Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp will DFB-Star Julian Draxler

...

Von Paris nach Liverpool?  

Liverpool-Coach Klopp ist offenbar heiß auf DFB-Star Draxler

19.03.2018, 20:56 Uhr | ako, t-online.de

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp will DFB-Star Julian Draxler. Vor sieben Jahren: Jürgen Klopp, damals noch Trainer von Borussia Dortmund,  umarmt Julian Draxler, der damals noch für Schalke 04 aktiv war, nach einem Aufeinandertreffen beider Teams im Februar 2011. (Quelle: imago/Bernd Thissen)

Vor sieben Jahren: Jürgen Klopp, damals noch Trainer von Borussia Dortmund, umarmt Julian Draxler, der damals noch für Schalke 04 aktiv war, nach einem Aufeinandertreffen beider Teams im Februar 2011. (Quelle: Bernd Thissen/imago)

Weltmeister, Confed-Cup-Sieger, DFB-Pokalsieger: Julian Draxler hat mit erst 24 Jahren bereits einiges gewonnen. Bei Paris Saint-Germain ist der deutsche Nationalspieler dennoch nur Ersatz – ein Umstand, den sich ein Landsmann zunutze machen könnte.

Julian Draxler hat offenbar das Interesse des englischen Renommierklubs FC Liverpool auf sich gezogen. Laut des italienischen Internetportals „Transfermarketweb“ soll sich Liverpools deutscher Trainer Jürgen Klopp bereits erkundigt haben, ob ein Wechsel von Draxlers aktuellem Klub Paris Saint-Germain auf die Insel realisierbar sei.

Vor sieben Jahren: Jürgen Klopp, damals noch Trainer von Borussia Dortmund,  umarmt Julian Draxler, der damals noch für Schalke 04 aktiv war, nach einem Aufeinandertreffen beider Teams im Februar 2011. (Quelle: imago/Bernd Thissen)Vor sieben Jahren: Jürgen Klopp, damals noch Trainer von Borussia Dortmund, umarmt Julian Draxler, der damals noch für Schalke 04 aktiv war, nach einem Aufeinandertreffen beider Teams im Februar 2011. (Quelle: Bernd Thissen/imago)

Draxler steht bei PSG im Schatten von Neymar und Co.

Die Chancen dafür stehen offenbar nicht schlecht. Draxler ist im Pariser Star-Ensemble nur Mitläufer und hat seinen Stammplatz nach einer starken Rückrunde 2017 verloren. Bei Saint-Germain dreht sich aktuell alles um Superstar Neymar, der zu Saisonbeginn für 222 Millionen Euro vom FC Barcelona verpflichtet wurde, und Frankreichs 19-jähriges Supertalent Kylian Mbappé (im August von AS Monaco an die Seine gewechselt).  

Draxler absolvierte in dieser Saison zwar 39 Pflichtspiele für PSG, stand dabei allerdings nur achtmal über die volle Spielzeit auf dem Platz. Eine durchwachsene Bilanz – ebenso wie seine Torausbeute, die bei nur vier Treffern liegt.

Draxler nach gutem Einstand bei PSG nicht mehr erste Wahl

Nach seinem Wechsel vom VfL Wolfsburg nach Paris im Januar 2017 gelangen Draxler allein in der Rückrunde der vergangenen Saison zehn Treffer – und zwar in 26 Partien. Eine Quote, die der Weltmeister von 2014 bei Jürgen Klopps „Reds“ sicherlich einfacher knacken könnte, als im Star-Ensemble von PSG.

Klar ist, dass der 40-fache deutsche Nationalspieler mit der aktuellen Situation alles andere als zufrieden ist. Das ließ er unter anderem nach Paris‘ Ausscheiden aus der Champions League gegen Real Madrid durchblicken.

Bei der entscheidenden 1:2-Heimpleite gegen die Spanier ließ PSG-Trainer Unai Emery den amtierende Confed-Cup-Sieger 76 Minuten auf der Bank schmoren. Eigentlich sollte Draxler bereits in der 71. Minute eingewechselt werden, wurde nach dem zwischenzeitlichen 1:1 allerdings zurückbeordert – ein Umstand, wegen dem der ehemalige Schalker offen Kritik an seinem Trainer übte: „Das war unsensibel und ich habe es auch nicht ganz verstanden. Das 1:1 hat uns überhaupt nichts gebracht. Ich weiß nicht, was los war. Ich habe es nicht ganz verstanden, war überrascht und ein bisschen sauer.“

Neben den sportlichen Problemen in Paris könnte auch Draxlers Berater ein Faktor für einen Wechsel nach Liverpool sein. Der 24-Jährige wird von Roger Wittmann und dessen Firma "Rogon" beraten. Diese arbeitet auch mit den Liverpool-Stars Roberto Firmino und Loris Karius zusammen und fädelte deren Wechsel auf die Insel ein.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Digital fernsehen und bis zu 305,- € sichern!*
jetzt bestellen bei der Telekom
Anzeige
Verführerische Wäsche: BHs, Strumpfhosen u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018