Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Herzogin Kate, Máxima und Co: So feiern Royals im Corona-Jahr Weihnachten

Traditionen fallen aus  

So feiern die Royals im Corona-Jahr 2020 Weihnachten

24.12.2020, 16:08 Uhr | mbo, t-online

Herzogin Kate, Máxima und Co: So feiern Royals im Corona-Jahr Weihnachten. Herzogin Kate, Prinz William und die Queen halten bei einem Treffen Anfang Dezember Abstand: Abstand zur Familie ist wohl auch über die Feiertage bei den meisten Royals angesagt. (Quelle: Richard Pohle - WPA Pool/Getty Images)

Herzogin Kate, Prinz William und die Queen halten bei einem Treffen Anfang Dezember Abstand: Abstand zur Familie ist wohl auch über die Feiertage bei den meisten Royals angesagt. (Quelle: Richard Pohle - WPA Pool/Getty Images)

Weihnachten ist die Zeit, in der viele Menschen alljährliche Traditionen pflegen. Aufgrund der Coronavirus-Krise fallen diese nun innerhalb vieler Familien aus. In royalen Kreisen ist das nicht anders.

Königin Elizabeth II. lädt für gewöhnlich auf ihren Landsitz Sandringham in Norfolk ein. Neben gemeinsamen Feierlichkeiten steht auch immer ein Gottesdienstbesuch der britischen Royals an. Dänemarks Königin Margrethe II. lädt ihre Söhne und deren Familien nach Marselisborg ein. Das sind nur zwei royale Weihnachtstraditionen, die in diesem Jahr flachfallen.

Die Weihnachtspläne der Royals

Großbritannien

Königin Elizabeth II. und ihr Mann Prinz Philip werden die Weihnachtstage dieses Jahr wegen Corona nicht wie gewohnt im ostenglischen Sandringham verbringen, sondern in Windsor. Dies bestätigte der Buckingham-Palast bereits Anfang Dezember. Es wird das erste mal seit 1988 sein, dass das Paar über die Feiertage nicht auf den Landsitz in der Grafschaft Norfolk fährt.

Normalerweise reist die Queen über Weihnachten und Neujahr für mehrere Wochen per Zug auf ihren Landsitz. Zu den Traditionen gehört auch ein Treffen mit ihren Kindern, Enkeln und Urenkeln an Heiligabend mit Bescherung. Die Geschenke dürfen bei den Royals anders als bei den meisten Briten schon am 24. Dezember ausgepackt werden – eine Gepflogenheit, die die Royals von ihren deutschen Vorfahren übernommen haben. Am Weihnachtstag zeigten sich die Royals dann gerne beim gemeinsamen Kirchgang. Die Queen kehrt üblicherweise erst nach dem Todestag ihres Vaters King George VI., am 6. Februar, nach London zurück.

Charles, William, Kate, Meghan und Harry 2018 auf dem Weg zum Weihnachtsgottesdienst: Solche Fotos wird es in diesem Jahr nicht geben. (Quelle: Stephen Pond/Getty Images)Charles, William, Kate, Meghan und Harry 2018 auf dem Weg zum Weihnachtsgottesdienst: Solche Fotos wird es in diesem Jahr nicht geben. (Quelle: Stephen Pond/Getty Images)

Ob es dieses Jahr überhaupt ein Treffen mit der Familie gibt, war zunächst ungewiss. Prinz Harry, Herzogin Meghan und Söhnchen Archie bleiben in den USA. Prinz William und Herzogin Kate sagten Anfang Dezember, dass sie noch nicht wüssten, wie sie Weihnachten verbringen. "Es ist so schwierig, wir versuchen immer noch, Pläne zu schmieden", sagte William. Mit Blick auf die Corona-Beschränkungen fügte er hinzu: "Es ist schwer zu sagen, was am besten ist." Berichten zufolge feiern sie mit ihren drei Kindern George, Charlotte und Louis auf dem Landsitz Anmer Hall. Prinz Charles und Herzogin Camilla feiern wohl in Highgrove House.

Spanien

Einige spanische Royals erwägen nach Medienberichten, den seit Monaten in Abu Dhabi im Exil lebenden Altkönig Juan Carlos zu Weihnachten zu besuchen. Der daheim von Korruptionsvorwürfen und Justizermittlungen bedrängte Vater von König Felipe VI. solle die Festtage nicht allein verbringen müssen, schrieb kürzlich die gewöhnlich sehr gut informierte spanische Zeitung "El País".

"Es gibt derzeit keinen Plan für eine Rückkehr von Don Juan Carlos. Was es gibt, sind Pläne, damit (er) Weihnachten in Gesellschaft einer seiner beiden Töchter (Elena und Cristina) und einiger seiner Enkelkinder verbringt", so das Blatt. "El País" betonte, nicht Juan Carlos, sondern das Königshaus – sprich Felipe – werde über eine eventuelle Rückkehr entscheiden. Die sei aber nicht in Sicht.

Schweden

Die schwedische Königsfamilie verbringt die Weihnachtstage auch in diesem Jahr ohne offizielle Termine. Am Tag vor Heiligabend wird Königin Silvia 76 Jahre alt. Ansonsten feiern wohl allesamt nur im ganz kleinen Kreis. Immerhin mit den schönen Nachrichten im Hinterkopf, dass es im nächsten Jahr Familienzuwachs gibt.

Prinzessin Madeleine, die jüngste Tochter von König Carl Gustaf und Königin Silvia, lebt mit ihrer Familie in Florida. Der weihnachtliche Heimatbesuch entfällt für Madeleine von Schweden, Ehemann Chris O'Neill und die drei gemeinsamen Kinder in diesem Jahr aufgrund der Corona-Beschränkungen. "Es macht mich traurig, dass ich nicht nach Hause fahren kann, aber mein Herz ist mit ganz Schweden", schreibt die 38-Jährige auf Instagram.

Dänemark

Normalerweise verbringt Königin Margrethe die Weihnachtstage gemeinsam mit ihrer Familie auf Schloss Marselisborg bei Aarhus. In diesem Jahr wird sie woanders feiern und nur mit einem Teil ihrer Familie. Der Palast bestätigte der dänischen Presse, dass die 80-jährige Monarchin mit ihrem jüngeren Sohn Prinz Joachim, dessen zweiter Ehefrau Prinzessin Marie sowie den vier Kindern auf Schloss Schackenborg in Møgeltønder verbringen wird. Wie lange die Familie dort bleiben wird, ist nicht bekannt.

Prinz Vincent, Prinzessin Josephine, Kronprinz Frederik, Prinz Christian, Prinzessin Isabella und Kronprinzessin Mary im Ferienort Verbier: Die sechs feiern dieses Jahr unter sich im Schloss in Kopenhagen. (Quelle: dpa)Prinz Vincent, Prinzessin Josephine, Kronprinz Frederik, Prinz Christian, Prinzessin Isabella und Kronprinzessin Mary im Ferienort Verbier: Die sechs feiern dieses Jahr unter sich im Schloss in Kopenhagen.

Margrethes älterer Sohn Kronprinz Frederik und seine Ehefrau Kronprinzessin Mary feiern zusammen getrennt vom Rest der Familie. Gemeinsam mit ihren vier Kindern Prinz Christian, Prinzessin Isabella, Prinz Vincent und Prinzessin Josephine begehen sie Weihnachten auf Schloss Amalienborg in Kopenhagen. Der 15-jährige Christian war Anfang Dezember nach einem Corona-Ausbruch an seiner Schule positiv auf das Virus getestet worden, inzwischen hat er die Erkrankung überstanden. 

Norwegen 

In diesem Jahr wird "das königliche Paar an Heiligabend und am ersten Weihnachtstag mit Kindern und Enkeln in Skaugum sein. Der König und die Königin leben aktuell in Bygdø Kongsgård und ansonsten zu Weihnachten in Kongsseteren", heißt es nun zu den soeben veröffentlichten Weihnachtsfotos der Royals.

Aus der Bildbeschreibung geht auch hervor: "Die Familie des Kronprinzen wird dieses Jahr Weihnachten in Skaugum und in Uvdal feiern." Statt wie gewöhnlich zu sechst für ein Familienportrait zu posieren, gibt es im Corona-Jahr 2020 zwei separate Aufnahmen: eine von König Harald und Königin Sonja sowie ein weiteres von Kronprinz Haakon, Kronprinzessin Mette-Marit und deren beiden Kindern Prinzessin Ingrid Alexandra und Prinz Sverre Magnus. Anders als auf den wohl eher privaten Weihnachtsgrüßen sind Mette-Marits Sohn aus einer früheren Beziehung sowie seine Freundin nicht mit auf den Bildern. 

Niederlande

Die Oranje-Familie wird die Festtage wohl zu Hause im Palast verbringen. Normalerweise sind Ferien der königlichen Familie ein streng gehütetes Palastgeheimnis. Aber in Corona-Zeiten ist vieles anders. Trotz des dringenden Gebots der Regierung, nicht ins Ausland zu reisen, waren König Willem-Alexander und Königin Máxima in den Herbstferien mit ihren drei Töchtern ins eigene Ferienhaus nach Griechenland gereist. Es kam ihnen eine solche Welle der Kritik entgegen, dass sie den Urlaub abbrechen mussten und obendrein in einer TV-Ansprache um Verzeihung baten. Noch so einen Fehltritt wird es wohl nicht geben. Daher wird es mit dem Skifahren in Máximas argentinischer Heimat wohl nichts.

Monaco

Kurz vor Weihnachten zeigte sich Fürstin Charlène mit Ehemann Fürst Albert sowie den Zwillingen Gabriella und Jacques in der vergangenen Woche bei einer Aktion zur Geschenkeverteilung – und überraschte mit einer neuen Frisur. Immer wieder gibt die 42-Jährige außerdem gerade über Instagram Einblicke ins Familienleben. Wie genau die Royals die Feiertage verbringen, ist vorab aber nicht bekannt.

Belgien

In der Woche vor Weihnachten kam die Königsfamilie unter geltenden Corona-Regeln auch in diesem Jahr zu einem Konzert im Palast zusammen. König Philippe und Königin Mathilde zu diesem Anlass mit ihren vier Kindern Elisabeth, Gabriel, Emmanuel und Eleonore vor einer riesigen Krippe und einem festlich geschmückten Baum.

Die belgische Königsfamilie: Gut eine Woche vor Weihnachten haben Prinzessin Eleonore, Prinz Gabriel, Königin Mathilde, König Philippe, Prinzessin Elisabeth und Prinz Emmanuel einem Weihnachtskonzert gelauscht. (Quelle: imago images / Reporters)Die belgische Königsfamilie: Gut eine Woche vor Weihnachten haben Prinzessin Eleonore, Prinz Gabriel, Königin Mathilde, König Philippe, Prinzessin Elisabeth und Prinz Emmanuel einem Weihnachtskonzert gelauscht. (Quelle: imago images / Reporters)

Den Heiligabend wird die Familie wohl wie immer privat verbringen. Details sind diesbezüglich schon in den vergangenen Jahren nicht bekannt gewesen.

Wie bei fast allen Familien werden die Festtage also auch bei vielen Royals im Corona-Jahr 2020 anders aussehen als gewohnt. Traditionen müssen weichen, allein die Gesundheit steht im Vordergrund. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Müller Drogerietchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal