• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Zu Guttenberg kommt ins TV: Was machte er seit seinem Rücktritt?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextLego siegt vor GerichtSymbolbild für einen TextDax geht mit Zuwächsen ins WochenendeSymbolbild für ein VideoKutschpferd kollabiert mitten in New YorkSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextGoldschakal reißt Schafe in BayernSymbolbild für ein VideoLiegenwahnsinn auf MallorcaSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels zeigt ihren "Neuen"Symbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Zu Guttenberg feiert Comeback – doch was machte er zuletzt?

Von Maria Bode

28.06.2022Lesedauer: 4 Min.
Karl-Theodor zu Guttenberg: Er übernimmt die Moderation von zwei neuen RTL+-Formaten.
Karl-Theodor zu Guttenberg: Er übernimmt die Moderation von zwei neuen RTL+-Formaten. (Quelle: IMAGO / IP3press)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Von der Politik vor die Kameras: Karl-Theodor zu Guttenberg geht zu RTL. Wo steckte die einstige Polit-Hoffnung in den vergangenen Jahren?

Über elf Jahre ist es her, dass Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) seine politischen Ämter niedergelegt hat. Seitdem ist er meist im Hintergrund tätig, berät und investiert. Nun kehrt er wieder zurück in die Öffentlichkeit. Für RTL+ wird er zwei Dokutainment-Sendungen moderieren und Interviews führen. Doch was hat der heute 50-Jährige in der Zwischenzeit getan? Was arbeitet seine Frau und wie groß sind die beiden Töchter inzwischen? Antworten lesen Sie hier.

Karl-Theodor zu Guttenberg war im Kabinett Merkel II 16 Monate lang Bundesverteidigungsminister.
Karl-Theodor zu Guttenberg war im Kabinett Merkel II 16 Monate lang Bundesverteidigungsminister. (Quelle: IMAGO / photothek)

"Ich bin gottfroh, nicht mehr irgendwelchen parteipolitischen Spielereien ausgesetzt zu sein. Das ist ein Zugewinn an Lebensqualität", sagte Karl-Theodor zu Guttenberg im Januar 2020 und erklärte: "Ich überlege mir gar nicht, was wäre wenn, sondern ich weiß, was war, und ich weiß, was ist, und ich glaube, dass das auch rückblickend ein für mich sehr heilsamer und sehr guter Schritt war und eine ganz neue Lebensperspektive eröffnet hat." Jetzt eröffnet sich ihm eine neue berufliche Perspektive: mit seiner Verpflichtung für RTL.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wohnmobil gerät auf der A8 ins Schleudern: Frau schwer verletzt
Einsatzkräfte der Feuerwehr arbeiten an einer Unfallstelle auf der Autobahn 8 an einem Wohnmobil: Zwei weitere Insassen blieben unverletzt.


Viele Details gibt es noch nicht zum neuen Job. Doch eines ist klar: Für Aufsehen sorgen kann Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Buhl-Freiherr von und zu Guttenberg. Das tat er insbesondere 2011 mit der Plagiatsaffäre um seine Doktorarbeit, die schließlich seinen Rücktritt als Bundesverteidigungsminister nach sich zog. Zudem nahm ihm die juristische Fakultät der Universität Bayreuth den Doktorgrad. "Ich habe alle Konsequenzen ertragen. Aber ich darf auch nach so langer Zeit für mich sagen, jetzt ist auch mal irgendwann gut", betonte zu Guttenberg 2017 mit Blick auf diese Episode seines Lebens, vor der er als Nachwuchshoffnung der CSU gehandelt worden war.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Einen Doktortitel hat er inzwischen wieder. Im November 2018 hatte er eine 488-seitige Doktorarbeit eingereicht. Die Universität von Southampton veröffentlichte diese im Juli 2019. Mit seinem früheren Fachgebiet, den Rechtswissenschaften, hat die wissenschaftliche Arbeit nichts zu tun: Es geht um eine historische Betrachtung zu frühen Methoden für die Überweisung von Geld. Dafür hat sich zu Guttenberg etwa mit arabischen Händlern und den Kreuzzügen beschäftigt. Gewidmet hat er die Abhandlung seiner Ehefrau Stephanie und den beiden Töchtern Anna und Mathilda. Gemeinsam mit ihnen war der frühere CSU-Politiker nach seinem Rückzug als Bundesverteidigungsminister in die USA gezogen.

Stephanie und Karl-Theodor zu Guttenberg: Das Paar ist seit dem Jahr 2000 verheiratet.
Stephanie und Karl-Theodor zu Guttenberg: Das Paar ist seit dem Jahr 2000 verheiratet. (Quelle: IMAGO / VISTAPRESS)

Zunächst arbeitete "KT" in seiner neuen Wahlheimat als "Distinguished Statesman" für das Center for Strategic und International Studies. 2013 gründete er in New York die globale Beratungs- und Investmentfirma Spitzberg Partners LLC, deren Vorsitzender er ist. Zudem sitzt er in Aufsichtsräten unterschiedlicher Unternehmen und gemeinnütziger Organisationen. Für die Lufthansa und die EU-Kommission war zu Guttenberg als Berater tätig.

Verwicklung in den Wirecard-Skandal

Wieder einmal für Aufsehen sorgte zu Guttenberg im Zuge des Wirecard-Skandals. Sein Unternehmen hatte den heute insolventen deutschen Zahlungsdienstleister Wirecard beraten, er persönlich bei der früheren Bundeskanzlerin Angela Merkel Lobbyarbeit geleistet. Sie setzte sich daraufhin für den Markteintritt des Unternehmens in China ein, erklärte aber 2021 vor dem Wirecard-Untersuchungsausschuss, sie erinnere sich nicht mehr daran, dass in einem Gespräch vor ihrer Reise nach China konkret Wirecard als Name gefallen sei. Über zu Guttenberg sagte sie, sie fühle sich nicht von ihm getäuscht, "aber er war ganz interessengeleitet da".

Dezember 2020: Karl-Theodor zu Guttenberg sagt vor dem Wirecard-Untersuchungsausschuss im Bundestag aus.
Dezember 2020: Karl-Theodor zu Guttenberg sagt vor dem Wirecard-Untersuchungsausschuss im Bundestag aus. (Quelle: Andreas Gora - Pool/Getty Images)

Heute sieht sich zu Guttenberg als Wirecard-Opfer, im Ausschuss sagte er im Dezember 2020: "Hätten wir gewusst, dass das Geschäftsmodell von Wirecard offenbar auf Betrug basiert, hätten wir dieses Dax-Unternehmen niemals beraten."

Comeback auf die politische Bühne? Ausgeschlossen!

Mehrfach munkelte man in den vergangenen Jahren außerdem über ein mögliches politisches Comeback zu Guttenbergs. 2015 etwa als der damalige CSU-Chef Horst Seehofer ihn für das geplante Kompetenzteam zur Vorbereitung der Bundestagswahl 2017 sowie der bayerischen Landtagswahl 2018 engagiert hatte. Im März 2017, als er gemeinsam mit Seehofer auf Schloss Neufahrn in Niederbayern auftrat, kamen erneut Spekulationen auf. Im Juli 2017 wies er diese Gerüchte zurück: "Man braucht schon viel Fantasie, um die Unterstützung der Union mit einigen wenigen Wahlkampfauftritten als politisches Comeback zu bezeichnen", sagte er da dem "Business Insider Deutschland". Immer wieder trat er aber bei der Bundestagswahl bei Wahlkampfveranstaltungen der CSU auf.

Inzwischen lebt Karl-Theodor zu Guttenberg wieder in Deutschland. Seit der Rückkehr gehört ein Gutshof in Hasbergen bei Osnabrück/Niedersachsen zu den Immobilien der Familie. Daneben hat die Familie Wohnsitze in Greenwich im US-Bundesstaat Connecticut, Berlin und im oberfränkischen Guttenberg im Stammschloss. Sein international tätiges Unternehmen Spitzberg Partners hat heute auch einen Sitz in der deutschen Hauptstadt.

Die Familie von Karl-Theodor zu Guttenberg

Ehefrau Stephanie zu Guttenberg ist seit 2018 Gesellschafterin und Direktorin der Unternehmensentwicklung bei dem Bonner Social-Impact-Start-up BG3000 für digitale Bildung. Sie gilt in diesem Bereich als Pionierin und möchte vor allem Jugendliche für einen verantwortungsvollen Umgang mit persönlichen Daten im Internet sensibilisieren. Zusätzlich ist sie als Autorin und Speakerin tätig. Auf ihrer Instagram-Seite beschreibt sie sich als "Digital Education Activist", also Aktivistin für digitale Bildung, und als "Mom".

Die zu Guttenbergs sind Eltern zweier Töchter. Mathilda (geboren 2002) ist Dressurreiterin, wie sie auf Instagram zeigt. Sie hat 2020 ihren Highschool-Abschluss gemacht und studiert seit 2021 an der University of California in Los Angeles Neurobiologie und Neurowissenschaften. Dort ist sie auch als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ihre ältere Schwester Anna (geboren 2001) ist mehreren Medienberichten zufolge mit den Eltern nach Deutschland zurückgekehrt, lebt laut Instagram-Angaben in München und ist Springreiterin. Ihrem LinkedIn-Profil zufolge studiert sie VWL an der Università Bocconi in Mailand.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Nicole Morgenstern
BundestagCSUChinaHorst SeehoferInstagramKarl-Theodor zu GuttenbergRTL
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website