• Home
  • Themen
  • China


China

China

DAX-FLASH: Leichte Gewinne erwartet - Biden-Rhetorik im Blick

Der Dax <DE0008469008> dĂŒrfte am Montag mit einem soliden Start in seiner jĂŒngsten Spanne verbleiben. Der Broker IG taxierte den deutschen...

t-online news

Die strikte Null-Covid-Strategie Chinas fĂŒhrt nun doch zu einem Lockdown in Shanghai. Experten erwarten von den Maßnahmen in der Hafenstadt schwerwiegende Auswirkungen auf den internationalen Frachtverkehr.

Shanghai, China: Bislang galten die Lockdowns nur fĂŒr einzelne Stadtviertel der Millionen-Metropole.

Knapp eine Woche ist vergangen, seitdem in China eine Boeing 737 abgestĂŒrzt ist. Noch immer gibt die Ursache fĂŒr das UnglĂŒck RĂ€tsel auf. Nun wurde die zweite Blackbox gefunden – Ermittler hoffen auf Antworten.

Bergung von Wrackteilen an der Absturzstelle: Die Maschine zerschellte in einer bergigen Region, der Aufprall löste ein Feuer aus.

Nach dem Absturz eines Passagierflugzeuges im SĂŒden Chinas vor fĂŒnf Tagen wurden 120 Opfer identifiziert. Alle 132 Menschen, die an Bord waren, sollen ums Leben gekommen sein. 

China, Region Guangxi: Bei den Bergungsarbeiten suchen EinsatzkrĂ€fte weiterhin nach dem Daten-Flugschreiber, der Aufschluss ĂŒber die UnglĂŒcksursache geben soll.

Wladimir Putin ist in BedrĂ€ngnis. Die russische Armee kommt mit konventionellen Mitteln in der Ukraine nicht voran. Das erhöht im Westen die Sorge vor dem Einsatz von Nuklear- und Chemiewaffen. Wie wĂŒrde die Nato reagieren?

Nato-Übung: Das US-Kriegsschiff "USS Harry S. Truman" (M.), neben dem französischen FlugzeugtrĂ€ger "FS Charles de Gaulle" (l.), und dem italienischen FlugzeugtrĂ€ger "ITS Cavour" (r.).
Von Daniel MĂŒtzel, Patrick Diekmann

Regime gnadenlos: In China versteht die FĂŒhrung keinen Spaß, wenn es um politische Äußerungen geht. Das bekommt nun auch Keanu Reeves zu spĂŒren. Der "Matrix"-Star wurde verbannt.

Keanu Reeves: Der Hollywoodstar ist fĂŒr seine klaren Botschaften bekannt und berĂŒchtigt. China scheint das nicht zu gefallen.

Deutschland soll unabhÀngiger von Erdgas und Kohle aus Russland werden. So will es Wirtschaftsminister Robert Habeck. Doch sein Plan hat noch Schwachstellen.

Berlin: Robert Habeck bei einem Statement zur Energiesicherheit.
  • Christine Holthoff
  • Tim Kummert
Von Christine Holthoff, Tim Kummert

Wladimir Putins Überfall auf die Ukraine lĂ€uft nicht wie geplant. Es ist völlig unklar, ob Russland den Krieg militĂ€risch gewinnen wird. China könnte dem russischen PrĂ€sidenten nun beispringen. 

Chinesische Soldaten beim Training: Bisher ist die chinesische UnterstĂŒtzung fĂŒr Putin im Ukraine-Krieg politisch, aber das könnte sich Ă€ndern.
Von Patrick Diekmann

Der Nato-GeneralsekretĂ€r erhebt schwere VorwĂŒrfe gegen China: Die Volksrepublik helfe Russland, indem sie falsche Aussagen verbreite. Stoltenberg sprach zudem von der Sorge, China könne Russland auch materiell unterstĂŒtzen.   

Jens Stoltenberg: Der Nato-GeneralsekretÀr kritisiert Chinas Rolle im Ukraine-Krieg.

Ein neuer Elekro-Mini aus China sowie ein neuer Verbrenner aus Großbritannien – BMW hat in Sachen Kleinwagen große PlĂ€ne. Was die neuen Modelle auszeichnet, erfahren Sie hier.  

Elektrischer Mini: Die Neuauflage kommt 2023 aus China.

Viele Fragen sind noch ungeklĂ€rt: Eine Boeing mit 132 Menschen an Bord war abgestĂŒrzt. Nun ist einer der Flugschreiber entdeckt worden. Die Bergung der Maschine wird zudem durch Regen erschwert.

Nach Angaben eines Kremlsprechers verlÀuft der Ukraine-Krieg so wie zuvor geplant. Allerdings rÀumt Dmitri Peskow in einem CNN-Interview ein, dass die gesteckten Ziele noch nicht erreicht seien.

Wladimir Putin und Dmitry Peskow bei einer Pressekonferenz (Archivbild): Der Kremlinsprecher verteidigte in einem CNN-Interview die russische Invasion der Ukraine.

Je lĂ€nger Russlands Krieg in der Ukraine dauert, desto gefĂ€hrlicher sind die Folgen fĂŒr China. Die Angst vor einem erstarkenden Westen geht um. Und auch die Taiwan-Frage wird immer wichtiger. 

Chinas StaatsfĂŒhrer Xi Jinping spricht wĂ€hrend einer Videokonferenz mit Russlands Wladimir Putin. China.
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington

UnglĂŒck im SĂŒdwesten Chinas: Ein Flugzeug ist plötzlich und aus großer Höhe abgestĂŒrzt. Viele Fragen sind noch offen, auch die Anzahl der Opfer ist noch unklar. Eine Kamera nahm den steilen AbwĂ€rtsflug auf.

In Spanien legen Trucker-Proteste ein ganzes VW-Werk lahm. Und in China sind gleich drei Fabriken des Konzerns wegen Corona außer Betrieb. In allen vier Werken sollen die BĂ€nder aber schon sehr schnell wieder anlaufen.

Schlechter Wochenstart fĂŒr VW: Gleich vier Werke des Konzerns stehen gerade still.

UnglĂŒck im SĂŒdwesten Chinas: Ein Flugzeug der Airline Eastern Airlines ist mit 132 Menschen an Bord abgestĂŒrzt. 

Symbolbild fĂŒr ein Video

Die Hoffnung auf Massenproteste in Russland ist groß. Doch die Lage ist unĂŒbersichtlich. Wie liegen die Mehrheiten? Eine Aktivistin erklĂ€rt, wer Protest wagt – und wie Putins Propaganda bereits wirkt. 

Wladimir Putin: Der russische PrÀsident setzt zunehmend auf Propaganda und Repressionen.
  • Annika Leister
Von Annika Leister

Die ersten FĂ€lle von Covid-19 wurden im Jahr 2019 in China gemeldet. Doch seit mehr als einem Jahr soll es in dem Land bergauf gehen und keine TodesfĂ€lle mehr durch Corona geben – bis heute.

Symbolbild fĂŒr ein Video

Die USA wollen eine Zusammenarbeit zwischen Russland und China im Ukraine-Krieg verhindern. PrĂ€sident Joe Biden machte seinem Amtskollegen aus Peking klar, welche Folgen eine UnterstĂŒtzung Moskaus haben könnte.

US-PrÀsident Joe Biden bei einem VideogesprÀch mit Chinas PrÀsident Xi Jinping.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website