Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Red Bull kauft brasilianischen Zweitligisten

Millionen-Investition  

Red Bull kauft brasilianischen Zweitligisten

27.03.2019, 15:51 Uhr | dpa, t-online.de

Red Bull kauft brasilianischen Zweitligisten. Red Bull übernimmt den traditionell in weiß spielenden in brasilianischen Zweitligisten CA Bragantino (hier vertreten durch Ewerton). (Quelle: imago images/Fotoarena)

Red Bull übernimmt den traditionell in weiß spielenden in brasilianischen Zweitligisten CA Bragantino (hier vertreten durch Ewerton). (Quelle: Fotoarena/imago images)

Getränkehersteller Red Bull forciert sein Fußball-Engagement nun auch in Brasilien. Nachdem der Konzern-Klub dort seit Jahren in der vierten Liga herumkrebst, machen die Verantwortlichen nun ernst.

Red Bull hat sein Fußball-Engagement in Brasilien ausgeweitet. Der österreichische Getränke-Konzern übernimmt den Zweitligisten CA Bragantino, um so den seit Jahren erfolglosen Aufstieg mit Red Bull Brasil in die erste Liga zu forcieren. "Wir glauben, dass wir gemeinsam durch Investitionen und unsere technische Kapazität auf eine höhere Stufe kommen", sagte Thiago Scuro, Vorstandsvorsitzender von RB Brasil.

Letzte Details sollen noch geklärt werden

Zuvor hatte am Dienstag Bragantinos Vize-Präsident Luiz Arthur Abi Chedid die Übernahme bestätigt. "Die beste Partnerschaft in Brasilien ist heute geboren! RB BRAGANTINO", schrieb er auf seiner Facebook-Seite. Laut Scuro sei der Vertrag aber noch nicht unterschrieben. Letzte Details sollen jetzt geklärt werden.

Nasce hoje a melhor parceria do Brasil! RB BRAGANTINO. Parabéns ao meu querido pai MARQUINHO CHEDID que mais uma vez...

Gepostet von Luiz Arthur Abi Chedid am Dienstag, 26. März 2019

In Zukunft soll der Klub unter dem Namen RB Bragantino starten, nach Aussage von Chedid bereits ab Ende April in der neuen Zweitliga-Saison. Nach Informationen von "Espn.com" ist das aber noch nicht endgültig geklärt. Red Bull will rund zehn Millionen Euro investieren. Neben neuen Spielern soll auch das Stadion erneuert und ein Trainingszentrum gebaut werden. Bekanntester Spieler in der Geschichte von CA Bragantino ist Mazinho. Der ehemalige brasilianische Nationalspieler war von 1990 bis 1991 sowie 2001 für den Klub aktiv. Von 1991 bis 1994 spielte der Stürmer zudem für Bayern München.  
 

Getränkehersteller Red Bull hatte 2007 Red Bull Brasil gegründet. Der Verein kam aber nie über die Viertklassigkeit hinaus. "Es ist wichtig für RB, in den nächsten Jahren dafür zu sorgen, dass sich an Standorten wie New York oder Brasilien mehr Spieler entwickeln, die für uns als Verstärkungen infrage kommen", sagte RB Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick unlängst in einem "Kicker"-Interview. Red Bull hat neben Leipzig noch Klubs in Salzburg und New York.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Spielerprofil von Mazinho auf "Transfermarkt.de"
  • Facebook-Account von Luiz Arthur Abi Chedid 
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal