• Home
  • Themen
  • Rentenerhöhung


Rentenerhöhung

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextFlugzeuge kollidieren – zwei ToteSymbolbild für ein VideoKreml-Truppe zeigt miserable AusstattungSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoDeutschlands letzter Playboy ist totSymbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextNeuer Tabellenführer in der 2. LigaSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-Foto

Rentenerhöhung

Bundestag beschließt kräftige Rentenerhöhung

Ab Juli erhalten Millionen Rentner und Rentnerinnen deutlich höhere Bezüge: Der Bundestag stimmte für einen Gesetzesentwurf aus dem Arbeitsministerium. Auch die Erwerbsminderungsrente wird angepasst.

Senior mit Geld auf dem Tisch (Symbolbild): Die Rente wird zum 1. Juli erhöht.

Die Rentnerinnen und Rentner können sich auf die höchste Erhöhung ihrer Bezüge seit Jahrzehnten freuen. In der Debatte des Rentenpakets im...

Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales, im Plenum des Deutschen Bundestages.

Wie viele Rentner fallen wegen der satten Rentenerhöhung in die Steuerpflicht? Neue Zahlen aus dem Finanzministerium zeigen: nicht so viele wie zunächst befürchtet.

Ältere Frau checkt Unterlagen (Symbolbild): Wie viele Rentner rutschen wegen der Rentenerhöhung erstmals in die Steuerpflicht?
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Weiterer Schritt in Richtung höhere Renten: Das Bundeskabinett hat einen Plan von Minister Heil abgesegnet. Profitieren sollen auch Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht voll arbeiten können.

Sozialminister Hubertus Heil: Ein Vorschlag aus seinem Ressort sieht eine Rentenerhöhung um mehr als fünf Prozent vor.

Auch Rentner zahlen Steuern, wenn sie bestimmten Betrag überschreiten. Einige Ausgaben können Sie aber von der Steuer absetzen. Das sollten Sie beachten.

Wer zusätzlich zur Rente Einkünfte hat, kann den Steuerfreibetrag nutzen.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Die Nachricht dürfte Deutschlands Rentner zunächst gefreut haben: Denn die Renten steigen ab Juli so stark an wie lange nicht. Doch das Ganze hat einen Haken.

Älteres Ehepaar mit Unterlagen (Symbolbild): Durch die jährliche Rentenerhöhung rutschen Tausende Senioren in die Steuerpflicht.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Die Rentenkasse schlittert auf ein Finanzproblem zu, wegen des demografischen Wandels. Rentenpräsidentin Roßbach sieht das System gut aufgestellt – hat aber Wünsche an die Ampel.

Älteres Ehepaar (Symbolbild): Die Rentenpräsidentin sieht die Rentenkasse gut aufgestellt.
  • Mauritius Kloft
  • Florian Schmidt
Von Mauritius Kloft, Florian Schmidt

Arbeitsminister Hubertus Heil hat eine "kräftige" Rentenerhöhung angekündigt. Tatsächlich aber dürfte die Anpassung dieses Jahr sogar geringer ausfallen als ursprünglich gedacht. 

Ältere Frau (Symbolbild): Rentner können sich auf ein sattes Rentenplus einstellen.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Gute Nachrichten zum Jahresbeginn: Arbeitsminister Hubertus Heil stellt eine Rentenerhöhung in Aussicht. Bis die genaue prozentuale Steigerung feststeht, kann es allerdings noch etwas dauern. 

Hubertus Heil: "In diesem Sommer dürfte das nach jetzigem Stand eine Steigerung über vier Prozent sein."

Was bringt das neue Jahr bei der Rente? Zunächst einmal eine Rentenerhöhung, die doch etwas schmaler ausfällt als ursprünglich gedacht...

Das für 2022 bereits als besonders stark vorhergesagte Rentenplus soll schmaler ausfallen als gedacht.

Die Ampelregierung plant, den sogenannten Nachholfaktor wieder einzuführen. Dadurch würde die Rentenerhöhung nächstes Jahr geringer ausfallen. Verdi-Chef Werneke hält das für eine Fehlentscheidung.

Senioren am Laptop (Symbolbild): Die Ampel-Regierung will den Nachholfaktor wieder aktivieren – mit Folgen für Senioren.

Nach einer Nullrunde sollen die Altersbezüge der Rentner 2022  wieder deutlich steigen. Von mehr als fünf Prozent war zunächst die Rede. Doch die Ampel-Koalition hat andere Pläne.

Ein Rentnerpaar läuft an einer Straße entlang (Symbolbild): Die Renten in Deutschland werden wohl geringer steigen als erwartet.

Die Rente sorgt dieser Tage für viel Gesprächsstoff. Um mehr als 5 Prozent soll sie im kommenden Jahr steigen. Ist das unsolidarisch oder fair? So antworten die t-online-Leser.

Großvater und Enkel: Der eine profitiert von der Rentenerhöhung, der andere muss das bald erwirtschaften.
Von Mario Thieme

Die Rente macht im kommenden Jahr voraussichtlich einen größeren Sprung. Im Westen steigt sie um 5,2 Prozent nach einer offiziellen Schätzung. Im Osten fällt die Erhöhung noch größer aus.

Ein älteres Ehepaar in Düsseldorf (Symbolbild): Die Renten steigen im kommenden Jahr kräftig.

Das Kabinett hat es beschlossen: Die Rentenerhöhung fällt 2021 für West-Rentner aus, im Osten gibt es nur eine Mini-Anpassung. Doch was heißt das genau? Und wie sieht es für 2022 aus?

Ältere Frau auf Balkon (Symbolbild): Die Rentenerhöhung fällt 2021 im Westen Deutschlands aus.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

In diesem Jahr fällt die Rentenerhöhung im Westen Deutschlands aus, im Osten gibt es nur minimal mehr Rente. Doch wie sieht es 2022 aus? Die Rentenpräsidentin ist optimistisch.

Seniorin mit Geldbeutel (Symbolbild): 2021 fällt die Rentenerhöhung im Westen aus, im Osten werden die Renten nur minimal erhöht.

Die Rentenerhöhung fällt 2021 aus – zumindest im Westen. Im Osten können sich Rentner über eine minimale Erhöhung freuen. Doch woran liegt das genau? Wie funktioniert die Rentenpassung eigentlich?

Eine Seniorin hält Bargeld in den Händen (Symbolbild): Zum Juli werden die Renten in Deutschland angepasst.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Im nächsten Jahr wird es wohl keine Rentenerhöhung geben. Sind die Älteren von der Corona-Krise also auch finanziell besonders betroffen? Experten widersprechen – zumindest teilweise. 

Senioren auf einer Bank (Symbolbild): Das Rentenniveau sinkt bis 2034 deutlich.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Die Rentenerhöhung im Jahr 2021 fällt für Menschen in den alten Bundesländern wahrscheinlich aus. Im Osten gibt es nur ein kleines Rentenplus.

Geldbörse (Symbolbild): Die Rentenerhöhung im Westen fällt 2021 wahrscheinlich aus.

Die Rentner in den alten Bundesländer müssen wegen der Corona-Pandemie mit einer Nullrunde im nächsten Jahr rechnen, heißt es in einem Regierungsentwurf. Die Jahre danach soll es aber wieder besser aussehen.

Ein Rentner-Paar (Symbolbild): Im Westen fällt die Rentenerhöhung 2021 wahrscheinlich aus.

Was bedeutet die Corona-Krise für die betriebliche Altersvorsorge? Wie wirkt sie sich auf die Grundrente aus? Sie haben uns gefragt – wir geben die Antworten.

Älterer Mann (Symbolbild): Das Grundrentengesetz tritt am 1. Januar 2021 in Kraft.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Wann gibt es wieder Rentenerhöhungen? Kann sich meine Rente wegen der Corona-Krise verringern? Und was ist der Nachholfaktor genau? Sie haben uns gefragt – wir geben Antworten.

Ältere Frau (Symbolbild): Die Rentenanpassung hängt auch von den Bruttolöhnen ab.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Tausende Rentner bangen wegen der Corona-Krise um ihre Rente. Denn eine Rentenerhöhung im Jahr 2021 ist unwahrscheinlich. Was heißt das aber nun genau? Wir klären Ihre Fragen.

Älterer Mann (Symbolbild): Die Rentenerhöhung fällt womöglich 2021 aus.

Rentner können sich seit Anfang Juli über mehr Geld freuen: Die Renten wurden um 4,2 Prozent im Osten und 3,45 Prozent im Westen erhöht. Das Plus hat allerdings auch Nebenwirkungen.

Durch die neue Rentenerhöhung müssen manche Rentner nun eine Steuererklärung einreichen.

Die Rentenerhöhung fällt nächstes Jahr wegen Corona größtenteils aus. Doch steigen nun die Beiträge zur gesetzlichen Rente? Nein, die Chefin der Rentenversicherung gibt Entwarnung – zumindest erst einmal.

Ein älterer Mann (Symbolbild): Trotz Corona-Krise sollen die Beiträge zur Rentenversicherung nicht angehoben werden.

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website