t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportBundesliga

Erster BVB-Neuzugang im Sommer fix: Coulibaly von PSG – trotz Kreuzbandriss


Er soll aus Paris kommen
Bericht: Erster BVB-Neuzugang im Sommer fix

Von t-online, dd

Aktualisiert am 02.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Treibt die BVB-Kaderplanung voran: Sportdirektor Michael Zorc.Vergrößern des BildesTreibt die BVB-Kaderplanung voran: Sportdirektor Michael Zorc. (Quelle: imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Borussia Dortmund hat angeblich den ersten Neuzugang für die neue Saison verpflichtet. Das berichtet die "Bild". Bestätigt ist der Transfer des 17-Jährigen allerdings noch nicht. Wer ist der neue Mann?

Der BVB hat wohl den ersten Spieler für seinen neuen Trainer Marco Rose verpflichtet. Wie die "Bild" am Montag berichtete, holen die Schwarz-Gelben Verteidiger Soumaila Coulibaly von Paris St. Germain.

Das Interesse der Dortmunder am 17-jährigen Abwehr-Juwel war über die letzten Wochen bekanntgeworden. Auch der FC Bayern München soll den Youngster im Visier gehabt haben. Nun hat sich aber der Revierklub allem Anschein nach durchgesetzt.

Und: Obwohl Coulibaly aktuell noch lange mit einem erst kürzlich zugezogenen Kreuzbandriss ausfällt, hat das BVB-Management um Sportdirektor Michael Zorc den Transfer offenbar abgeschlossen – ein Indiz, wie überzeugt man in Dortmund vom Talent des 1,90-Meter-Manns ist. Bei der Mannschaft des künftigen Trainers Marco Rose soll Coulibaly dann – wenn wieder fit – direkt zur Profi-Mannschaft stoßen.

Coulibalys Vertrag in Paris läuft im Sommer aus, er würde damit ablösefrei vom französischen Serienmeister nach Deutschland wechseln. Beim BVB stehen derzeit drei gelernte Innenverteidiger im Kader: Ex-Nationalspieler Mats Hummels, der Schweizer Manuel Akanji und Coulibalys Landsmann Dan-Axel Zagadou, dazu musste zuletzt der vielseitig einsetzbare Mittelfeldspieler Emre Can immer wieder mal aushelfen, wenn kurzfristig Not am Mann war. Mit Neuzugang Coulibaly wären die Borussen in der Defensive bei einer Verpflichtung wieder deutlich breiter – und für die Zukunft – aufgestellt.

Verwendete Quellen
  • Bericht der "Bild"
  • Daten bei transfermarkt.de
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website