Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Barcelona-Star Lionel Messi: Ronaldo-Abgang schwächt Real Madrid

Barcelonas Superstar  

Messi: Ronaldo-Abgang schwächt Real Madrid

04.09.2018, 12:34 Uhr | gh, t-online.de

Ronaldo, Buffon und Co.: Die internationalen Top-Transfers (Quelle: Imago)
Die internationalen Top-Transfers

Auch zur Saison 2018/19 gibt es wieder millionenschwere Transfers innerhalb Europas.

Kehrer, Ronaldo, Buffon: Das sind die internationalen Top-Transfers. (Quelle: t-online.de)


Barcelonas Superstar Lionel Messi hat sich zum Wechsel von Erzrivale Cristiano Ronaldo geäußert – und welche Auswirkungen der Transfer für Juventus Turin und Real Madrid hat.

Der Wechsel von Cristiano Ronaldo vom Champions-League-Sieger Real Madrid zum italienischen Meister Juventus Turin hat Lionel Messi überrascht. "Ich hätte mir nicht vorstellen können, dass er Madrid verlässt und nach Turin wechselt", sagte der fünfmalige Weltfußballer gegenüber "Radio Catalunya".

Können nur noch in der Champions League aufeinander treffen: Lionel Messi und Cristiano Ronaldo (r.). (Quelle: imago/Xinhua)Können nur noch in der Champions League aufeinander treffen: Lionel Messi und Cristiano Ronaldo (r.). (Quelle: Xinhua/imago)

Messi: Juve Mit-Favorit auf CL-Titel

Barcelonas Superstar glaubt zudem, dass Madrid durch den Abgang von Ronaldo geschwächt ist. "Es ist offensichtlich, dass sie nicht mehr so stark sind. Die Tatsache, dass Cristiano nicht mehr in deinem Kader steht, macht eine Mannschaft schlechter", sagte der 31-Jährige und traut Juventus dagegen den Titel in der Champions League zu. "Sie gehören nun ganz klar zu den Favoriten."

Nach dem Double aus Meisterschaft und Pokalsieg in der vergangenen Saison ist es laut Messi, der erstmals seit 2006 nicht zu den Top-3-Kandidaten für die Auszeichnung zum Weltfußballer des Jahres gehört, "jetzt an der Zeit", dass Barcelona die Champions League gewinnt.



In den letzten drei Jahren scheiterten die Katalanen jeweils im Viertelfinale. In der vergangenen Saison gab es das sensationelle Aus gegen die AS Rom, als Barça nach einem 4:1-Heimsieg im Hinspiel noch eine 0:3-Pleite in Rom kassierte und rausflog.

Den letzten Triumph in der Königsklasse feierten Messi und Co. 2015. Finalgegner damals: Juventus Turin – der neue Verein von Cristiano Ronaldo.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
SmartHome Komfortpaket statt 169,96 € nur 89,99 €*
zu Magenta SmartHome
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018