Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Nations League: Das muss passieren, damit Deutschland nicht absteigt

Abstiegskampf in der Nations League  

Das muss passieren, damit Deutschland nicht absteigt

17.10.2018, 21:10 Uhr | t-online.de, BZU

Nations League: Das muss passieren, damit Deutschland nicht absteigt. Niedergeschlagen: Joshua Kimmich (l.) und Leroy Sané. (Quelle: imago/Laci Perenyi)

Niedergeschlagen: Joshua Kimmich (l.) und Leroy Sané. (Quelle: Laci Perenyi/imago)

Drei Spiele, ein Punkt, Gruppenletzter. Deutschland steckt in der Nations League mitten im Abstiegskampf. Den Klassenerhalt hat die DFB-Elf nicht mehr selbst in der Hand.

Nur ein einziges Pflichtspiel konnte Deutschland in diesem Kalenderjahr gewinnen: das 2:1 über Schweden bei der WM. In der Nations League kassierte die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw zwei Niederlagen in der Fremde und ist nach drei Spieltagen Letzter. Frankreich führt die Tabelle mit sieben Punkten an und steht kurz vor dem Einzug in die Finalrunde.


Die Niederlande haben bisher nur zwei Spiele gespielt. In Frankreich (1:2) gab es eine Pleite, gegen Deutschland (3:0) einen Sieg. Im November entscheidet sich, wer die Gruppe gewinnt und vor allem, wer absteigt. Während Frankreich nur Erster oder Zweiter werden kann, kann Deutschland bestenfalls auf dem zweiten Rang landen. Und genau dahin will das deutsche Team, ist aber auch auf Schützenhilfe aus Frankreich angewiesen. Bevor Joshua Kimmich und Co. am 19. November in Gelsenkirchen auf die Niederlande treffen, kann schon vorher der Abstieg besiegelt werden. 

Welche Szenarien gibt es für Deutschland?

Szenario 1: Die Niederlande gewinnt gegen Frankreich

Sollte die "Elftal" gegen Frankreich als Sieger vom Platz gehen, ist Deutschland sicher abgestiegen. In diesem Fall wäre die DFB-Elf fünf Punkte hinter den Niederlanden und sechs hinter Frankreich.

Szenario 2: Die Niederlande holen einen Punkt gegen Frankreich

Frankreich hätte mit einem Unentschieden in Rotterdam den Gruppensieg sicher. Die Niederlande hingegen könnten mit einer Niederlage gegen Deutschland noch absteigen. Aber: Die Ausgangslage spricht klar für "Oranje". Das Team von Joachim Löw bräuchte also einen mehr als klaren Sieg.

So wird bei Punktgleichheit die Reihenfolge in der Tabelle bestimmt:

1. Direkter Vergleich
2. Bessere Tordifferenz
3. Größere Anzahl erzielter Tore
4. Größere Anzahl an Auswärtstoren
5. Mehr Siege
6. Mehr Auswärtssiege
7. Geringere Gesamtzahl an Strafpunkten (errechnet aus Gelben und Roten Karten)
8. Platzierung in der UEFA-Koeffizientenrangliste für Nationalmannschaften

Szenario 3: Die Niederlande verliert gegen Frankreich

Deutschland hätte alles selbst in der Hand. Ein Sieg würde reichen, um sich mit vier Punkten noch auf den zweiten Platz zu retten. Joachim Löw hätte den Kopf in diesem Fall noch mal rechtzeitig aus der Schlinge gezogen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018