten ist, hat er schon neun Saisontreffer erzielt – dabei traf er im Durchschnitt genau wie Aubameyang alle 97 Minuten. "Bild" bringt ihn nun als Nachfolger ins Gespräch.

Anzeige: Jetzt anmelden, 100 € Prämie sichern und die Bundesliga tippen

Schon 2016, als der belgische Nationalstürmer für umgerechnet etwa 39 Millionen Euro von Olympique Marseille zu Chelsea wechselte, soll die Borussia ernsthaftes Interesse gehabt haben. Auch Batshuayi ist im Gegensatz zu Aubameyang eher ein klassischer Mittelstürmer. Doch seine Trefferquote ist imponierend. Die Ablöse könnte der BVB locker stemmen. Und aus Sicht von Batshuayi ergibt ein Wechsel ebenfalls Sinn, um sich für die WM zu empfehlen.

Prognose: Das könnte passen!

Geht Marc Bartra nach Spanien?

In der Dortmunder Innenverteidigung sind zurzeit Sokratis und Ömer Toprak gesetzt, dazu wurde das Schweizer Talent Manuel Akanji für knapp 21 Millionen Euro inklusive Boni vom FC Basel verpflichtet. Deshalb soll Marc Bartra laut "Sport Bild" an einem Wechsel zurück in seine Heimat Spanien interessiert sein, um sich dort für einen Platz im WM-Kader zu empfehlen. Mit Neven Subotic (zum AS Saint-Etienne?) gibt es um einen weiteren Abwehrspieler Wechselgerüchte.

Marc Bartra: Der Spanier fürchtet um seinen Platz im WM-Kader. (Quelle: imago/Kirchner-Media)Marc Bartra: Der Spanier fürchtet um seinen Platz im WM-Kader. (Quelle: Kirchner-Media/imago)

Prognose: Der BVB wird nur noch einen Innenverteidiger abgeben. Ein Bartra-Verkauf wäre lukrativer, Subotic wohl sportlich leichter zu ersetzen.

Holt der BVB Jonathan Tah im Sommer?

Langfristig scheint der BVB seine Abwehr noch grundlegender umbauen zu wollen: Wie die "WAZ" berichtet, arbeiten die Dortmunder Verantwortlichen bereits an einer Verpflichtung von Leverkusens Innenverteidiger Jonathan Tah. Der Nationalspieler soll dem Bericht zufolge eine Ausstiegsklausel in Höhe von 25 Millionen Euro besitzen. Doch es gibt auch noch namhaftere Interessenten – wie den FC Barcelona. Über das Interesse der Katalanen hatte Tah zu t-online.de gesagt: "Ich glaube, jeder junge Fußballer würde lügen, wenn er behaupten würde, dass Barça keine reizvolle Aufgabe wäre."

Jonathan Tah: Der Leverkusener Abwehrspieler soll eine Ausstiegsklausel haben. (Quelle: imago/Deutzmann)Jonathan Tah: Der Leverkusener Abwehrspieler soll eine Ausstiegsklausel haben. (Quelle: Deutzmann/imago)

► Prognose: Tah ist einer der interessantesten deutschen Abwehrspieler, allerdings auch international heiß umworben. Der BVB bekommt ihn nur, wenn die direkte Champions-League-Quali gelingt und die Entwicklung unter Peter Stöger positiv verläuft. 

Quellen:
- Bericht über Aubameyang-Poker in "Bild"
- "SportBild" zu einem möglichen Bartra-Wechsel
- Bericht der WAZ zum BVB-Interesse an Tah
- Tah im t-online.de-Interview

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018