Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Rummenigge spricht über Kovac, Transfers und den BVB

Kovac, Transfers, BVB  

Rummenigge spricht über die Bayern-Baustellen

16.07.2019, 12:58 Uhr | lr, t-online.de, dpa

 (Quelle: Omnisport)
Bayern-Boss Rummenigge: US-Tour "ein Muss"

Der FC Bayern München weilt auch zur Sommer-Vorbereitung 2019 wieder in den USA. Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge erklärt, warum dieses Trainingslager unumgänglich ist. (Quelle: Omnisport)

"Ein Muss": Karl-Heinz Rummenigge erklärt, warum das US-Trainingslager für die Bayern unumgänglich ist. (Quelle: Omnisport)


Direkt nach der Ankunft des FC Bayern München in den USA stellt sich Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge ausführlich den Fragen der Reporter – und gewährt einen Einblick in die aktuellen Pläne des Rekordmeisters.

Selten war eine Sommerpause in den vergangenen Jahren so brisant wie diese beim FC Bayern. Der deutsche Rekordmeister arbeitet am Umbruch im Kader. Doch vor allem ein Ersatz für die Alt-Stars Franck Ribéry und Arjen Robben lässt noch auf sich warten.

Wie beurteilen die Verantwortlichen die Situation? Was bedeutet das für Trainer Kovac? Und was ist an aktuellen Transfergerüchten dran? Karl-Heinz Rummenigge beantwortete einige dieser Fragen direkt nach der Ankunft in Los Angeles am Montagabend (Ortszeit), wo der FC Bayern seine Testspiel-Reise durch die USA beginnt. 

t-online.de dokumentiert die wichtigsten Aussagen des Bayern-Bosses.

Rummenigge über ...

... die Zukunft von Trainer Niko Kovac: "Wir sind daran interessiert, dass wir auch auf der Trainer-Position Kontinuität haben. Ich wünsche ihm eine genauso erfolgreiche Saison wie im Vorjahr mit dem Double – und die eine oder andere Runde mehr in der Champions League. Dann wären alle hochzufrieden beim FC Bayern. Ich glaube, dass Niko weiß, dass wir ein Klub sind, der Erfolg braucht. Dem stellt er sich, dem stellen sich alle hier in dem Klub. Wir sind erfolgsverwöhnt. Und du musst Erfolg haben, um den Verein aus Wallungen fernzuhalten."

... eine Vertragsverlängerung von Robert Lewandowski: "Eingetütet ist es nicht, aber bei Robert gibt es schon die Entwicklung, dass er sich bei Bayern München extrem wohl fühlt. Das ist ein Spieler, der kann leicht noch einige Jahre auf dem Niveau spielen, wenn man sich seinen Körper anschaut. Wenn man so einen Spieler hat, gibt man den auch nicht ab. Deswegen haben wir im letzten Jahr auch entschieden, in der Richtung auch gar nicht nachzudenken."

Robert Lewandowski: Der Superstar steht vor einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern. (Quelle: imago images/Sven Simon)Robert Lewandowski: Der Superstar steht vor einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern. (Quelle: Sven Simon/imago images)

... eine Rückkehr von Ex-Stürmer Mario Mandzukic: "In der Richtung ist nichts geplant."

... weitere Transfers: "Ich will nichts versprechen. Einen Flügelspieler brauchen wir noch, und quantitativ noch einen weiteren Spieler."

... die aktuelle Qualität des Kaders: "Wir haben eine gute Mannschaft. Und wenn ich mir allein unsere Abwehr mit Alaba, Hernández, Süle, Kimmich, Pavard und Jérôme (Boateng) anschaue, bei dem man noch abwarten muss, was sich bei ihm noch entwickelt, muss ich sagen, sehe ich wenig Besseres in Europa."

Vorstandschef Rummenigge mit Neuzugang Lucas Hernandez: "Ich sehe wenig bessere Abwehrreihen in Europa." (Quelle: imago images/Lackovic)Vorstandschef Rummenigge mit Neuzugang Lucas Hernandez: "Ich sehe wenig bessere Abwehrreihen in Europa." (Quelle: Lackovic/imago images)

... den Bayern-Nachwuchs: "Was wir besser machen müssen, ist, dass wir Spieler mit 17, 18 oder 19 Jahren früher zu uns holen oder sie bei uns entwickeln."


... die Kampfansage von Borussia Dortmund: "Wir sind an Konkurrenz interessiert und an Emotionalität. Da ist es absolut korrekt, wenn Dortmund in der Richtung Ansprüche anmeldet. So wissen wir vom ersten Tag an, dass wir konzentriert und gut spielen müssen, damit wir auch im achten Jahr unseren Titel verteidigen können. Auch im Jahr 2020 wird die deutsche Meisterschaft nur über Bayern München entschieden."

Nur ein Thema wollte Rummenige nicht kommentieren: die anhaltenden Gerüchte um einen Wechsel von Nationalspieler Leroy Sané (Manchester City). Auf eine Nachfrage der "Sport Bild" antwortete der Vorstandsboss auf Englisch mit "Surprise, surprise" – lassen Sie sich überraschen.

Verwendete Quellen:
  • mit Material der dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal