• Home
  • Themen
  • Angela Merkel


Angela Merkel

Angela Merkel

Schulen bleiben voraussichtlich bis 3. Mai geschlossen

Heute verhandeln die Ministerpräsidenten mit Angela Merkel über eine grundsätzliche Verlängerung der Einschränkungen: Die Schulen sollen nach Information von t-online.de bis 3. Mai geschlossen bleiben. 

Leere Schule (Symobolbild): In Deutschland soll wohl bis zum 3. Mai kein Unterricht stattfinden.

Kanzlerin und Ministerpräsidenten verlängern die wesentlichen Corona-Beschränkungen. Wer eine vollständige Exit-Strategie erwartet hatte, wurde enttäuscht. Aus gutem Grund.

Polizisten patrouillieren im Flughafen Tegel in Berlin: Die Kontakteinschränkungen in Deutschland werden aufrechterhalten.
  • Peter Schink
Ein Kommentar von Peter Schink

UN, EU, WHO, G20: Die Corona-Krise offenbart schonungslos die Probleme internationaler Organisationen – bietet aber Staaten wie Deutschland eine große Chance.

Angela Merkel und Emmanuel Macron könnten eine Koalition der Kompetenten anführen.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

In der Bewältigung der Corona-Krise tun sich die EU-Länder schwer, eine einheitliche Linie zu finden. Frankreich und Deutschland zeigten bislang Einigkeit, doch Präsident Macron will auch eigene Punkte setzen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident: Macron soll sich mit den Befürwortern von Corona-Bonds zu einer Koalition gegen Deutschland verbündet haben.

Am Mittwoch wollen die Länderchefs mit Angela Merkel über die richtige Exit-Strategie verhandeln. Doch der Wille zu einer einheitlichen Linie bei den Lockerungen bröckelt.

Angela Merkel und die Bundesländer: Konflikte brechen immer stärker auf.
  • Johannes Bebermeier
  • Tim Kummert
Von Johannes Bebermeier, Tim Kummert

Am Mittwoch bereden Kanzlerin und Ministerpräsidenten, wie es in Deutschland weitergeht. Wie viel Lockerung darf sein? Selten wog eine politische Entscheidung so schwer wie diesmal.

Angela Merkel muss während der Corona-Krise schwerwiegende Entscheidungen treffen. (Björn Trotzki/Montage: t-online.de).
Eine Kolumne von Gerhard Spörl

Ein italienischer Bürgermeister hat sich in einem Schreiben an Kanzlerin Merkel gewandt und die deutsche Haltung im Streit um die Corona-Bonds kritisiert. Gerade jetzt sei Solidarität zwischen den EU-Staaten wichtig. 

Coronavirus - Italien

Obwohl auch über das sonnige Osterwochenende massive Kontaktbeschränkungen gelten, zeigen sich die Deutschen mit dem Krisenmanagement der...

In einer langen Schlange warten Menschen auf Einlass zum Tätigen letzter Ostereinkäufe in Frankfurt.

In der Corona-Krise eint plötzlich das Gefühl der Unsicherheit die Gesellschaft. Warum bei dieser Kollektiverfahrung der Gedanke an einen Einkaufszettel hilfreich sein kann.

Negative Gedanken: Wer ganz konkrete Sorgen hat – um den eigenen Betrieb zum Beispiel – sollte versuchen, Katastrophendenken zu stoppen.

Der Gesundheitsminister stimmt die Bürger auf ein "Ausnahme-Ostern" ein. Während die Regierung zur Disziplin mahnt, drängen andere zu...

Polizei in Halle/Saale auf Streife.

Bund und Länder haben sich auf Einschränkungen für den Alltag geeinigt. Sie umfassen ein bundesweites Kontaktverbot vorerst bis zum 19.April. Einige Bundesländer haben verschärfte Bestimmungen. Ein Überblick.

Menschen in der Hamburger Innenstadt: Auch in der Hansestadt gelten viele Ausgangsbeschränkungen.

Normalerweise fahren über Ostern viele Deutsche in Urlaub oder besuchen Verwandte - doch in der Corona-Krise wollen die allermeisten den...

Menschenleer ist der Strand des Ostseebades Kühlungsborn.

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website