Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Meghan Markle bricht das Protokoll: Sowas hat noch keine Herzogin getan!

Trotz neuer Frisur à la Kate  

Herzogin Meghan bricht schon wieder das Protokoll

27.06.2018, 14:03 Uhr | elli, t-online.de

Meghan Markle bricht das Protokoll: Sowas hat noch keine Herzogin getan!. Sie hat sich so viel Mühe gegeben: Doch beim abendlichen Termin mit der Queen sorgte Herzogin Meghan erneut für Schlagzeilen. (Quelle: imago images/Pool/i-Images)

Sie hat sich so viel Mühe gegeben: Doch beim abendlichen Termin mit der Queen sorgte Herzogin Meghan erneut für Schlagzeilen. (Quelle: Pool/i-Images/imago images)

Der nächste Auftritt mit der Queen, die nächsten Schlagzeilen um Herzogin Meghan. Welchen Fauxpas sich die Ehefrau von Prinz Harry diesmal geleistet hat – Sie werden überrascht sein. 

Das royale Make-Over hat begonnen. Die Zeiten, in denen sie sich frei und lässig kleiden konnte, liegen hinter Herzogin Meghan. Seit der Hochzeit mit Prinz Harry gelten für die 36-Jährige neue Regeln – und die schlagen sich auch im Look der brünetten Herzogin von Sussex wieder.

So präsentiert sich die einstige Schauspielerin bei einem weiteren Event mit der Queen ganz ladylike in einem Kostüm von Prada. Ihre Haare hatte Herzogin Meghan in Wellen gelegt, die wunderbar schimmerten. Ein Look, mit dem sonst ihre Schwägerin Herzogin Kate beeindruckt. Doch so viel Mühe sich Meghan bei ihrem Auftritt mit den Royals auch gegeben hat – am Ende des Abends sorgte sie erneut für einen Mini-Skandal. 

Denn was aufmerksame Royal-Fans und all diejenigen, die jemals den Hollywoodstreifen "Plötzlich Prinzessin" gesehen haben, wissen: Als Adelige gehört es sich nicht, die Beine übereinander zu schlagen. Stattdessen sitzen die Damen mit leicht angewinkelten Beinen und legen bestenfalls noch vornehm die Hände in den Schoss. Und was hat Herzogin Meghan gemacht? Genau dieses royale Protokoll gebrochen. 

"Ich habe noch nie einen Royal gesehen, der DAS getan hat"

Mit überkreuzten Beinen thronte die 36-Jährige mit strahlendem Lächeln neben ihrem Ehemann Prinz Harry. An dessen Seite saß die Queen – und zwar genau so, wie sich das für eine Königin gehört. Ein kleiner, aber feiner Unterscheid, der den Royal-Fans natürlich nicht verborgen blieb und für Kritik sorgte. 

"Sie hat ihre Beine überschlagen! Ich habe noch nie einen Royal gesehen, der DAS getan hat", wettert eine Kommentatorin unter einem Posting des Kensington-Palastes auf Instagram. "Was stimmt nicht mit ihren Beinen? Hat sie die Szene bei ,Plötzlich Prinzessin' verpasst", will jemand anderes wissen. Und eine Instagram-Userin wird noch deutlicher: "Sie ist eine respektlose Liberale. Sie hat keinen Respekt vor royalen Traditionen."

Dabei war es nicht das erste Mal, dass Herzogin Meghan diesen Faux-Pas begangen hat. Auch bei ihrem ersten Solo-Auftritt mit der Queen nahm die gebürtige Amerikanerin auf diese Weise Platz. Ob es nach dieser Kritik beim nächsten Mal anders sein wird, bleibt abzuwarten.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal