Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportBundesliga

Hertha BSC: Matheus Cunha wechselt für Rekordsumme zu Atlético Madrid


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRückschlag für LNG-StrategieSymbolbild für einen TextRKI sieht Anstieg schwerer Corona-FälleSymbolbild für einen TextBerlin: Mann stirbt nach PolizeieinsatzSymbolbild für einen TextKeine Papst-Audienz: Tourist zerstört BüsteSymbolbild für einen TextRussen fliehen in Boot nach AlaskaSymbolbild für einen TextFormel-1-Star frustriert über TrainingSymbolbild für einen TextTankstellen verzeichnen RekordplusSymbolbild für einen TextSchock für DFB-Elf: EM-Heldin verletztSymbolbild für einen TextMessi macht Ankündigung vor Katar-WMSymbolbild für einen TextDSDS-Sieger ist verlobtSymbolbild für einen TextKlinik dementiert Gerücht um "Wiesn-Welle"Symbolbild für einen Watson TeaserFinanzminister überrascht mit Rap-EinlageSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Für Rekordsumme: Hertha-Star wechselt zu Atlético Madrid

Von t-online, np

Aktualisiert am 25.08.2021Lesedauer: 1 Min.
Matheus Cunha: Der Brasilianer verlässt die Hertha in Richtung Madrid.
Matheus Cunha: Der Brasilianer verlässt die Hertha in Richtung Madrid. (Quelle: Revierfoto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit Januar 2020 spielte Matheus Cunha für Hertha BSC. Besonders im ersten Jahr wusste der Brasilianer in Berlin zu begeistern. Doch in den vergangenen Monaten wurde das Verhältnis zur Hertha angespannter – und führte nun zum Abschied.

Matheus Cunha verlässt Hertha BSC in Richtung Spanien. Der Brasilianer hat einen Vertrag bei Atlético Madrid unterschrieben, teilte der deutsche Bundesligist mit.

Bobic: "Matheus wollte eine neue Herausforderung"

"Im Fußball ergeben sich oft kurzfristig neue Möglichkeiten für Spieler und Klubs. Wichtig ist dabei, dass ein solcher Transfer dann für alle Beteiligten Sinn ergibt und man sich im Guten voneinander verabschiedet", so Herthas Geschäftsführer Fredi Bobic in einer Mitteilung des Vereins.

"In diesem Fall wollte Matheus eine neue Herausforderung und hat diese für sich bei einem Champions-League-Klub in Spanien gefunden. Wir bedanken uns ausdrücklich für seinen Einsatz für Hertha BSC und wünschen ihm sportlich wie persönlich alles Gute für seine Zukunft."

Medienberichten zufolge bringt Cunha eine Ablösesumme von mehr als 30 Millionen Euro ein. So viel hat Hertha noch nie für einen Spieler eingenommen. Zuvor war Valentino Lazaro mit 22 Millionen Euro (2019 zu Inter Mailand) der Rekordverkauf gewesen.

Cunha war Anfang 2020 von Rasenballsport Leipzig nach Berlin gewechselt. Für die Alte Dame kam er in 40 Partien auf 23 Torbeteiligungen und empfahl sich in dieser Zeit auch für die brasilianische Nationalmannschaft, mit der er im Sommer 2021 in Tokio die Goldmedaille holte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung Hertha BSC
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Max Kruses Lamborghini wurde gestohlen
Carsten Janz
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko
Atlético MadridFredi BobicHertha BSCMadridMatheus CunhaSpanien
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website