• Home
  • Themen
  • San Francisco


San Francisco

San Francisco

Amazon testet Einkaufen ohne Kassen in grĂ¶ĂŸerem Laden

Mit den gewĂŒnschten Artikeln vor der Ladenkasse mit anderen Kunden in einer Schlange anstehen? Wenn es nach Amazon geht, könnte diese Zeit...

Ein "Amazon Go"-GeschÀft in Seattle.

Oberste Richter kritisieren den US-PrÀsidenten nicht offen. Doch ausgerechnet der konservative Oberste Richter des Supreme Courts sah sich jetzt dazu gezwungen. Trump wettert trotzdem weiter.

Der oberste Richter am Supreme Court John Roberts (r.) nimmt Donald Trump den Amtseid als US-PrÀsident ab: Jetzt kritisierte der konservative Richter den PrÀsidenten öffentlich.

Donald Trump will seine Niederlage im Asylstreit nicht hinnehmen. Der US-PrĂ€sident greift den Richter an, der gegen ihn entschieden hat – und will vor das Oberste Gericht.

US-PrĂ€sident Donald Trump: Migranten missbrauchen das US-Asylrecht tausendfach, behauptet der US-PrĂ€sident. FĂŒr schĂ€rfere Regeln will er nun vor das Oberste Gericht ziehen.

Mit seinem Erlass wollte US-PrĂ€sident Donald Trump nur noch Migranten fĂŒr Asyl zulassen, die regulĂ€r ĂŒber einen Grenzposten in die USA kommen. Ein Gericht kippte den Beschluss nun.  

US-PrĂ€sident Donald Trump: Ein Richter hat seine PlĂ€ne fĂŒr Asyl in den USA vorerst gestoppt.

Immer weniger öffentliche Toiletten in London: Als die US-Amerikanerin Rachel nach London zog, fand sie kaum ein kostenloses Klo in der...

Die Toilettenkabine Jubiloo in London.

Samsung will den Smartphone-Markt mit einem aufklappbaren Handy aufmischen. Jetzt melden Medien neue Informationen ĂŒber den Preis und Erscheinungsdatum des GerĂ€ts.

Samsung-Manager Justin Denison prĂ€sentiert den Prototypen fĂŒr ein faltbares Samsung-Smartphone: Das GerĂ€t soll im MĂ€rz erscheinen.

Da ist es: Das faltbare Smartphone. Schnell wird ein neuer Trend ausgerufen. Ich bin da skeptisch. So wird das kein Massenprodukt – aus einem Grund.

FlexPai-Smartphones des chinesischen Herstellers Royole. Jetzt hat auch Samsung ein GerĂ€t mit klappbarem Display angekĂŒndigt.
Ein Kommentar von Helge Denker

Faltbare Smartphones, biegbare Bildschirme, sprachgesteuert mit Digitalassistenten: Samsung will den Markt aufmischen, so wie einst Apple. Die Details bleiben jedoch buchstÀblich im Dunkeln.

Justin Denison bei der Developer-Konferenz in San Franscisco: Samsung will mit dem Prototypen eines neuen faltbaren Smartphones punkten.
Symbolbild fĂŒr ein Video

Auf den Servern lagern schon Programme, digitalisierte Schallplatten, eingescannte BĂŒcher, Internetseiten und Filme. Jetzt kommen 8.850 Spiele fĂŒr den Kult-Computer C-64 dazu.

Kult-Computer Commodore C-64: Tausende Spiele im Internet Archive.

Topbesetzt mit Eleonore Weisgerber, Matthias Habich und Stephan Kampwirth erzÀhlt das Drama "Das Leben vor mir" von zerstörten Beziehungen...

Frank (Stephan Kampwirth) und Cornelius (Matthias Habich).

Ein Pilotenfehler hĂ€tte in den USA beinahe ein verheerendes UnglĂŒck ausgelöst. Der KapitĂ€n hatte Roll- und Landebahn verwechselt – und konnte seine Maschine gerade noch hochziehen.

Eine Maschine von Air Canada: An Bord des beinahe verunglĂŒckten Fliegers waren 140 Menschen. (Archivbild)

Stillschweigend die VerĂ€nderungen der Welt hinnehmen? Das ist nichts fĂŒr Harrison Ford. Der Schauspieler hat sich jetzt in einer brennenden Rede fĂŒr eines seiner Herzensprojekte eingesetzt.

Höchst engagiert: Harrison Ford setzt sich fĂŒr den Klimaschutz ein.

In den Sechzigern Jahren forderte Aretha Franklin "Respect" und wurde damit zu einer Ikone der BĂŒrgerrechtsbewegung. Doch ihr Einfluss reichte noch viel, viel weiter.

Die damals 26-jÀhrige Aretha Franklin im Jahr 1968: Ende der Sechziger Jahre stieg die SÀngerin zur "Queen of Soul".
Ein Nachruf von Daniel Koch

Ein krebskranker Hausmeister in den USA hat den zu Bayer gehörenden Agrarkonzern Monsanto auf Schmerzensgeld verklagt – und gewonnen. Hunderte weitere Klagen stehen noch aus.

KlĂ€ger und Krebs-Opfer Dewayne Johnson: Als Hausmeister arbeitete er jahrelang mit großen Mengen glyphosathaltiger Mittel.

Vom Start-up zum milliardenschweren Konzern und grĂ¶ĂŸten Rivalen der Hotelbranche – so hat sich Airbnb entwickelt. Doch das Unternehmen hat Probleme. Vor allem mit schwarzen Schafen.

Ein SchlĂŒssel und eine Herzlich-Willkommen-Karte: Bei Airbnb können Privatleute ihre Wohnung an GĂ€ste vermieten.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website