• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Europa League
  • Europa League: Barcelona, Braga, Lyon und Rangers weiter - Monaco raus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextHeftige Unwetter: Viele SchĂ€denSymbolbild fĂŒr einen TextSchlagerstar muss Konzerte absagenSymbolbild fĂŒr ein Video2.000 Jahre alte Schildkröte ausgegrabenSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche verbrauchen weniger GasSymbolbild fĂŒr einen TextARD-Serienstar erlitt ZusammenbruchSymbolbild fĂŒr einen TextBundesliga-Klubs starten neue KooperationSymbolbild fĂŒr einen TextSöhne besuchen Becker im GefĂ€ngnisSymbolbild fĂŒr einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild fĂŒr einen TextVerstappen gegen Sperre fĂŒr F1-LegendeSymbolbild fĂŒr einen TextNarumol zeigt ihre TöchterSymbolbild fĂŒr einen TextEinziges Spaßbad von Sylt muss schließenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Barcelona, Braga, Lyon und Rangers weiter - Monaco raus

Von dpa
Aktualisiert am 17.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Ousmane Dembele (l) vom FC Barcelona am Ball wird von Alexandru Cicaldau von Galatasaray Istanbul attackiert.
Ousmane Dembele (l) vom FC Barcelona am Ball wird von Alexandru Cicaldau von Galatasaray Istanbul attackiert. (Quelle: Uncredited/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Der FC Barcelona steht im Viertelfinale der Europa League.

Dank der Treffer von Pedri (37. Minute) und Pierre-Emerick Aubameyang (49.) setzten sich die Katalanen im AchtelfinalrĂŒckspiel bei Galatasaray Istanbul mit 2:1 (2:1) durch, nachdem das Hinspiel torlos ausgegangen war. Marcao hatte den tĂŒrkischen Fußball-Rekordmeister in der 37. Minute in Front gebracht.

Derweil schied die AS Monaco mit den frĂŒheren Bundesliga-Profis Kevin Volland und Alexander NĂŒbel aus. Nach dem 0:2 im Hinspiel reichte den Monegassen ein 1:1 (0:1) gegen den SC Braga nicht zum Weiterkommen. Nicht mehr im Wettbewerb ist zudem Rekordgewinner FC Sevilla, der am Donnerstagabend bei West Ham United mit 0:2 (0:1, 0:0) nach VerlĂ€ngerung verlor.

In die nĂ€chste Runde zogen auch die Glasgow Rangers und Olympique Lyon ein. Die Rangers verloren zwar bei Roter Stern Belgrad mit 1:2 (0:1), hatten sich aber mit dem 3:0 im Hinspiel ein gutes Polster verschafft. Lyon kam im RĂŒckspiel gegen den FC Porto zu einem 1:1 (1:1), das Hinspiel hatte der französische Club mit 1:0 gewonnen.

Ebenfalls im Viertelfinale ist Bundesligist RB Leipzig, nachdem Gegner Spartak Moskau wegen der russischen Invasion in die Ukraine aus dem Wettbewerb ausgeschlossen worden war.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
BarcelonaFC BarcelonaGalatasaray IstanbulPierre-Emerick Aubameyang
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website