Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

Deutsche Nationalmannschaft: Das sind die drei Gewinner von Hansi Flick

Flicks Gewinner  

Jonas wer?

15.11.2021, 13:36 Uhr
Deutsche Nationalmannschaft: Das sind die drei Gewinner von Hansi Flick. Leroy Sané (m.) feiert mit Teamkollegen ein Tor: Der Bayern-Spieler zählt zu den Gewinnern unter Hansi Flick. (Quelle: imago images/MIS)

Leroy Sané (m.) feiert mit Teamkollegen ein Tor: Der Bayern-Spieler zählt zu den Gewinnern unter Hansi Flick. (Quelle: MIS/imago images)

Am 1. August übernahm Hansi Flick offiziell das Amt des deutschen Bundestrainers. In sieben Partien holte er sieben Siege. Drei Spieler konnten sich dabei besonders ins Rampenlicht spielen. 

Hansi Flick hat den Startrekord geknackt. Mit dem 4:1 in Armenien sicherte sich der Bundestrainer den siebten Sieg in seinem siebten Spiel. Gestaltete sich das erste Match in St. Gallen gegen Liechtenstein (2:0) noch als etwas zähe Angelegenheit, überzeugte die DFB-Elf in den weiteren Partien mit starken Leistungen und überzeugendem Offensivfußball.

31:2 Tore sprechen dabei eine deutliche Sprache – obgleich die Gegner mit Liechtenstein, Armenien, Island, Rumänien und Nordmazedonien nicht die größten Kaliber waren. "Man muss das natürlich ein bisschen relativieren, weil wir nicht extrem schwierige Gegner in der Gruppe haben", ordnete auch Thomas Müller die guten Ergebnisse ein. 

Dennoch zeigt sich, dass die deutsche Mannschaft unter ihrem neuen Trainer gewillt ist zu begeistern. Flick hat es geschafft, in wenigen Monaten das phlegmatisch wirkende Team zu einer ehrgeizigen Einheit umzufunktionieren. 

Drei Personalien stechen dabei besonders heraus. Sie machten unter Flick einen deutlichen Schritt nach vorne – und gelten aktuell als absolut gesetzt im DFB-Team.

1. Thilo Kehrer

Ob links, rechts oder im Zentrum: Thilo Kehrer ist die Allzweckwaffe in der deutschen Defensive. Der PSG-Star ist unter Hansi Flick eine zentrale Figur im Spielaufbau und bekleidete schon alle Positionen in der vom Bundestrainer bevorzugten Viererkette.

Thilo Kehrer: Der PSG-Star absolvierte alle Partien unter Hansi Flick von Beginn an.  (Quelle: imago images/Chai v.d. Laage)Thilo Kehrer: Der PSG-Star absolvierte alle Partien unter Hansi Flick von Beginn an. (Quelle: Chai v.d. Laage/imago images)

Mehr noch: Als einziger Spieler im DFB-Kader kam er in allen sieben Flick-Spielen von Beginn an zum Einsatz. Damit hat der frühere Schalker entscheidenden Anteil an der positiven Entwicklung des Teams – und den herausragenden Ergebnissen. Seine starken Leistungen sorgen dafür, dass Matthias Ginter, unter Löw noch gesetzt, bislang kaum zum Zug kam und auch Mats Hummels bisher nicht gebraucht wurde. 

2. Leroy Sané

War der Bayern-Spieler Anfang September noch das Sorgenkind, mauserte er sich Stück für Stück zum absoluten Leistungsträger unter Flick. Lediglich beim 4:0-Sieg in Nordmazedonien schonte der Bundestrainer den pfeilschnellen Linksaußen, ansonsten absolvierte Sané alle weiteren sechs Partien von Beginn an. 

Daumen nach oben: Leroy Sané kann mit seinen letzten Leistungen im DFB-Dress mehr als zufrieden sein.  (Quelle: imago images/Contrast)Daumen nach oben: Leroy Sané kann mit seinen jüngsten Leistungen im DFB-Dress mehr als zufrieden sein. (Quelle: Contrast/imago images)

Dabei beeindruckt nicht nur seine Torquote (vier Tore in sechs Spielen): Sané besticht durch gute Defensivarbeit, setzt immer wieder nach und versucht Bälle (zurück) zu erobern. Eine Eigenschaft, die auch Flick nicht verborgen geblieben ist. "Er hat eine Riesenentwicklung gemacht. Und mich freut es wahnsinnig für ihn, weil er auch ein sehr, sehr positiver Mensch ist", lobte der Bundestrainer den 25-Jährigen. 

3. Jonas Hofmann

Jonas wer? Das dürften vor der Europameisterschaft einige Fans gedacht haben, die nicht wöchentlich die Bundesliga verfolgen, als sie den Namen des Gladbachers im EM-Kader von Joachim Löw lasen. Während des Turniers sorgte Hofmann dann allerdings nicht für Schlagzeilen – zumindest nicht für positive. 

Jonas Hofmann: Der Nationalspieler erzielte unter Hansi Flick seine ersten beiden Treffer für das DFB-Team.  (Quelle: imago images/Chai v.d. Laage)Jonas Hofmann: Der Nationalspieler erzielte unter Hansi Flick seine ersten beiden Treffer für das DFB-Team. (Quelle: Chai v.d. Laage/imago images)

Wegen einer Knieverletzung spielte der frühere Dortmunder bei der EM nicht eine Minute. Umso bemerkenswerter ist seine Entwicklung. Wie Kehrer kam er in allen sieben Spielen unter Flick zum Einsatz, dabei vorrangig als rechter Verteidiger. 

Auf der Außenposition überzeugte der Gladbacher mit Drang nach vorne – und erzielte folgerichtig im September gegen Armenien seinen ersten Länderspieltreffer. Doch auch als rechter Offensivspieler wusste Hofmann zu überzeugen, brillierte am Sonntag gegen Armenien mit starkem Kombinationsspiel sowie als Vorbereiter. Die Krönung: sein Treffer zum 4:1 nach aufmerksamem Ballgewinn im letzten Drittel. Behält er seine starke Form, wird der Bundestrainer auch in Zukunft nicht an ihm vorbeikommen. 

Verwendete Quellen:
  • DFB-Pressekonferenzen 
  • Profile von Flick, Kehrer, Hofmann und Sané auf "transfermarkt.de"
  • DFB-Länderspiele bei RTL, RTL+ und DAZN 
  • Eigene Beobachtungen in den Stadien vor Ort
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: