Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Frankreich – Afrika-Cup: Schwere Randale in Paris nach Sieg von Algerien

Nach Algerien-Sieg  

Schwere Randale in Paris, Todesopfer in Montpellier

12.07.2019, 08:49 Uhr | dpa

Frankreich – Afrika-Cup: Schwere Randale in Paris nach Sieg von Algerien. Immer wieder kommt es in Paris zu Ausschreitungen. (Quelle: imago images/ZUMA Press)

Immer wieder kommt es in Paris zu Ausschreitungen. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

In der französischen Hauptstadt kommt es nach dem Halbfinal-Einzug Algeriens zu schweren Ausschreitungen. Auch in Marseille kracht es und in Montpellier ereignet sich eine Tragödie.

Nach dem Viertelfinalsieg Algeriens über die Elfenbeinküste beim Afrika-Cup in Ägypten haben algerische Fußballfans in der Nacht zum Freitag in Paris randaliert. Dutzende Feiernde hätten mehrere Motorradläden nahe der Champs-Elysées in der französischen Hauptstadt angegriffen und zwei davon geplündert, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP. Die Fans hätten Motorräder und Zubehör entwendet, bevor die Polizei eingreifen konnte.

Tausende Menschen hatten sich demnach am Donnerstabend in der Innenstadt versammelt, um den Sieg ihrer Nationalmannschaft zu feiern. Im Laufe der Nacht sei es dann zu den Gewaltausbrüchen gekommen. Kurz vor ein Uhr morgens habe die Polizei Tränengas eingesetzt, um die Menge unter Kontrolle zu bringen. Es habe mindestens eine Festnahme gegeben. Auch in Marseille, wo sich rund 6000 Algerien-Fans im Alten Hafen zum Feiern versammelt hatten, setzte die Polizei Tränengas ein.

Die algerischen Spieler jubeln nach dem Sieg über die Elfenbeinküste. (Quelle: imago images/Xinhua)Die algerischen Spieler jubeln nach dem Sieg über die Elfenbeinküste. (Quelle: Xinhua/imago images)

In Montpellier überfuhr nach Informationen der französischen Nachrichtenagentur AFP ein 21 Jahre alter Anhänger der Nordafrikaner offenbar bei einem Autokorso eine Mutter und zwei Kinder und verletzte die Frau dadurch tödlich.

Die Nordafrikaner hatten am Donnerstag in Suez die favorisierte Elfenbeinküste im Elfmeterschießen mit 4:3 bezwungen. Damit hat die Fußball-Auswahl Algeriens nun gute Chancen auf den Titel.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal