Sie sind hier: Home > Themen >

Mittelmeer

Thema

Mittelmeer

Rettungsschiff mit 64 Migranten: Italien sieht Berlin in der Pflicht

Rettungsschiff mit 64 Migranten: Italien sieht Berlin in der Pflicht

Ein deutsches Rettungsschiff mit 64 Migranten an Bord hat Kurs auf die italienische Insel Lampedusa genommen. Doch die italienische Regierung fordert Deutschland auf, "die Angelegenheit zu klären". Die italienische Regierung hat Deutschland aufgefordert ... mehr
Bericht: EU rettete fast 730.000 Flüchtlinge auf dem Mittelmeer

Bericht: EU rettete fast 730.000 Flüchtlinge auf dem Mittelmeer

Die EU war nach eigenen Angaben seit 2015 an der Rettung von fast 730.000 Flüchtlingen auf dem Mittelmeer beteiligt. NGOs hätten dabei eine entscheidende Rolle gespielt. Die Europäische Union war nach Angaben der EU-Kommission seit 2015 mit Operationen im Mittelmeer ... mehr
Malta: Migranten kapern Handelsschiff, Marine greift ein

Malta: Migranten kapern Handelsschiff, Marine greift ein

Die einen sprechen von "Piraten", die anderen von verzweifelten Menschen auf der Flucht: Mehrere Migranten übernahmen die Kontrolle über ein Handelsschiff – das maltesische Militär ist jetzt an Board.  Die maltesische Marine hat im Mittelmeer die Kontrolle ... mehr
Mittelmeer: Flüchtlinge übernehmen Kontrolle über Frachter

Mittelmeer: Flüchtlinge übernehmen Kontrolle über Frachter

Tanker gekapert: Flüchtlinge haben vor der Küste Libyens ein Frachtschiff unter ihre Kontrolle gebracht. (Quelle: t-online.de) mehr
Toter Hai auf Mallorca aus dem Wasser gezogen

Toter Hai auf Mallorca aus dem Wasser gezogen

Mallorca: Ein vier Meter langer Hai wurde tot aus einem Hafen auf Mallorca geborgen. (Quelle: SAT.1) mehr

EU beendet Marineeinsatz vor der libyschen Küste

Europäische Marineschiffe haben in den vergangenen Jahren vor Libyen Zehntausende Migranten gerettet. Damit soll jetzt bis auf Weiteres Schluss sein. Italiens Regierung triumphiert. Die EU will den in der Flüchtlingskrise begonnenen Marineeinsatz vor der libyschen ... mehr

Erstes seiner Art: Korallenriff im Mittelmeer vor Italien

Monopoli (dpa) - Wissenschaftler haben im Mittelmeer vor der Küste Italiens erstmals eine spezielle Art eines Korallenriffs ausgemacht. Es liegt in der Adria vor der Stadt Monopoli in Apulien in 30 bis 55 Metern Tiefe und ist 2,5 Kilometer lang. Das berichten ... mehr

Italien: Forscher entdecken erstes Korallenriff seiner Art

Ungewöhnliche Entdeckung vor Italien: Dort haben Forscher ein Korallenriff gefunden – eine Seltenheit im Mittelmeer.  Wissenschaftler haben im Mittelmeer vor der Küste Italiens erstmals eine spezielle Art eines Korallenriffs ausgemacht. Es liegt in der Adria ... mehr

Schiffbrüchige Flüchtlinge gerettet – Italien stellt sich stur

Rund 50 schiffbrüchige Menschen wurden von einem italienischen Hilfsschiff vor der Küste Libyens gerettet. Die italienische Regierung lässt das Schiff nicht an Land anlegen – und droht den Rettern mit Konsequenzen. Ein italienisches Hilfsschiff hat vor der Küste Libyens ... mehr

Diese Länder feiern ihr Comeback als Reiseziel

Im vergangenen Jahr haben die Deutschen mehr für Reisen ausgegeben als je zuvor. Das Urlaubsgeschäft läuft 2019 schleppend an – doch nicht für alle Regionen. Trotz eines verhaltenen Starts in das wichtige Sommergeschäft rechnet die deutsche Reisebranche dieses ... mehr

Kreta 2019: Alles zu Stränden, Sehenswürdigkeiten und Klima

Ein Hafen im venezianischen Baustil – und das außerhalb Italiens. Was Sie auf der griechischen Insel Kreta neben antiken Bauwerken nicht verpassen dürfen.  Wunderschöne Strände, hohe Berge, tiefe Schluchten, die faszinierende Kombination aus Natur und Kultur ... mehr

"Gebot der Humanität": EU-Innenminister suchen Lösung für blockierte Rettungsboote

Bukarest (dpa) - Deutschland und Frankreich setzen sich für eine vorübergehende Lösung für im Mittelmeer blockierte Rettungsschiffe ein. Gemeinsam wollten beide Länder dafür werben, dass sich mehr Staaten an der Aufnahme von Bootsflüchtlingen beteiligen, sagte ... mehr

Vor der Küste von Israel: Hai-Invasion im Mittelmeer – "Mitten im Jacuzzi"

Seit Ende November werden Dutzende Haie vor der Küste Israels gesichtet. Angezogen werden sie von einem Phänomen. Manche Arten können auch für Menschen gefährlich sein. Vor der Küste von Israel sind in den vergangenen Monaten ungewöhnlich viele  Haie gesichtet worden ... mehr

UNHCR: Das Mittelmeer ist für Flüchtlinge tödlicher geworden

Die Flucht über das Mittelmeer ist im vergangenen Jahr nach UN-Angaben noch gefährlicher geworden. Dabei tauchen noch nicht einmal alle Ertrunkenen in der Statistik auf. Eine Überfahrt übers Mittelmeer ist für Flüchtlinge deutlich gefährlicher geworden. Besonders ... mehr

Von der Leyen und Salvini streiten um Mittelmeer-Mission "Sophia"

Sabotage-Vorwürfe der deutschen Verteidigungsministerin und neue Drohungen aus Italien: Der Streit um den Anti-Schleuser-Einsatz vor der libyschen Küste wird nun in ungeahnter Schärfe ausgetragen. Die Zukunft des europäischen Anti-Schleuser-Einsatzes im Mittelmeer ... mehr

Deutschland setzt Beteiligung an Sophia-Mission aus

Schleuserbekämpfung im Mittelmeer ist der Auftrag, doch in der Praxis wurden vor allem Bootsflüchtlinge gerettet. Die Marine setzt die Beteiligung an dem EU-Einsatz Sophia aus. Zunächst wird kein neues Schiff geschickt. Deutschland setzt seine Beteiligung ... mehr

Tagesanbruch: Stillstand auf der Insel – Theresa May präsentiert Brexit-Plan

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie ebenso früh aufgestanden sind wie ich, haben Sie vielleicht den Blutmond bewundert.  Falls nicht, finden Sie hier alles Wissenswerte dazu. Und hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages ... mehr

Italien beschuldigt Retter: Neue Schiffsunglücke im Mittelmeer - Hunderte in Seenot

Rom (dpa) - Bei zwei Schiffsunglücken im Mittelmeer könnten bis zu 170 Migranten umgekommen sein. Ein Unglück mit vermutlich 117 Vermissten ereignete sich am Freitag vor der Küste Libyens. Ein weiteres soll auf der Spanienroute 53 Todesopfer gefordert haben. Das teilte ... mehr

Vor Libyen und Spanien: Etwa 170 tote Migranten bei Schiffsunglücken befürchtet

Kaum hat das neue Jahr begonnen ereignen sich wieder schlimme Bootsunglücke mit Migranten. Alleine am Wochenende verloren Dutzende Menschen ihr Leben auf dem Weg nach Europa. Bei zwei Schiffsunglücken im Mittelmeer könnten bis zu 170 Migranten gestorben ... mehr

Schiffsunglück vor Libyen: Nur drei Überlebende – Viele Tote befürchtet

Das neue Jahr hat gerade erst begonnen, da ereignet sich das erste schlimme Bootsunglück mit Migranten. Doch die Angaben zur möglichen Zahl der Toten gehen stark auseinander. Bei einem Schiffsunglück vor Libyen sind möglicherweise 117 Migranten gestorben. Nach Angaben ... mehr

EU-Einigung: Deutschland nimmt 60 Menschen von Flüchtlingsschiffen auf

Zwei deutsche Rettungsschiffe mit Flüchtlingen mussten mehrere Tage vor der Küste Maltas ausharren. Nach einer europäischen Einigung dürfen sie nun in Malta anlegen.     Im Rahmen der europäischen Einigung über die Verteilung von fast 300 aus dem Mittelmeer ... mehr

2018 mehr als 2200 Flüchtlinge im Mittelmeer gestorben

Tausende Flüchtlinge sind laut UNHCR im vergangenen Jahr bei der Überfahrt nach Europa im Mittelmeer ertrunken. Insgesamt hat die Zahl der Toten aber abgenommen. Mehr als 2200 Flüchtlinge sind nach UN-Angaben im vergangenen Jahr im Mittelmeer gestorben ... mehr

"Open Arms": Rettungsschiff mit Hunderten Migranten erreicht Spanien

Nach einwöchiger Fahrt im Mittelmeer ist ein Schiff mit Flüchtlingen in Spanien eingetroffen. Italien und Malta hatten zuvor die Aufnahme verweigert. Frankreich ließ eine Bitte unbeantwortet. Ein Rettungsschiff mit mehr als 300 Migranten ... mehr

Vor der Küste Libyens: Mehr als 300 Migranten im Mittelmeer gerettet

Rom (dpa) - Private Seenotretter im Mittelmeer haben mehr als 300 Migranten an Bord ihrer Rettungsschiffe genommen. Auch ein wenige Tage altes Baby sei gerettet worden, erklärte die spanische Hilfsorganisation Proactiva Open Arms am Freitagabend auf Twitter ... mehr

Seit Februar 2016 im Einsatz: Rettungseinsatz der "Aquarius" im Mittelmeer am Ende

Paris (dpa) - Die Hilfsorganisation SOS Méditerranée will nach dem Ende des Einsatzes des Flüchtlingsrettungsschiffes "Aquarius" so schnell wie möglich mit einem neuen Schiff weitermachen. "Also 2019 wird es ganz sicher sein. Wir hoffen einfach ... mehr

Seenotrettung von Flüchtlingen: "Aquarius" beendet Einsätze im Mittelmeer

Zweimal wurde dem Schiff die Flagge entzogen, nun liegt es in Frankreich vor Anker: Die "Aquarius" soll nicht mehr zu Rettungseinsätzen von Flüchtlingen auslaufen. Der Grund: "Gezielte politische Angriffe auf die lebensrettende Arbeit der Hilfsorganisation ... mehr

Drei Tote: Hagel und Überschwemmungen auf Urlaubsinsel Zypern

Nikosia (dpa) - Bei einem schweren Herbststurm mit Hagel und starken Regenfällen sind auf Zypern drei Menschen ums Leben gekommen. Sie starben am Donnerstag im türkischzyprischen Norden der drittgrößten Mittelmeerinsel. Der zyprische Präsident Nikos Anastasiades ... mehr

Angeblich Müll entsorgt: Jetzt will Italien die "Aquarius" beschlagnahmen

Die "Aquarius" ist der italienischen Regierung schon lange ein Dorn im Auge. Nun will Italien das Schiff einziehen – mit einer überraschenden Begründung. Die italienische Staatsanwaltschaft will das private Rettungsschiff "Aquarius" an die Kette legen lassen ... mehr

Marke von 100.000 illegalen Migranten übers Mittelmeer überschritten

Die Zahl der Migranten geht weiter zurück. Trotzdem kamen in diesem Jahr mehr als 100.000 Menschen übers Mittelmeer nach Europa. Die Überfahrt bleibt gefährlich: 2000 Menschen starben. Knapp über 100.000 Migranten sind in den ersten zehn Monaten des Jahres ... mehr

17 Migranten sterben vor spanischer Mittelmeerküste

Vor der spanischen Küste sind mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen. Sie kamen mit dem Boot aus Nordafrika. Zahlreiche Menschen werden noch vermisst.  Mindestens 17 Menschen sind bei dem Versuch gestorben, von Nordafrika aus über das Mittelmeer die spanische ... mehr

Jean-Claude Juncker lehnt Migrationslager in Nordafrika ab

EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hat Tunesien besucht. Dabei hat er sich gegen die Errichtung von Sammellagern für Migranten in Nordafrika ausgesprochen.  EU-Kommissionspräsident  Jean-Claude Juncker hat die Diskussion um Flüchtlingslager in Nordafrika für beendet ... mehr

"Aquarius"-Flüchtlinge immer noch nicht in Deutschland

Im Sommer sagte die Bundesregierung zu, einige der aus dem Mittelmeer geretteten Menschen in Deutschland aufzunehmen. Doch noch ist dieses Versprechen nicht eingelöst. Mehr als 100 gerettete Bootsflüchtlinge warten in Italien und Malta seit Monaten auf die versprochene ... mehr

Archäologen entdecken antiken Schiffsfriedhof

Archäologen entdecken antiken Schiffsfriedhof mehr

Die Odyssee der "Exodus": "Sie eilte zum Hafen, gebar das Kind an Bord – und starb"

Zwei Jahre lang irrte die "Exodus" mit 4554 Holocaust-Überlebenden umher. Großbritannien versperrte ihnen den Weg nach Palästina. 70 Jahre später begibt sich ein Nachkomme auf Spurensuche – und landet in Wilhelmshaven. Aus zwölf Personen besteht das Empfangskomitee ... mehr

Italien – Salvini droht wegen Abschiebungen: "Wir werden Flughäfen schließen"

Plant Bayern einen Abschiebeflug nach Italien? Die Behörden dementieren. Doch Italiens Innenminister Salvini erklärt vorsorglich: Daraus wird nichts. Auch Seehofers Flüchtlingsabkommen liegt auf Eis. Italiens rechtspopulistischer Innenminister  Matteo Salvini droht ... mehr

Griechenland: Medicane "Sorba" bringt bis zu acht Meter hohe Wellen

Mit viel Regen und starken Böen ist ein so genannter Medicane auf die griechische Küste getroffen. Wirbelstürme über dem Mittelmeer – das Phänomen könnte demnächst häufiger zu sehen sein. Lahmgelegter Schiffsverkehr, Probleme bei der Stromversorgung ... mehr

Salvini über Flüchtlingsabkommen mit Italien: "Ich habe nichts unterschrieben"

Innenminister Horst Seehofer hatte das Flüchtlingsabkommen mit Italien als unterschriftsreif dargestellt. Dieser Darstellung widerspricht nun Italiens Innenminister – und hat erhebliche Forderungen. Italiens Innenminister Matteo Salvini will das geplante ... mehr

Mittelmeer: Marokkanische Marine schießt auf Flüchtlingsboot

Vorfall im Mittelmeer: Ein Flüchtlingsboot wurde von der marokkanischen Marine beschossen, eine Frau erlag ihren Verwundungen. Drei weitere Menschen wurden verletzt. Die marokkanische Marine hat am Dienstag im Mittelmeer auf ein Flüchtlingsboot geschossen und dabei ... mehr

"Aquarius"-Flüchtlinge dürfen in Malta an Land

Nach langem Warten dürfen die Flüchtlinge des Rettungsschiffs in Malta an Land gehen. Zehn von ihnen wird Portugal aufnehmen. 85 Menschen sind insgesamt an Bord. Die vom Hilfsschiff "Aquarius" geretteten Flüchtlinge dürfen in Malta an Land gehen. Die Regierung ... mehr

'Kriminell fahrlässig': Russisches Militär beschuldigt Israel

Ein Flugzeugabschuss sorgt für eine Krise zwischen Russland und Israel. Zwar hat Präsident Putin mäßigende Worte gefunden, doch seine Generäle feuern eine rhetorische Breitseite ab. Das russische Militär hat erneut der israelischen Luftwaffe die Schuld am Abschuss eines ... mehr

Streit um Seenotrettung: Die "Aquarius" soll ihre Flagge abgeben

Das Schiff "Aquarius" ist wieder mit geretteten Migranten auf dem Mittelmeer unterwegs und weiß nicht wohin. Ärger gibt es nun auch um die Flagge des Schiffes. Italien droht mit einer Anzeige. Das Rettungsschiff "Aquarius 2" hat im Mittelmeer vor Libyen weitere ... mehr

Fossilien: Eines der ältesten Tiere überhaupt identifiziert

Fett ist hartnäckig - nicht nur auf den Hüften. Es kann Millionen von Jahren überdauern. Die Analyse uralter Molekülreste gibt Forschern wichtige Einblicke in die Vergangenheit. Es waren seltsame Kreaturen, die vor 558 Millionen Jahren unsere ... mehr

Russland sperrt östliches Mittelmeer wegen Marinemanöver

Wegen eines bevorstehenden Marinemanövers hat Russland die Sperrung des östlichen Mittelmeers veranlasst. Auch zivile Flugzeuge sind betroffen. Die russische Marine hat weite Seegebiete des östlichen Mittelmeeres bis zum kommenden Mittwoch ... mehr

Abschuss von Militärmaschine: Krise zwischen Russland und Israel

Damaskus (dpa) - Nach der Einigung auf eine Pufferzone um die syrische Rebellenprovinz Idlib hat der Abschuss eines russischen Aufklärungsflugzeugs neue Spannungen in der Region ausgelöst. Die Maschine mit 15 Soldaten Besatzung wurde über dem Mittelmeer versehentlich ... mehr

Bootsflüchtlinge: Mehr als 100 Tote bei Unglück im Mittelmeer befürchtet

Vor der libyschen Küste sind Anfang des Monats offenbar mehr als hundert Flüchtlinge ums Leben gekommen – darunter auch mindestens 20 Kinder.  Bei einem neuen Unglück im Mittelmeer könnten mehr als 100 Bootsflüchtlinge ums Leben gekommen sein. Das berichteten ... mehr

Gefechte in und um Libyens Hauptstadt gehen weiter

Die vom Krieg zerüttete Region wird von weiteren Kämpfen erschüttert. Zeugen berichten von schweren Explosionen in Tripolis und von ganzen Familien, die in ihren Häusern gefangen sind.  Mehr als eine Woche nach Beginn der Kämpfe rivalisierender Milizen in und um Libyens ... mehr

Libyen: 400 Häftlinge fliehen aus Gefängnis in Tripolis

In Libyens Hauptstadt herrscht der Ausnahmezustand: Bei Gefechten von Milizen wurden mindestens 39 Menschen getötet – die meisten Zivilisten. Inmitten des Bürgerkriegschaos gelang außerdem Hunderten Gefangenen die Flucht. Inmitten von Gefechten rivalisierender Milizen ... mehr

Berlin und Hamburg: Tausende demonstrieren für Seenotrettung von Flüchtlingen

Europäische Regierungen versuchen, Seenotrettung im Mittelmeer zu erschweren. Tausende sind deswegen auf die Straße gegangen, um Solidarität zu zeigen. Mehrere Tausend Menschen haben in Hamburg und Berlin für die Seenotrettung von Flüchtlingen im Mittelmeer ... mehr

EU-Mission "Sophia": Italien will andere Verteilung von Bootsflüchtlingen

Vor dem Treffen der EU-Minister macht Italien einen Vorschlag, um die EU-Mission "Sophia" zu retten. Die Verteilung der Flüchtlinge soll sich künftig ändern. Italien will nicht mehr allein für die Flüchtlinge auf den Schiffen der EU-Mission "Sophia" verantwortlich ... mehr

Tagesanbruch: Cool Britannia – nur noch sieben Monate bis zum Brexit

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: Zu den menschlichen Eigenschaften gehört es, gut verdrängen zu können. Wir sehen das Unwetter am Horizont und denken: Das wird schon gut gehen. Deshalb laufen viele ... mehr

Italien: Migranten verlassen Rettungsschiff "Diciotti"

137 Migranten mussten zehn Tage lang auf dem Rettungsschiff "Diciotti" ausharren. Nun lässt sie Italien von Bord. Die Kirche will sich um einen Großteil von ihnen kümmern. Nach Tagen auf dem Mittelmeer und im Hafen von Catania haben 137 Migranten das Rettungsschiff ... mehr

Dramatische Lage auf "Diciotti": Mehrere Flüchtlinge an Tuberkulose erkrankt?

Die Lage auf dem Rettungsschiff im Hafen von Catania spitzt sich zu: Mehrere Migranten könnten sich mit Tuberkulose infiziert haben. Sie dürfen zur Behandlung von Bord. Auch nach fast einer Woche im Hafen von Catania lässt Italien die Flüchtlinge an Bord der "Diciotti ... mehr

Italien: Rettungsschiff legt in Sizilien an - Flüchtlinge dürfen nicht aussteigen

Der Streit um Gerettete Migranten im Mittelmeer geht weiter: Italien hat ein Schiff mit 177 Flüchtlingen an Bord in Sizilien anlegen lassen – allerdings dürfen die Menschen nicht aussteigen.  Nach mehreren Tagen im Mittelmeer ist ein Schiff der italienischen ... mehr

Mittelmeer: Acht Tote vor tunesischer Küste geborgen

Nach einer angeblichen Attacke von Flüchtlingen auf tunesische Sicherheitskräfte auf dem Mittelmeer sind acht tote Migranten gefunden worden. Nach gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen den Insassen eines Flüchtlingsboots und der tunesischen ... mehr

Italiens Innenminister droht mit Abschiebung von Migranten nach Libyen

Schon wieder findet ein Schiff mit Migranten im Mittelmeer keinen Hafen. Italiens Innenminister Salvini droht, es nach Libyen zu schicken. Die EU warnt vor einem Rechtsbruch. Italien will Bootsmigranten direkt nach Libyen zurückschicken, wenn andere EU-Länder sie nicht ... mehr
 
1 3 5 6 7 8 9 10


shopping-portal