Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nations League >

Nach DFB-Pleite gegen Niederlande: Boateng fällt gegen Frankreich aus

DFB-Star bereits abgereist  

Boateng fällt gegen Weltmeister Frankreich aus

14.10.2018, 16:10 Uhr | dpa, t-online.de

Nach DFB-Pleite gegen Niederlande: Boateng fällt gegen Frankreich aus. Jerome Boateng: Der deutsche Nationalspieler wird das Nations-League-Spiel gegen Weltmeister Frankreich verpassen. (Quelle: imago/Revierfoto)

Jerome Boateng: Der deutsche Nationalspieler wird das Nations-League-Spiel gegen Weltmeister Frankreich verpassen. (Quelle: Revierfoto/imago)

Nächster Rückschlag für die deutsche Nationalmannschaft. Jérôme Boateng wird dem DFB-Team im Abstiegskampf in der Nations League nicht zur Verfügung stehen.

Abwehrspieler Jérôme Boateng wird beim Nations-League-Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Paris gegen Weltmeister Frankreich am nächsten Dienstag (20.45 Uhr im Liveticker bei t-online.de) fehlen.

Wadenprobleme bei Boateng

Der 30 Jahre alte Innenverteidiger des FC Bayern quälte sich beim 0:3 gegen die Niederlande am Samstagabend in Amsterdam mit muskulären Problemen bis zum Abpfiff. Bundestrainer Joachim Löw hatte auf eine Auswechslung verzichtet.



Am Sonntag teilte der DFB mit, dass Boateng wegen Wadenproblemen aus Amsterdam abgereist sei und am Dienstag nicht spielen könne.

Als Ersatz für den verletzten Boateng stehen dem Bundestrainer beim wichtigen Spiel in Paris jetzt Niklas Süle und der nachnominierte Jonathan Tah zur Verfügung. Deutschland belegt nach zwei Spielen in der Gruppe eins der Liga A den letzten Platz hinter Spitzenreiter Frankreich und den Niederlanden. 

Training, Regeneration und Aufarbeitung

Am Tag nach der Schmach in Amsterdam stand für die Reservisten und Einwechselspieler nach Verbandsangaben ein Training auf dem Gelände von Ajax Amsterdam auf dem Programm. Die Akteure der Startelf absolvierten ein Regenerationsprogramm im Teamhotel. Das Motto im DFB-Quartier vor der Weiterreise nach Paris am Montagvormittag lautete: Kräfte sammeln, Kräfte bündeln, Köpfe frei bekommen.



Löw arbeitete mit seinem Stab das Geschehen gegen die Niederländer auf. "Jetzt gilt es, ein paar Gespräche zu führen und dieses Spiel nochmal genau unter die Lupe zu nehmen", hatte der Bundestrainer am Samstagabend erklärt: "Wir Trainer müssen die richtigen Schlüsse ziehen für das Spiel gegen Frankreich."

Das DFB-Team wird am Montagvormittag von Amsterdam nach Paris reisen. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Waschmaschinen: wenn du waschsam bleibst
gefunden auf otto.de
ANZEIGE
Jetzt 80,- € geschenkt beim Kauf einer Milch-Maschine
von NESPRESSO
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018