Sie sind hier: Home > Themen >

Altersvorsorge

Thema

Altersvorsorge

Altersvorsorge: Kosten bei der Riester-Rente in der Kritik

Altersvorsorge: Kosten bei der Riester-Rente in der Kritik

Hamburg (dpa) - Riester-Sparer werden in manchen Fällen doppelt zur Kasse gebeten. Laut einer Umfrage der Marktwächter Finanzen bei der Verbraucherzentrale Hamburg gaben 15 von 34 Versicherungsunternehmen an, bei zulagenbedingten Änderungen des Beitrags erneut ... mehr
Studie: Frauen erhalten im Schnitt ein Viertel weniger Rente

Studie: Frauen erhalten im Schnitt ein Viertel weniger Rente

Frankfurt/Main (dpa) - Frauen erhalten einer Studie zufolge im Schnitt 26 Prozent weniger Rente als Männer. Hauptgrund für diese geschlechtsspezifische Rentenlücke: Viele Frauen treten für die Kindererziehung im Beruf kürzer und erwerben somit weniger ... mehr
Verbraucherschützer: Doppelte Kosten bei der Riester-Rente

Verbraucherschützer: Doppelte Kosten bei der Riester-Rente

Verbraucherschützer untersuchten die Folgen von zulagenbedingten Änderungen des Beitrags der Riester-Rente. Dabei stellt sich heraus, dass eine Vielzahl an Versicherungsnehmern doppelt zur Kasse gebeten werden. Riester- Sparer werden Verbraucherschützern zufolge ... mehr
Rente: So wenig Geld erhalten Frauen im Gegensatz zu Männern

Rente: So wenig Geld erhalten Frauen im Gegensatz zu Männern

Es gibt sie immer noch: die geschlechtsspezifische Rentenlücke "Gender Pension Gap". Das bedeutet, dass Frauen im Schnitt viel weniger Rente bekommen als Männer – und das hat einen bestimmten Grund.  Frauen erhalten einer Studie zufolge im Schnitt 26 Prozent weniger ... mehr
Drohende Pensionslücke – Wie Beamte für das Alter vorsorgen können

Drohende Pensionslücke – Wie Beamte für das Alter vorsorgen können

Beamte haben eine andere Altersruheversorgung als Angestellte. Mit einer Pension ist der Ruhestand zwar besser planbar, aber auch Staatsbedienstete müssen über die private Altersvorsorge einen Vermögensstock aufbauen, wenn sie sich ihren Lebensstandard erhalten ... mehr

Spätere Rente gefordert: Es soll sich künftig an Lebenserwartung orientieren

Später in Rente? So lautet die Forderung einer Kommission. Das Renteneintrittsalter solle sich künftig an der Lebenserwartung orientieren – da diese steige, müsse man auch länger arbeiten. Eine vom Wirtschaftsverband "Die jungen Unternehmer" gegründete Kommission ... mehr

Zieht die EZB die Zinsschraube weiter an?

Seit Jahren befindet sich Europa im Zinstief. Nun könnte es noch einen Schritt weiter gehen. Banken müssen bereits einen Negativzins zahlen. Das könnte bald für die Sparer Realität werden. Doch warum? Europas Währungshüter haben das Zinstief auf Jahre zementiert. Statt ... mehr

Umfrage: Jeder Dritte spart nicht regelmäßig fürs Alter

Die Sorge im Alter nicht genug fürs Leben übrig zu haben, treibt viele um. Doch regelmäßig für die Rente zurückzulegen machen längst nicht alle Deutschen. Nicht jeder in Deutschland legt gewohnheitsmäßig etwas Geld für später zurück: Ein Drittel ... mehr

So finden Sie das passende Zuhause

Lage, Lage und nochmals Lage. So hieß lange Zeit das wichtigste Kriterium bei der Auswahl einer Immobilie. Profis ziehen manchmal ein Scoringmodell heran, das den allgemeinen Begriff Lage stärker differenziert. Wie gute Lage dabei aussieht ... mehr

Erwerbsminderungsrente: Wer hat Anspruch?

Ein Unfall oder eine schwere Erkrankung kann jeden treffen. Wer in der Folge nicht mehr in der Lage ist, einer regelmäßigen Erwerbstätigkeit nachzugehen, kann eine Erwerbsminderungsrente erhalten. Aber ab wann besteht der Anspruch? Erwerbsgemindert sind Menschen ... mehr

Aktienfonds: Breite Geldanlage senkt Risiken

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Anleger, die das Risiko klein halten wollen, streuen ihr Geld am besten. Mit Anteilen an einem Aktienfonds erwerben sie beispielsweise viele verschiedene Aktien auf einmal. Legen sie damit in unterschiedlichen Branchen ... mehr

Finanztipp: Vermögen steigern mit 100 Euro im Monat

Gründe zum Sparen gibt es genug. Doch lohnt es sich, jeden Monat nur kleine Beträge zurückzulegen? Auf jeden Fall, sagen Experten. Schwieriger ist hingegen eine andere Entscheidung. Man kann nie früh genug mit dem Sparen anfangen. Diesen Satz hat wohl jeder schon ... mehr

Rente: Warum immer mehr im Ruhestand weiterarbeiten

Immer mehr Rentner setzen sich nicht zur Ruhe, sondern arbeiten weiter. Viele wünschen sich weiterhin eine Aufgabe – doch für einen Großteil spielt auch ein anderer Faktor eine Rolle.  Gelernt ist gelernt: Klaus David hat das Armaturenbrett einer Lok aufgeklappt, Kabel ... mehr

Rente: Spürbare Rentenerhöhung für 2020 erwartet – bis zu drei Prozent

Im kommenden Jahr könnten Experten zufolge die Renten wieder deutlich steigen. Ein Rentenplus sei aber nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die mehr als 20 Millionen Rentner können nach Ansicht von Experten auch im kommenden Jahr erneut mit einem deutlichen ... mehr

Vorzeitiger Ruhestand: Rentenabschläge mit Sonderzahlungen ausgleichen

Berlin (dpa/tmn) - Bei einer vorgezogenen Altersrente müssen Versicherte Abschläge in Kauf nehmen. Für jeden Monat, den sie die Rente früher beziehen, beläuft sich der Abschlag auf 0,3 Prozent. Durch Sonderzahlungen lässt sich dies jedoch ganz oder teilweise ... mehr

Rente: Auf diese Altersvorsorge-Irrtümer sollten Sie nicht rein fallen!

Keine Witwenrente für Ehemänner? Sich zurücklehnen, denn die Rente kommt automatisch mit Renteneintritt ins Haus? Alles falsch. Und Sozialabgaben und Steuern werden auf die Rente auch nicht fällig? Wieder geirrt. Falsche Informationen über die Rente halten ... mehr

Geldanlage für die Altersvorsorge: Wie Sie privat für den Ruhestand vorsorgen

Ob Rente oder Pension, für einen auskömmlichen Ruhestand muss auch privat vorgesorgt werden. Wir geben Ihnen einen Überblick über die Anlagemöglichkeiten zur privaten Altersvorsorge. Der richtige Mix macht's! Ob Arbeitnehmer, Selbstständiger, Freiberufler, Beamter ... mehr

Normalverdiener geht mit 40 in Ruhestand

Lars Hattwig ist erst 47 und ist auf kein Gehalt mehr angewiesen. Doch der Weg war steinig: Kein Urlaub, kein Restaurantbesuch und die Klospülung betätigte er nur möglichst kurz. Der 47-Jährige hat es geschafft, finanziell frei zu werden. Vor etwa drei Jahren ... mehr

Verbraucherzentrale rät: Kosten für Abschluss der Sofortrente nicht begrenzt

Hamburg (dpa/tmn) - Eine Sofortrente bietet ein verlässliches monatliches Zusatzeinkommen. Für Verbraucher lohnt es sich allerdings, vor dem Abschluss die Kosten zu überprüfen, rät die Verbraucherzentrale Hamburg. Den Stichproben zufolge schwankt die Höhe der Abschluss ... mehr

Experten warnen: Haus als Altersvorsorge nicht immer geeignet

Wohnungsnot in der Stadt, aber auf dem Land alles entspannt? Eine Fehleinschätzung, warnen Experten. Auch in Dörfern und Kleinstädten werden die Immobilienpreise zum Problem – besonders für die Alten. Ein Einfamilienhaus für nur 70.000 Euro? Großer Garten ... mehr

Unter der Armutsschwelle: Jede zweite Rente liegt unter 900 Euro

Im Alter den Ruhestand genießen? Das können viele ältere Menschen nicht. Denn trotz Rentenzahlungen, kommen sie nicht über die Runden. Woran liegt das? Jede zweite Rente beträgt weniger als 900 Euro. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage ... mehr

Der Druck wächst: Bei Lebensversicherungen droht wieder Zinsrückgang

Frankfurt/Main (dpa) - Lebensversicherungskunden müssen sich nach einer kleinen Pause auf eine Fortsetzung der Zinstalfahrt einstellen. "Das jetzige Zinsniveau an den Kapitalmärkten erhöht den Druck auf die Unternehmen", sagte der Vorsitzende der Deutschen ... mehr

Für wen sich eine Leibrente lohnt: Tipps von Experten

Aus der vertrauten Umgebung wollen viele Rentner nicht wegziehen. Eine Immobilien-Leibrente ermöglicht ihnen, weiter im Eigenheim zu wohnen und gleichzeitig Geld für das Haus zu bekommen. Das Modell will aber gut durchdacht sein. Wette auf den Tod, nennen es die einen ... mehr

Vorsorgen: Mit 30 schon fürs Alter sparen?

Leipzig (dpa/tmn) - Wer mit 30 Jahren monatlich ein wenig Geld zur Seite legen kann, verfolgt damit in der Regel ganz unterschiedliche Ziele: den Traum der eigenen Immobilie erfüllen, für die Hochzeit sparen oder Kinder großziehen. Altersvorsorge hingegen steht ... mehr

Online möglich: So wird die Haushaltshilfe als Minijobber angemeldet

Berlin (dpa/tmn) - Verbraucher müssen ihre Haushaltshilfe bei der Minijob-Zentrale anmelden. Sonst beschäftigen sie die Person schwarz, wofür ein Bußgeld droht. Das Anmelden geht schnell und unkompliziert online unter www.minijob-zentrale.de , informiert die Deutsche ... mehr

Arbeiten im Ausland: Auslandsaufenthalt nutzen und Rentenansprüche sichern

Berlin (dpa/tmn) - Wer eine Weile im Ausland gearbeitet hat, sollte dies der Rentenversicherung mitteilen. Denn diese Zeiten können sich positiv auf den späteren Rentenanspruch auswirken, wie die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin mitteilt. Wichtig ... mehr

Rentenhöhe: Weiter große Unterschiede im Land

Wie viel Rente man bekommt, hängt von den Einzahlungen ab. Es gibt aber auch einige generelle Unterschiede – nicht nur nach Bundesländern. Die Höhe der Altersrenten in Deutschland geht regional weiter deutlich auseinander – ebenso wie zwischen Männern und Frauen ... mehr

Besser spät als nie – Altersvorsorge mit 50 plus

Riester-Vertrag, Lebens- oder Rentenversicherung, ETF oder Banksparplan: Es gibt viele Möglichkeiten, um für den Lebensabend vorzusorgen. Auch im Alter kann sich das noch lohnen. Dieser Artikel gehört zu unserem Altersvorsorge-Special. Mehr Informationen finden ... mehr

Rente: Viele Rentner müssen nach Erhöhung eine Steuererklärung abgeben

Mit der Anhebung der Rentenwerte werden viele Senioren zum ersten Mal steuerpflichtig. Doch sie können sich vom Fiskus einen Teil des Geldes zurückholen. Rentner können sich freuen: Sie bekommen seit dem 1. Juli mehr Geld. Allerdings ... mehr

Rendite versus Risiko: Reichen sieben Aktientitel im Depot?

München/Bremen (dpa/tmn) - Wer sein Risiko bei Aktienanlagen mindern will, sollte sein Investment breit streuen. So lautet eine gängige Empfehlung. Vermögensverwalter Michael Thaler schlägt einen anderen Weg vor. Ihm zufolge reichen sieben Aktientitel im Depot ... mehr

Rente – Erhöhung ab 1. Juli: Wer wie viel bekommt und was Sie wissen müssen

Pünktlich zum 1. Juli bekommen die Rentner in Deutschland wieder mehr Geld. Zehntausende profitieren aber nicht komplett von den höheren Bezügen. Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland erhalten künftig höhere Bezüge. Doch nicht alle können das Geld komplett ... mehr

Rente: Die Rentenbeiträge sollen ab 2024 erhöht werden

Im Vorjahr lag der Überschuss der Rentenversicherung bei 4,4 Milliarden Euro. Dennoch soll in fünf Jahren der Beitragssatz erhöht werden. Bis 2025 hat die Regierung aber eine Obergrenze festgelegt.  Angesichts gut gefüllter Rentenkassen erwartet die Deutsche ... mehr

Selbstständig und für das Alter vorsorgen – So geht das

Das Einkommen vieler Selbstständigen schwankt stark. Oft bleibt am Monatsende nicht viel übrig, um für die Rente vorzusorgen. Damit Selbstständige im Alter nicht von Armut betroffen sind, haben sich Union und SPD in ihren Koalitionsverhandlungen ... mehr

Hinweis für Senioren: Rentenerhöhung kommt nicht bei allen gleichzeitig an

Berlin (dpa/tmn) - Die rund 21 Millionen Rentner in Deutschland bekommen zum 1. Juli mehr Geld. Allerdings kommt das Rentenplus nicht bei allen zum gleichen Zeitpunkt an, wie die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin ... mehr

Umfrage: Viele Selbstständige machen sich Sorgen um Altersvorsorge

Berlin (dpa/tmn) - Altersvorsorge ist ein Thema, das vielen Selbstständigen offenbar Kopfschmerzen bereitet. Fast zwei Drittel aller Selbstständigen (62 Prozent) sorgen sich um die finanzielle Absicherung im Alter, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov ... mehr

Durch jüngste Rentenerhöhungen: Durchschnittsrente steigt um 3,4 Prozent

Die Durchschnittsrente ist 2018 um 3,4 Prozent gestiegen. Das teilt die Rentenversicherung mit. Wie viel Rentnern demnach durchschnittlich pro Monat zur Verfügung stand. Die Höhe der Durchschnittsrente ist im vergangenen Jahr um rund 3,4 Prozent gestiegen ... mehr

Alles auf Anfang?: Finanzplan mit 50 aufstellen

Ludwigshafen (dpa/tmn) - Ab 50 zählt man nicht mehr zur werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen - alt ist man aber noch lange nicht. Für viele Marketingexperten zählen Menschen um die 50 sogar zu den Best Agern, also zu Menschen im besten Alter. Beruflich ... mehr

Altersarmut: Warum Frauen für den Ruhestand vorsorgen sollten

Frauen sind im Alter stärker von Altersarmut bedroht als Männer. Sie verdienen im Schnitt weniger, nehmen Auszeiten für die Kindererziehung oder die Pflege und steigen häufiger mit einem Teilzeitjob wieder in das Berufsleben ein. Das Ergebnis: Schnell ... mehr

Rente: Im Juli steigt sie für Millionen Deutsche – doch nicht jeder profitiert

Im Sommer steigen die Renten spürbar. Einer entsprechenden Erhöhung hat nun der Bundesrat zugestimmt. Doch nicht bei allen Rentnern wird das Geld komplett ankommen. Die rund 21 Millionen Rentner erhalten zum 1. Juli spürbar höhere Bezüge. In Westdeutschland legen ... mehr

Rentenlücke: So können Verbraucher ihre Altersvorsorge planen

Wer im Ruhestand nicht auf seinen gewohnten Lebensstandard verzichten will, sollte sich nicht auf die gesetzliche Rente verlassen. Eine Möglichkeit ist die private Vorsorge. Ein Rentenberater kann bei der Entscheidung helfen. Längst steht fest: Die gesetzliche Rente ... mehr

Altersvorsorge für Arbeitnehmer – Auf den Mix kommt es an

Noch längst nicht alle Arbeitnehmer sorgen für das Rentenalter vor. Sie verlassen sich auf die gesetzliche Altersvorsorge. Diese wird im Ruhestand jedoch höchstens den Grundbedarf decken. Um keine Einbußen im Lebensstandard zu befürchten, können Arbeitnehmer ... mehr

Hilfszahlung: Vorschuss auf Witwen- oder Witwerrente beantragen

Berlin (dpa/tmn) - Witwen und auch Witwer können eine finanzielle Unterstützung von der gesetzlichen Rentenversicherung erhalten. Die Voraussetzung: Der Ehepartner hat vor seinem Tod schon eine Rente bezogen. Die hinterbliebenen Partner können innerhalb von 30 Tagen ... mehr

Diese Altersgruppe muss doppelt soviel für die Rente sparen

Niedrige Zinsen, steigende Lebenserwartung: Die gesetzliche Rente wird im Alter nicht reichen. Eine Untersuchung zeigt nun, welche Generation am meisten sparen  muss. Wer in den 70er Jahren geboren ist, muss einer Studie zufolge deutlich mehr Geld für die Rente ... mehr

Altersversorgung: Elternzeiten können für Rente nicht doppelt anerkannt werden

Erfurt (dpa/tmn) - Oftmals nehmen beide Elternteile Elternzeit. Diese Erziehungszeiten können für die Altersversorgung anerkannt werden, jedoch nicht bei beiden für denselben Zeitraum. Dies folgt aus einer Entscheidung des Thüringer Landessozialgerichts ... mehr

Umfrage: Selbstständige machen sich Sorgen um Altersvorsorge

Berlin (dpa/tmn) - Altersvorsorge ist ein Thema, dass vielen Selbstständigen offenbar Kopfschmerzen bereitet. Fast zwei Drittel aller Selbstständigen (62 Prozent) sorgen sich um die finanzielle Absicherung im Alter, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts ... mehr

Lebensversicherungen kündigen oder laufen lassen?

Lebens- und Rentenversicherungen sind aus Sicht der Branche erfolgreich: Während die Beitragseinnahmen steigen, sinkt die Stornoquote. Aber sind solche Versicherungen tatsächlich geeignet für die Altersvorsorge? Geht es hierzulande um Geldanlage und Altersvorsorge ... mehr

Stiftung Warentest-Vorstand Primus: "Bei der Altersvorsorge setze ich auf Pantoffeln"

Altersvorsorge, Immobilien und Versicherungen – Themen, die die Leser von t-online.de beschäftigen. Welche Vorkehrungen treffen Experten für den Ruhestand und ihre Absicherung im Alltag? Wir haben nachgefragt: Im Interview mit t-online.de erklärt Hubertus Primus ... mehr

Rente: Bundeskabinett billigt Rentenerhöhung für Millionen Deutsche

Die Renten steigen im Sommer spürbar – um mehr als drei Prozent. Vor allem Rentner in Ostdeutschland erhalten eine deutliche  Rentenerhöhung. Die mehr als 20 Millionen Rentner in Deutschland erhalten ab Mitte des Jahres deutlich mehr Geld. Das Kabinett billigte ... mehr

Reicht das Geld im Alter?: Verbraucherzentralen fordern Modell einer "Extrarente"

Berlin (dpa) - Die Verbraucherzentralen fordern eine "Extrarente" als neues, staatlich organisiertes Angebot zur privaten Altersvorsorge. Bisher gebe es meist teure, kaum rentable und unflexible Produkte. Von denen profitiere vor allem die Versicherungswirtschaft, sagte ... mehr

Verbraucherzentralen fordern Extrarente zur Altersvorsorge

Viele Menschen machen sich Gedanken, ob das Geld im Alter reicht. Doch private Vorsorge über die Riester-Rente überzeugt nicht alle. Verbraucherschützer werben nun für ein alternatives Modell. Die Verbraucherzentralen fordern ein neues, staatlich organisiertes Angebot ... mehr

Die Rente steigt – wird aber gleichzeitig Steuerpflichtig

Die Freude währte bei vielen Rentnern nur kurz: Infolge der Rentenerhöhung zu Mitte des Jahres werden sie steuerpflichtig. Je nach Renteneintrittsalter steigt der steuerpflichtige Anteil der Rente, bis dieser 100 Prozent erreicht. Für rund 21 Millionen Rentner steigen ... mehr

Wann Sie in Rente gehen können und was Sie bekommen

Die Mehrheit der Arbeitnehmer geht vorzeitig in den Ruhestand –  obwohl die Altersgrenzen für den Renteneintritt schrittweise steigen. Doch welches Rentenalter gilt eigentlich für wen? Und wann kann ich mit welchem Abschlag in Rente gehen? Die Rente sorgt ... mehr

Freiwillige Versicherung: Warum Selbstständige selbst fürs Alter vorsorgen müssen

Hamburg (dpa/tmn) - Was haben selbstständige Erzieher, Lehrer oder Pflegekräfte gemeinsam? Sie sind gesetzlich verpflichtet, für das Alter vorzusorgen. Dieser Personenkreis der pflichtversicherten Selbstständigen zahlt in der Regel 18,6 Prozent ihres Einkommens ... mehr

Renten-Tipp: Beitragspflicht auch für selbstständige Lehrer

Berlin (dpa/tmn) - Wer freiberuflich als Lehrer arbeitet und im Monat mehr als 450 Euro verdient, muss Pflichtbeiträge in die gesetzliche Rentenversicherung zahlen. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Bund in Berlin hin. Eine Lehrtätigkeit umfasst dabei nicht ... mehr

Rente – Rentenerhöhung ab Juli 2019: Wer bekommt wie viel mehr?

Ab 1. Juli 2019 gibt es mehr Geld für Rentner: Die Erhöhung der Bezüge kostet mehrere Milliarden Euro – und wird vor allem von zwei Versicherungen getragen.  Die zum 1. Juli anstehende Rentenerhöhung kostet knapp 11 Milliarden Euro pro Jahr. Im laufenden Jahr fallen ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal