Sie sind hier: Home > Themen >

Rente

$self.property('title')

Rente und Ruhestand

CDU will Mindestrentenniveau länger garantieren

CDU will Mindestrentenniveau länger garantieren

Die Union will die Rente umfassend reformieren. Nun spricht sich auch die CDU dafür aus, Rentnern ein Mindestniveau auch nach 2030 zusichern. Das geht aus einem Papier des Bundesfachausschusses der Partei hervor. Der neunseitige Beschluss sieht zudem ... mehr
Mann klaut 93-jähriger Rollstuhlfahrerin Rente

Mann klaut 93-jähriger Rollstuhlfahrerin Rente

Mann klaut 93-jähriger Rollstuhlfahrerin Rente mehr
Hartz IV: Selbst kleines Einkommen von Angehörigen zählt mit

Hartz IV: Selbst kleines Einkommen von Angehörigen zählt mit

Der Staat darf Hartz-IV-Leistungen niedriger ansetzen, wenn der Empfänger in einer sogenannten Bedarfsgemeinschaft von Familienangehörigen unterstützt wird. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Von Eltern und Kindern, die im selben Haushalt zusammenleben ... mehr
Fast eine Million Minijobs: Immer mehr Rentner gehen arbeiten

Fast eine Million Minijobs: Immer mehr Rentner gehen arbeiten

Immer mehr Rentner in Deutschland bessern ihre Altersbezüge mit einem Minijob auf. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf Zahlen des Bundesarbeitsministeriums. Demnach hatten Ende vergangenen Jahres 943.000 Senioren ab 65 Jahren einen ... mehr
Renteneintrittsalter: Rente mit 63? 6 Fragen und Antworten

Renteneintrittsalter: Rente mit 63? 6 Fragen und Antworten

Beim Thema Renteneintrittsalter herrscht nicht selten Unklarheit. Müssen Arbeitnehmer wirklich arbeiten bis sie 67 sind? Gibt es für Frauen Besonderheiten beim Renteneintrittsalter? Und wie sieht es in anderen europäischen Ländern aus – gehen die Griechen wirklich ... mehr

Regierung will längeres Arbeiten attraktiver machen

Berlin (dpa) - Längeres Arbeiten soll für ältere Arbeitnehmer attraktiver werden. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hat das Bundeskabinett beschlossen. Hindernisse für eine vorgezogene Teilrente sollen abgebaut werden, wenn die Beschäftigten zugleich ... mehr

Teilzeit und Teilrente soll besser kombiniert werden können

Berlin (dpa) - Ältere Arbeitnehmer sollen beim Übergang in die Rente mehr Flexibilität bekommen. Einen entsprechenden Gesetzentwurf will das Kabinett heute beschließen. Zentrales Instrument soll der Abbau von Hindernissen für eine vorgezogene Teilrente sein. Heute ... mehr

Koalition will Übergang in Rente flexibler machen

Berlin (dpa) - Ältere Arbeitnehmer sollen beim Übergang in die Rente mehr Flexibilität bekommen. Ein entsprechender Gesetzentwurf soll heute im Bundeskabinett beschlossen werden. Das Gesetz bringe Arbeitnehmern eine bessere Kombinierbarkeit von Teilzeitarbeit ... mehr

Zeitung: Altersarmut hat deutlich zugenommen

Passau (dpa) - In den vergangenen Jahren hat die Altersarmut in Deutschland einem Bericht der «Passauer Neuen Presse» zufolge deutlich zugenommen. Demnach waren nach den aktuellsten Daten aus dem Jahr 2014 mehr als 5,6 Millionen Menschen über 55 Jahre von Armut ... mehr

Union bei Ost/West-Rentenangleichung noch unschlüssig

Berlin (dpa) - Die Angleichung der Ost-Renten an das Westniveau bleibt innerhalb der großen Koalition umstritten. Sozialministerin Andrea Nahles bekräftigte ihr Ziel, das Rentenrecht bis zum Jahr 2020 anzugleichen. Bei den Haushaltsberatungen im Bundestag musste Nahles ... mehr

Voraussetzungen prüfen: Mit 63 Jahren in Rente gehen

Stuttgart (dpa/tmn) - Wer 45 Jahre rentenversichert ist, kann schon mit 63 Jahren den Ruhestand antreten. Ob alle Voraussetzungen erfüllt sind, muss geprüft werden - denn nicht alle Zeiten zählen zu den Versicherungszeiten dazu. Das gilt zum Beispiel ... mehr

Bsirske fordert höhere Rentenbeiträge

Der Vorsitzende der Gewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, sorgt sich um die Bezieher kleiner und mittlerer Renten. Diese liefen derzeit Gefahr, auf Hartz-IV-Niveau abzusinken, sagte Bsirske der Zeitung "B.Z. am Sonntag". Deshalb ... mehr

Bericht: Regierung will Haftung bei Betriebsrenten lockern

Berlin (dpa) - Mit einer Reform der Betriebsrenten will die Bundesregierung einem Medienbericht zufolge die Haftungsregeln für Unternehmen lockern. Das Finanz- und das Arbeitsministerium verständigten sich nach Informationen der «Stuttgarter Zeitung ... mehr

Spahn will Anhebung des Rentenalters und Abschaffung der Riester-Rente

Derzeit wird viel über Sinn und Unsinn der Rente mit 67 oder gar mit 69 diskutiert. Jetzt hat sich Jens Spahn, Staatssekretär des Finanzministeriums, in die Diskussion eingeschaltet. "Wir müssen das Renteneintrittsalter weiter anheben", sagte ... mehr

Rente mit 63: Deutsche gehen wieder früher in den Ruhestand

Obwohl die Deutschen immer älter werden, gehen sie einem Medienbericht zufolge im Schnitt wieder früher in Rente. Das Eintrittsalter sank von 64,1 Jahren im Jahr 2014 auf 64,0 Jahre in 2015, wie der "Spiegel" unter Berufung auf Daten der Deutschen Rentenversicherung ... mehr

Kommentar zu: Warum die Rente mit 69 keine "bekloppte Idee" ist

Als ich gestern meinen Artikel " Die Rente mit 69 wird kommen - ganz sicher" schrieb, wusste ich noch nicht, dass Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel ( SPD) den entsprechenden Vorschlag der Bundesbank für "eine bekloppte Idee" hält. Leider.   Es liegt mir fern, Menschen ... mehr

Bundesregierung erhöht den Rentenzuschuss deutlich

Der Zuschuss des Bundes zur Rentenversicherung steigt in den kommenden Jahren zum ersten Mal über die Marke von 100 Milliarden Euro. Das geht aus einem Bericht der "Bild"-Zeitung hervor. Das Blatt beruft sich auf den neuen Finanzplan des Bundes. Die Bundesregierung ... mehr

Die Rente mit 69 wird kommen - ganz sicher: Eine Analyse

Da ist es wieder, das böse R-Wort: Die Bundesbank empfiehlt, das Rentenalter schrittweise auf 69 Jahre anzuheben. Jetzt regen sich wieder alle auf, und die Bundesregierung weist den Vorschlag zurück. Dabei führt an der Rente mit 69 kein Weg vorbei. t-online ... mehr

«Bild»: Rentenzuschuss steigt bis 2020 auf über 100 Milliarden Euro

Berlin (dpa) - Bis zum Jahr 2020 wird der Zuschuss des Bundes zur Rentenversicherung nach einem Medienbericht über die Marke von 100 Milliarden Euro steigen. Das berichtet die «Bild»-Zeitung unter Berufung auf den neuen Finanzplan des Bundes. Danach ... mehr

Bundesregierung: Es bleibt bei der Rente mit 67

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat die Vorschläge der Bundesbank für eine Rente mit 69 zurückgewiesen. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte in Berlin, die Rente mit 67 sei vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung sinnvoll. Diskussionen gebe es immer ... mehr

Bundesbank fordert Rente mit 69 - Bundesregierung steht zur Rente mit 67

Die Bundesbank hat sich in ihrem Monatsbericht für ein Renteneintrittsalter von 69 Jahren ausgesprochen. Mit den jetzigen Plänen könne das Rentenniveau langfristig nicht gehalten werden.   Regierungssprecher  Steffen Seibert  wies den Vorstoß umgehend ... mehr

Gastkolumne: Zur Altersvorsorge einen langen Zeithorizont nutzen

---- Ein Gastbeitrag von Thomas Lenerz ---- Die Lebensversicherung ist für immer mehr Menschen nicht mehr das Instrument Nummer eins für das Ruhestandseinkommen. Sie müssen andere Wege finden, um die Rentenlücke zu schließen und das Langlebigkeitsrisiko abzusichern ... mehr

Rentenerhöhung: Streit um künftiges Rentenniveau entfacht

Wo sollte in Zukunft das Rentenniveau liegen? Mit gegensätzlichen Forderungen heizen Spitzenvertreter von Gewerkschaften und Arbeitgebern die Rentendebatte an. Verdi-Chef Frank Bsirske pocht eindringlich auf ein höheres Absicherungsniveau der Rente. "Es kann nicht ... mehr

Bsirske stimmt auf Kampf um höheres Rentenniveau ein

Berlin (dpa) - Verdi-Chef Frank Bsirske pocht auf ein höheres Rentenniveau in Deutschland. Es könne nicht sein, dass man nach jahrzehntelanger Arbeit mit der Rente nicht anständig über die Runden kommt, sagte Bsirske der dpa in Berlin. Der zentrale Stellhebel ... mehr

Bsirske stimmt auf Kampf um höheres Rentenniveau ein

Berlin (dpa) - Verdi-Chef Frank Bsirske pocht auf ein höheres Rentenniveau in Deutschland. Die Bevölkerung stimmte er auf heftige Debatten darüber ein. «Es kann nicht sein, dass man nach jahrzehntelanger Arbeit mit der Rente nicht anständig über die Runden kommt», sagte ... mehr

Finanzierung der Rentenangleichung noch strittig

Berlin (dpa) - Die schwarz-rote Koalition steuert auf einen Streit über die Finanzierung der von der Koalition bis 2020 geplanten Angleichung der Ost-Renten an das Westniveau zu. Offen ist, ob die Milliarden teure Angleichung aus Steuermitteln bezahlt ... mehr

Mehr zum Thema Rente im Web suchen

Rente: Wolfgang Schäuble stoppt Andrea Nahles' Gesetzentwurf

Ein Gesetzentwurf von Arbeitsministerin Andrea Nahles ( SPD) sieht vor, das Rentenniveau in Ostdeutschland an das im Westen anzugleichen. Doch jetzt hat das Bundesfinanzministerium den Vorstoß mit Blick auf die dabei geplante Finanzierung durch den Bund ausgebremst ... mehr

Dicker Gärtner behält Job auf Bewährung

Ein stark übergewichtiger Arbeitnehmer hat vor dem Landesarbeitsgericht Düsseldorf seine Kündigung wegen Fettleibigkeit noch einmal abwenden können. Die Richterin wies jedoch darauf hin, dass dem Unternehmen die Beschäftigung nicht in jedem Fall zuzumuten ... mehr

CSU will die Mütterrente ausweiten

Mütter, die vor 1992 Kinder zur Welt gebracht haben, sollen nach dem Willen von Bayerns Sozialministerin Emilia Müller künftig mehr Rente erhalten. Das neue Rentenkonzept der CSU-Politikerin sieht vor, die Bezüge dieser Mütter an diejenigen mit jüngeren Kindern ... mehr

Nahles will Renteneinheit bis 2020

Schwerin (dpa) - 30 Jahre nach der Wiedervereinigung sollen die Ostrenten 2020 vollständig auf das Westniveau angehoben werden. Das sei ein wichtiger Schritt für die innere Einheit unseres Landes, sagte Bundessozialministerin Andrea Nahles. Ihr Gesetzentwurf ... mehr

Nahles: Gleiches Rentenrecht in Ost und West ein wichtiger Schritt

Schwerin (dpa) - Bundessozialministerin Andrea Nahles hat für die geplante Renteneinheit als «einen wichtigen Schritt» 30 Jahre nach der Wiedervereinigung geworben. Nahles räumte in Schwerin ein, dass mit der geplanten Angleichung der Ostrenten aufs Westniveau ... mehr

Andrea Nahles: Geplante Angleichung der Ostrenten kostet 5,7 Milliarden Euro

Die Renten im Osten sollen bis 2020 auf Westniveau erhöht werden. Die Kosten dafür belaufen sich auf 5,7 Milliarden Euro. Zudem hätte die Angleichung langfristig auch Verlierer: nämlich die heutigen Arbeitnehmer im Osten, die später mit niedrigeren Renten rechnen ... mehr

Milliardenschwere Anpassung der Ostrenten bis 2020 geplant

Berlin (dpa) - Bundessozialministerin Andrea Nahles plant eine Anpassung der Ostrenten an das Westniveau bis 2020 in zwei Schritten. Wie aus Regierungskreisen zu erfahren war, soll der erste Schritt 2018 erfolgen und dann 2018 und 2019 jeweils 1,8 Milliarden ... mehr

Absetzbarkeit der Altersvorsorge verfassungsgemäß

Karlsruhe (dpa) - Die steuerliche Behandlung von Ausgaben für die Altersvorsorge verstößt nicht gegen das Grundgesetz. Zwei Verfassungsbeschwerden hatten keinen Erfolg, wie heute in Karlsruhe mitgeteilt wurde. Die Kläger finden es ungerecht, dass der Posten ... mehr

Andrea Nahles will Ostrente anheben - Aufwertung von Minirenten in Kritik

Berlin (dpa) - Die Bezüge der Ostrentner sollen nach einem Zeitungsbericht deutlich steigen. Künftige Rentner im Osten sollen dafür geringere Bezüge hinnehmen müssen. Das sehe ein Konzept von Sozialministerin Andrea Nahles vor, berichtete die «Sächsische Zeitung ... mehr

So hoch sind die Rentenansprüche der Dax-Bosse

Die Rentendebatte in Deutschland ist derzeit in vollem Gange. Viele Arbeitnehmer fürchten, dass ihre späteren Altersbezüge nicht ausreichen werden. Eine Sorge, die sich die Vorstände der Dax-Konzerne eher nicht machen müssen.  Erst kürzlich hatte die Deutsche ... mehr

Das sind die Städte mit den meisten Alten

Fast 100 Millionen Menschen im klassischen Rentenalter leben derzeit in den Ländern der Europäischen Union. Jeder Fünfte in Deutschland ist 65 Jahre oder älter. Nur in Italien liegt der Senioren-Anteil höher. Beide Länder zusammen stellen ... mehr

Bericht: Union plant Altersvorsorge-Pflicht für Selbstständige

Berlin (dpa) - Die Unionsparteien wollen Selbstständige einem Bericht zufolge künftig dazu verpflichten, sich für das Alter finanziell abzusichern. Darauf hätten sich die Rentenexperten von CDU und CSU geeinigt, berichtet die «Bild». Im Gespräch seien zwei Varianten ... mehr

Flexi-Rente: So sieht der Gesetzentwurf aus

Die Bundesregierung will die Flexi- Rente bald beschließen. Nun gibt es Einzelheiten aus dem Gesetzentwurf dazu. Die Botschaft ist klar: Die Weichen sollen auf längeres Arbeiten umgestellt werden. "Mittlerweile ... mehr

Regierung will längeres Arbeiten attraktiver machen

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will mehr Menschen zum Arbeiten bis zur Regelaltersgrenze motivieren. Das sieht ein neuer Gesetzentwurf zur Flexi-Rente vor. Mittlerweile seien ehr als die Hälfte der 60- bis 64-Jährigen erwerbstätig, heißt es in dem Entwurf ... mehr

Regierung will Bundesbürger zu längerem Arbeiten motivieren

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will die zahlreichen Hindernisse für längeres Arbeiten beseitigen. Das sieht ein neuer Gesetzentwurf zur Flexi-Rente vor, der der dpa in Berlin vorliegt. Mittlerweile seien ... mehr

Regierung will Bundesbürger zu längerem Arbeiten motivieren

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will die zahlreichen Hindernisse für längeres Arbeiten beseitigen. Das sieht ein neuer Gesetzentwurf zur Flexi-Rente vor, der der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt. Mittlerweile seien ... mehr

Rentenbesteuerung: Alles über Freibeträge, Zeitpunkt und Höhe

Seit der Einführung des Alterseinkünftegesetzes im Jahr 2005 unterliegen Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung  der Besteuerung. Doch erst im Jahr 2040 werden Renteneinkünfte zu 100 Prozent besteuert. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt ein Teil der gesetzlichen ... mehr

Betriebliche Altersvorsorge: Vor- und Nachteile der Betriebsrente

Das Thema Rente entwickelt sich zum Dauerbrenner, die drohende Altersarmut ist für große Teile der Bevölkerung Realität. Das sinkende gesetzliche Rentenniveau und die Nullzinspolitik lassen die  betriebliche Altersvorsorge wieder in den Fokus rücken. Die Diskussion ... mehr

Andrea Nahles will gleich hohe Summen für Renten in Ost- und West Deutschland

Bundessozialministerin Andrea Nahles ( SPD) will dafür sorgen, dass sich die Ost- und West- Renten weiter annähern, bis sie gleich hoch sind. Dazu sollen die Ost-Renten nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung über mehrere Jahre stärker steigen als die im Westen ... mehr

Reformpläne für Altersvorsorge: Regierung will Betriebsrente für alle Arbeitnehmer ermöglichen

Eigenvorsorge fürs Alter steht bei vielen Bürgern nicht gerade hoch im Kurs. Das will die Regierung ändern und die betriebliche Altersvorsorge stärken. Reformpläne für die gesetzliche Rente sollen folgen. Arbeitnehmer in Deutschland sollen künftig generell ein Angebot ... mehr

Andrea Nahles will mehr Verbindlichkeit bei der Altersvorsorge

Berlin (dpa) - Bundessozialministerin Andrea Nahles will die Eigenvorsorge fürs Alter in Deutschland verbindlicher machen. Das geht aus der Tagesordnung für ein Spitzentreffen bei Nahles heute hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt ... mehr

Nahles will Ost-West-Rentenangleichung

Berlin (dpa) - Bundessozialministerin Andrea Nahles will die Ost-West-Angleichung bei der Rente vorantreiben. Nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung sollen die Renten im Osten über mehrere Jahre stärker angehoben werden als im Westen. Gleichzeitig sollen demnach Vorteile ... mehr

Bericht: Ostrenten sollen aufholen - Ministerium: Keine Festlegung

Berlin (dpa) - Die Renten in Ostdeutschland sollen laut «Bild»-Zeitung über mehrere Jahre stärker angehoben werden als im Westen. Gleichzeitig sollen demnach Vorteile bei der Berechnung künftiger Ostrenten abgebaut werden. Das peilt Sozialministerin Andrea Nahles ... mehr

SPD-Linke will Rentenniveau wieder auf 50 Prozent anheben

Die Linken innerhalb der SPD wollen die Rente "mittelfristig" auf das Niveau von 2009 anheben. Damals lag es bei 50 Prozent - heute ist es auf 47,7 Prozent gesunken. "Die gesetzliche Rente muss den Lebensstandard sichern", sagte der Sprecher der Parlamentarischen Linken ... mehr

Bericht: Schäuble plant Milliarden für Lebensleistungsrente ein

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäubleplant nach einem Zeitungsbericht für die künftige Lebensleistungsrente bis 2020 Ausgaben von insgesamt 2,3 Milliarden Euro ein. Zum 1. Juli 2017 solle diese Unterstützung für Geringverdiener in Kraft treten, schreibt ... mehr

Größte Rentenerhöhung seit Jahren

Berlin (dpa) - Die Renten in Deutschland steigen heute so stark wie seit 23 Jahren nicht mehr. Zum Monatswechsel erhalten die Rentner im Westen um 4,25 Prozent höhere Bezüge. Im Osten des Landes steigt die Rente sogar um 5,95 Prozent. Der Hauptgrund ... mehr

DGB fordert wegen Rekorderhöhung bei Rente Finanzspritze für Kasse

Berlin (dpa) - Anlässlich der größten Rentenerhöhung seit Jahren hat der Deutsche Gewerkschaftsbund eine Finanzspritze für die Rentenkasse gefordert. Wenn es jetzt keinen Kurswechsel in der Rentenpolitik gebe, würden die künftigen Rentenerhöhungen wieder ... mehr

Sozialausgaben in Deutschland steigen auf Rekordhoch

Die Sozialausgaben in Deutschland sind im vergangenen Jahr einem Presse-Bericht zufolge auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Die "Bild"-Zeitung zitierte Zahlen aus dem Bundessozialministerium, wonach sich diese Ausgaben 2015 auf 888,2 Milliarden Euro summiert ... mehr

Verbraucher - Wann Geld überwiesen wird: Zum 1. Juli steigen die Renten

Berlin (dpa/tmn) - Die Rente steigt: Doch der erhöhte Betrag kommt zu unterschiedlichen Zeitpunkten auf dem Konto an. Wann die automatische Überweisung erfolgt, ist abhängig vom Renteneintritt: Wer im April 2004 oder später Rentner geworden ... mehr
 


shopping-portal