Sie sind hier: Home > Themen >

Grundsicherung

$self.property('title')

Grundsicherung

Änderung bei Hartz IV: Ein-Euro-Jobbern droht die Endlosschleife

Änderung bei Hartz IV: Ein-Euro-Jobbern droht die Endlosschleife

Eine geplante Gesetzesänderung soll ermöglichen, dass Ein-Euro-Jobs für Dauerempfänger von Hartz IV verlängert werden können - sogar mehrfach. Damit wird die bisherige Befristung des Billigstlohn-A rbeitsverhältnisses aufgeweicht. Die Grünen kritisieren ... mehr
Rente: Mindestlohn schützt Arbeitnehmer nicht vor Altersarmut

Rente: Mindestlohn schützt Arbeitnehmer nicht vor Altersarmut

Selbst nach 45 Beitragsjahren würde ein Gehalt auf Mindestlohn-Niveau nicht für eine Rente oberhalb der Grundsicherung reichen. Das hat die Bundesregierung auf Anfrage der Linken bekanntgegeben. Ein Gremium von Arbeitgebern und Gewerkschaftern ... mehr
Flexi-Rente: So flexibel wird die neue Rente

Flexi-Rente: So flexibel wird die neue Rente

Über ein Jahr lang hatte die Koalitionsarbeitsgruppe zur Flexi- Rente gearbeitet und im November 2015 ihr Ergebnis vorgelegt. Dann passierte monatelang nichts - aber jetzt soll daraus tatsächlich ein Gesetz werden. Geplant sind mehr finanzielle Anreize ... mehr
Altersarmut: Deutsche haben Angst um ihre Rente

Altersarmut: Deutsche haben Angst um ihre Rente

Eins ist sicher: Die Rente verliert künftig an Kaufkraft. Wird Altersarmut damit zum Massenphänomen? Einiges spricht dafür. Die Deutschen schauen nicht gerade gelassen in ihre Zukunft: 57 Prozent glauben einer Umfrage zufolge, nicht ausreichend für das Alter abgesichert ... mehr
ZDF-Talk von Maybrit Illner zur Rente: Die Schicksale berührten

ZDF-Talk von Maybrit Illner zur Rente: Die Schicksale berührten

Die Große Koalition in Berlin schießt sich auf die Rente ein. Zündstoff bietet das Thema genug. Auch bei  Maybrit Illner ging es in ihrem aktuellen Talk um die Rente und die Angst vor der Altersarmut. Dabei berührten persönliche Schicksale mehr als die Antworten ... mehr

Milliardenbetrag fehlt: Krankenkassen fordern mehr Geld für Flüchtlinge

Die gesetzlichen Krankenkassen fordern mehr Steuermittel für Versicherung von anerkannten Flüchtlingen. Der Chef der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH), Ingo Kailuweit, sagte der "Wirtschaftswoche": "Seit Jahren erhalten die Kassen zu wenig Geld für die medizinische ... mehr

CDU und SPD wollen Mütterrente nicht ausbauen

Die Mütterrente spaltet die Koalition einmal mehr: Die CSU ist für den Ausbau, CDU und SPD dagegen. Hauptstreitpunkt bleibt, wie man die Rente künftig besser gestalten will. Führende CDU-Politiker wollen finanzielle Spielräume nutzen, um Erwerbsgeminderte sowie ... mehr

Beitragserhöhungen: Was Privatversicherte nun tun können

Wer sich privat versichert hat, wird Anfang 2017 tiefer in die Tasche greifen müssen: Die Versicherungswirtschaft hat Beitragserhöhungen im zweistelligen Prozentbereich angekündigt. Welche Handlungsoptionen haben Betroffene? Was müssen sie beachten? Wer in den kommenden ... mehr

Altersarmut: Sozialverband verlangt Mindestlohn von 11,60 Euro

Im Kampf gegen die wachsende Altersarmut jagt derzeit ein Vorschlag den nächsten. Auch der Sozialverband Deutschland (SoVD) hat nun ein Positionspapier vorgelegt.  Die dort gemachten Vorschläge würden Milliarden kosten.  Um Armut im Alter vorzubeugen ... mehr

Immer mehr Rentner müssen nebenher arbeiten

Eine wachsende Zahl von Rentnern muss einem Zeitungsbericht zufolge noch dazu arbeiten oder die staatliche Grundsicherung beantragen, um über die Runden zu kommen. Wie die "Saarbrücker Zeitung" unter Berufung auf aktuelle Zahlen des Bundesarbeitsministeriums berichtete ... mehr

Rente wird immer weniger wert

Ein großer Teil der rund 20 Millionen Rentner kann sich offenbar immer weniger leisten. Denn laut "Süddeutscher Zeitung" ist die Kaufkraft der Ruheständler in den letzten zehn Jahren gesunken. Zudem droht immer mehr älteren Menschen Armut im Alter. Viele werden ... mehr

Sozialhilfeausgaben 2016 auf 29 Milliarden Euro angestiegen

Die Sozialhilfeausgaben in Deutschland sind im vergangenen Jahr um 4,5 Prozent auf 29 Milliarden Euro gestiegen. Besonders hoch war der Anstieg bei Hilfen für die Pflege, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Hier stiegen die Ausgaben um 6,4 Prozent ... mehr

Tipps für Familien: Hauptsache gut versichert

Versicherte können aus einer Unmenge unterschiedlicher Angebote auswählen, doch viele verlieren da den Überblick. Vor allem in Familien passiert es schnell, dass ein bestimmter Risikofall doppelt oder gar dreifach versichert ist. In vielen ... mehr

Für Rente über Grundsicherung ist Lohn von 12,63 Euro nötig

Berechnungen der Bundesregierung zufolge müsste der Mindestlohn massiv angehoben werden, damit Betroffene im Alter eine Rente oberhalb der Grundsicherung bekommen. Um dies zu erreichen, müssten anstelle des derzeitigen Mindestlohns von 8,84 Euro mindestens ... mehr

Gesetzespaket: Das ändert sich jetzt bei der Altersvorsorge

Wenige Monate vor der Bundestagswahl hat der Bundestag mit den Stimmen von Union und SPD ein Gesetzespaket verabschiedet, um die betriebliche und private Altersvorsorge zu stärken. Die Rentenerhöhung zum 1. Juli kommt aber nicht bei allen zum gleichen Zeitpunkt ... mehr

Vier-Punkte-Plan der SPD: So will Martin Schulz die Rente sichern

Die SPD hat ihr neues Rentenprogramm für den Bundestagswahlkampf vorgestellt. Eine verlässliche Rente ist nach den Worten von Kanzlerkandidat Martin Schulz ein "Kernversprechen" einer solidarischen Gemeinschaft.  Die SPD wolle dafür arbeiten, dass sich die Menschen ... mehr

Klamme Kommunen: höhere Gebühren, weniger Leistungen

Trotz aktuell höherer Steuereinnahmen bleibt die Finanzlage vieler deutscher Kommunen angespannt. Das hat die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young nach einer Umfrage unter Stadtkämmerern von 300 deutschen Kommunen festgestellt. Demnach dürften die Schulden ... mehr

Altersarmut: Grundsicherung funktioniert nicht

Die Grundsicherung im Alter sollte die Altersarmut in Deutschland bekämpfen. Doch das Gesetz funktioniert nach einem Bericht der Hans Böckler Stiftung offensichtlich nicht. Demnach verzichten viele ältere Menschen noch immer auf den Gang zum Sozialamt ... mehr

Rente; Sozialverband will Altersarmut bekämpfen

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) will das Thema Rente im Wahlkampf halten. Gegen Altersarmut schlägt er eine Mindestsicherung bei der gesetzlichen Rente und Freibeträge in der sozialen Grundsicherung vor. Vor allem Menschen mit geringen Einkommen ... mehr

Wenn die Rente nicht zum Leben reicht

In Deutschland wächst die Altersarmut: Immer mehr Rentner leben am Rande des Existenzminimums, ihre Rente reicht noch nicht mal für das Nötigste. Mittlerweile stockt der Staat bei rund 400.000 Menschen die karge Rente mit der Grundsicherung auf, die ein Leben ... mehr

Rente: Bundesregierung beschließt Rentengarantie

Die rund 20 Millionen Rentner sollen auch in der Wirtschaftskrise von Rentenkürzungen verschont bleiben. Sie müssen dies aber in den Folgejahren durch Nullrunden oder reduzierte Erhöhungen selbst bezahlen. Einen entsprechenden Beschluss fasste das Bundeskabinett ... mehr

Rente: Wer hat Anspruch auf Grundsicherung?

Das Leben in Deutschland ist teuer. Das bekommen besonders viele ältere Leute mit kleiner Rente oder Menschen mit geringem Einkommen zu spüren. Damit niemand in Armut leben muss, gibt es die sogenannte Grundsicherung. Doch wer hat Anspruch darauf? # Altersvorsorge ... mehr

Grundsicherung: Immer mehr Deutsche sind angeweisen

In Deutschland sind so viele Bürger wie nie zuvor auf staatliche Grundsicherung angewiesen. Ende 2008 bezogen rund 768.000 Menschen diese Leistung, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Das waren 4,7 Prozent mehr als Ende 2007. Die Grundsicherung im Alter ... mehr

Rente: Rentenversicherung will Lösung für Geringverdiener

In der Diskussion über Altersarmut spricht sich der Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund, Herbert Rische, gegen die von SPD und Linken geforderte Mindestrente aus, die über der Grundsicherung von rund 600 Euro im Monat liegen soll. Er sehe das "skeptisch ... mehr

Sozialverband fordert Änderungen beim Rentenrecht

Angesichts steigender staatlicher Ausgaben für Sozialhilfe und die Grundsicherung im Alter hat die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Ulrike Mascher, vor wachsender Altersarmut gewarnt und Änderungen im Rentenrecht gefordert. "Die Empfängerzahl bei der Grundsicherung ... mehr

Sozialexperten warnen vor steigender Altersarmut

Sozialexperten und Kommunen haben einstimmig vor einem deutlichen Anstieg der Altersarmut in Deutschland gewarnt. Der Anteil der über 65-Jährigen, die auf die staatliche Grundsicherung im Alter angewiesen ... mehr

Mehr zum Thema Grundsicherung im Web suchen

In Ostdeutschland droht starke Zunahme der Altersarmut

Auf Millionen künftiger Rentner wartet nach Einschätzung von SPD und Gewerkschaften ein Leben in Armut. Besonders in Ostdeutschland drohe mittelfristig eine starke Zunahme der Verarmung im Alter, warnten Sachsen-Anhalts Finanzminister Jens Bullerjahn ... mehr

Koalitionspolitiker fordern Umbau der Riesterrente

Ein Bericht des ARD-Magazin "Monitor" vom Mittwoch hat zu einer hitzigen Debatte über die Riesterrente geführt. Laut „Monitor“ könnten Millionen von Rentnern, die im Alter unter die Grundsicherung fallen, keinen zusätzlichen Cent aus ihrer Riesterrente erhalten. Diese ... mehr

Altersvorsorge: Riester-Rente lohnt sich doch - zumindest für die meisten

Die staatlich geförderte Riesterrente ist in die Diskussion gekommen. Ein Fernsehbericht weckte die Befürchtung, dass selbst Durchschnittsverdiener in der Rente nicht über die Leistungen Grundsicherung hinauskommen, die sie ohnehin vom Staat erhalten ... mehr

Altersvorsorge: Rürup für staatliche Mindestrente

Wer als Geringverdiener jahrelang in die Rentenkasse eingezahlt hat, solle in Zukunft auch in jedem Fall eine Rente erhalten. Das forderte der Vorsitzende des Wirtschaftssachverständigenrats, Bert Rürup, und sprach sich für eine steuerfinanzierte staatliche Mindestrente ... mehr

500 Euro für jedes Kind?

500 Euro vom Staat für jedes Kind hat ein Bündnis von Sozialverbänden und Wissenschaftlern gefordert. Diese Kindergrundsicherung soll vor allem die Chancen der 2,4 Millionen Jungen und Mädchen in Armut deutlich verbessern, wie Christiane Reckmann vom Arbeiterwohlfahrt ... mehr

Familienpolitik: Sozialverbände fordern 500 Euro pro Kind

Ein Bündnis von Sozialverbänden und Wissenschaftlern hat vom Staat gefordert, 500 Euro monatlich für jedes Kind zu zahlen. Diese Kindergrundsicherung solle vor allem die Chancen der 2,4 Millionen Kinder verbessern, die in Armut leben. "Damit könnte der Staat zeigen ... mehr

Jeder Zehnte in Deutschland bekommt Hilfe vom Staat

In Deutschland ist fast jeder Zehnte auf staatliche Unterstützung wie Sozialhilfe oder Hartz IV-Leistungen angewiesen. Ende vergangenen Jahres erhielten fast acht Millionen Menschen und damit 9,7 Prozent der Bevölkerung Leistungen zur sozialen Mindestsicherung, teilte ... mehr

Immer mehr ältere Menschen müssen Hartz-IV beziehen

Die Arbeitslosigkeit in Deutschland sinkt und sinkt, es herrscht nahezu Vollbeschäftigung. Doch viele Menschen haben nichts davon: Immer mehr ältere Arbeitslose müssen  Hartz IV beantragen. Das geht aus einer Antwort der Bundesagentur für Arbeit auf eine entsprechende ... mehr

Altersarmut in Deutschland: Immer mehr Rentner haben Minijobs

Innerhalb von nur zwölf Jahren hat sich die Zahl der über 65-Jährigen in geringfügiger Beschäftigung fast verdoppelt. Der Sozialverband VdK Deutschland schlägt Alarm: Die Bundesregierung müsse sich endlich mit dem Thema Altersarmut befassen. Die Bundestagsabgeordnete ... mehr

Rente steigt kräftig - Warum es so nicht weitergeht

Gut 20 Millionen  Rentner können sich in diesem Jahr auf die stärkste Rentenerhöhung seit mehr als 20 Jahren freuen. Doch längerfristig ist eine auskömmliche Rente für immer mehr Senioren in Deutschland unsicher. Wir nennen die wichtigsten Fakten. Wie entwickelt ... mehr

Kinder gehen leer aus: dm-Gründer stiftet seine Anteile

Der Gründer der dm-Drogeriemärkte, Götz Werner, hat seine Unternehmensanteile nach eigenen Worten in eine gemeinnützige Stiftung eingebracht. Seine sieben Kinder würden somit nicht Eigner, sagte der Unternehmer der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS). "Meine ... mehr

Grundsicherung: Höhere Ausgaben trotz weniger Empfängern

Die Zahl der Menschen in Deutschland, die im vergangenen Jahr Grundsicherung im Alter erhalten haben, ist gesunken. Die Ausgaben für diese Sozialleistung sind aber dennoch gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes lagen die Ausgaben bei 3,9 Milliarden ... mehr

Basisgeld: Ursula von der Leyen will Hartz IV umbenennen

Die Bundesregierung will Hartz IV umbenennen. So plant Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) die umstrittene Leistung durch die Bezeichnung Basisgeld zu ersetzen, wie die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) berichtet. Im Arbeitsministerium würden derzeit ... mehr

Grundsicherung: Immer mehr Rentner brauchen den Staat

Immer mehr Rentner brauchen Hilfe vom Staat. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, ist die Zahl der Empfänger von Grundsicherung auf einen neuen Höchststand geklettert. Rund 844.000 Menschen in Deutschland waren 2011 auf die finanzielle Hilfe angewiesen ... mehr

Hartz IV: Eine Million Deutsche bekommen Grundsicherung

In Deutschland sind zunehmend Menschen bei ihrem Lebensunterhalt auf eine Grundsicherung angewiesen. Besonders betroffen sind Frauen im Rentenalter in den alten Bundesländern. Schätzungsweise eine Million Menschen bekamen die staatliche Leistung im ersten Quartal ... mehr

Fast jeder Zehnte auf Staat angewiesen

Die wirtschaftliche Erholung hat die Zahl derer, die auf Hilfen des Staates angewiesen sind, nicht verringern können. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, braucht fast jeder zehnte Einwohner in Deutschland Zusatzleistungen. So erhielten ... mehr

Wo klamme Senioren noch sparen können

Der Winter naht mit großen Schritten und viele Rentner schauen besorgt in Richtung Weihnachten. Nicht nur die Geschenke für die Kinder und Enkel wollen bezahlt sein, sondern auch eine neue Winterjacke und die höheren Heizungskosten machen vielen Senioren zunehmend ... mehr

Die Zahl der Armutsrentner wächst

Deutsche Arbeitsmarktexperten warnen vor einer wachsenden Altersarmut aufgrund der zunehmenden Zahl atypischer Arbeitsverhältnisse. Zwar führe nicht jedes befristete Arbeitsverhältnis ins Prekariat, aber bei Teilzeit- und Leiharbeitsverträgen sei die Wahrscheinlichkeit ... mehr

Wegen Hartz-IV-Kompromiss: Milliardendefizit bei Bundesagentur für Arbeit befürchtet

Seltene Einigkeit zwischen Gewerkschaften und Unternehmen: Nach dem Hartz-IV-Kompromiss befürchten sie ein Milliardendefizit bei der Bundesagentur für Arbeit. Dadurch könnten die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung steigen. Das berichtete die Tageszeitung ... mehr

Frührentner oft an der Armutsgrenze

Aus dem Job in die Armut: Wer wegen Krankheit oder Behinderung nicht mehr arbeiten kann, erhält oft nur noch eine Minirente. Binnen zehn Jahren ist der durchschnittliche Zahlbetrag bei neu bewilligten Erwerbsminderungsrenten für Männer von 817 auf 672 Euro im Monat ... mehr

Bei Stundenlohn unter zehn Euro droht Altersarmut

Die Bundesregierung hat eingeräumt, dass Arbeitnehmer einen Stundenlohn von über zehn Euro brauchen, um im Alter nicht in die Armutsfalle zu geraten. Auf eine Frage von Linksparteichef Klaus Ernst bestätigte das Arbeitsministerium, dass knapp 29 Entgeltpunkte ... mehr

Prognose: Hartz-IV-Sätze könnten 2018 um 1,3 Prozent steigen

Berlin (dpa) - Hartz-IV-Bezieher können auch im übernächsten Jahr mit mehr Geld rechnen. Der monatliche Regelsatz für Alleinstehende könnte im Jahr 2018 auf 414 Euro pro Monat steigen - von 409 Euro im Jahr 2017. Das geht aus dem aktuellen Existenzminimumbericht hervor ... mehr

Große Koalition: Was die Bürger erwarten können

Eine neue Große Koalition könnte teuer werden, denn alle Beteiligten wollen kräftig Geld ausgeben. Wer profitiert, wer verliert? Union und SPD loten in einem Spitzengespräch  am Mittwoch  die Möglichkeit einer Regierungsbildung aus. Trotz großer Differenzen herrscht ... mehr

Jens Spahn fordert Abschaffung der "Frühverrentung" mit 63

Vor der nächsten Jamaika-Runde provoziert CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn. Er will das Geld aus der Frühverrentung lieber für Witwenrenten nutzen. Die Grünen legen den Schwerpunkt auf die Bekämpfung von Altersarmut. "Wir sollten diese Form der Frühverrentung auslaufen ... mehr

Sozialverband VdK fordert grundlegende Rentenreform

Der Sozialverband VdK fordert von der Jamaika-Koalition Verlässlichkeit in Rentenfragen. Politik dürfe "nicht nur in Legislaturperioden denken". Es brauche eine grundlegende Rentenreform. "Viele Menschen haben ihre Lebensplanung auf die Rente mit 63 ausgerichtet ... mehr

Bundesrat passt Hartz-IV-Sätze an

Ab Januar werden die Hartz-IV-Sätze angehoben. Der Bundesrat billigte eine Regierungsverordnung zur Fortschreibung. Damit steigt der Hartz-IV-Regelsatz für Einpersonenhaushalte von derzeit 409 auf 416 Euro. Für Paare erhöht sich der Satz pro Person ... mehr

Rente: Mehr Geld für niedrigere Beiträge – Auch langfristig?

Mehr Geld, niedrigere Beiträge: Die Deutsche Rentenversicherung hat derzeit gute Nachrichten für die Deutschen. Langfristig ist das System jedoch alles andere als gut aufgestellt. Der Beitragssatz für die gesetzliche Rente sinkt Anfang kommenden Jahres voraussichtlich ... mehr

Groko: Einigung bei Rente – Union und SPD auf teurem Sozialkurs

Weißer Rauch bei der Rente: Union und SPD handeln ein Rentenpaket für ihre angestrebte Groko aus. Und Andrea Nahles scheint sich zu freuen, dass es richtig teuer werden könnte. "Eine verlässliche Rente ist ein Kernversprechen einer solidarischen Gesellschaft", sagte ... mehr

Pläne von Union und SPD: Milliarden für die Rente – Was bringt mir das?

Ziel von Union und SPD ist, die Rente "für alle Generationen gerecht und zuverlässig" zu gestalten, heißt es im Entwurf des Koalitionsvertrages. Wesentliche Eckpfeiler des Programms sind die Anerkennung der Lebensleistung und der Schutz vor Altersarmut. Das Rentenniveau ... mehr
 


shopping-portal