• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • "Tagesschau"-Panne: Jens Riewa nennt Laschet mehrfach bei falschem Vornamen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTour live: Wer gl├Ąnzt auf der Etappe?Symbolbild f├╝r einen TextRegierung r├Ąt zu NotstromaggregatenSymbolbild f├╝r einen TextMassenschl├Ągerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f├╝r einen TextElon Musk trifft Papst FranziskusSymbolbild f├╝r einen TextAbifeier eskaliert ÔÇô Polizei r├Ąumt SchiffSymbolbild f├╝r einen TextJoey Kramer trauert um seine EhefrauSymbolbild f├╝r einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild f├╝r einen TextEishockey-Torwart in Russland verhaftetSymbolbild f├╝r einen TextKilometerlange Schlange an FlughafenSymbolbild f├╝r einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f├╝r einen TextTram knallt gegen Lkw ÔÇô SchwerverletzteSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Jens Riewa nennt Laschet mehrfach mit falschem Vornamen

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 17.07.2021Lesedauer: 2 Min.
Aufr├Ąumarbeiten im Westen beginnen: So prek├Ąr ist die Lage in den besonders betroffenen Gebieten der Flutkatastrophe. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Armin Laschet hat die Katastrophenregion in Nordrhein-Westfalen besucht. "Tagesschau"-Sprecher Jens Riewa gab dem Ministerpr├Ąsidenten in diesem Zusammenhang mehrfach einen anderen Namen.

Tief "Bernd" hat in Deutschland eine beispiellose Katastrophe ausgel├Âst: Durch enormen Starkregen sind besonders Regionen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz v├Âllig verw├╝stet worden. Die Zahl der Todesopfer steigt weiter, viele Menschen werden vermisst. An diesem Samstag haben Bundespr├Ąsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) und Armin Laschet (CDU), Ministerpr├Ąsident von Nordrhein-Westfalen und Kanzlerkandidat, den Ort Erftstadt besucht, der schwer von Sturzflut und Hochwasser getroffen wurde.


Tote, Sch├Ąden, Chaos: Flutkatastrophe in Deutschland

Tr├╝mmer in Bad Neuenahr im Kreis Ahrweiler: Allein in der Kreisstadt werden die Aufr├Ąumarbeiten Monate dauern, prognostizieren die Beh├Ârden.
Freiwillige helfen bei den Aufr├Ąumarbeiten in Mayschoss in der Verbandsgemeindet Altenahr: Tagelang war der Ort von Hilfe abgeschnitten, seit Sonntag ist auch die Bundeswehr im Ort.
+41


Der Besuch sollte auch live in einer "Tagesschau"-Ausgabe auf dem Sender "Tagesschau24" abgedeckt wurden. Als es so weit war, dass Armin Laschet f├╝r ein Statement vor die Presse trat, unterbrach Nachrichtensprecher Jens Riewa also einen ihm zugeschalteten Interviewpartner und k├╝ndigte an: "Darf ich kurz unterbrechen. Wir warten jetzt auf das soeben begonnene Statement vom NRW-Ministerpr├Ąsidenten Bernd Laschet."

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin hinter Gittern
Wladimir Putin ist im Westen isoliert.


Einigen Zuschauern ist der Versprecher aufgefallen, wie sie auf Twitter erkl├Ąren. "Jens Riewa hat eben bei tagesschau24 zwei Mal 'Bernd Laschet' gesagt und ich kann jetzt nicht mehrÔÇŽ", schreibt etwa Oliver von Dobrowolski, Kriminalhauptkommissar und Gr├╝nder der Initiative BetterPolice. Das zweite Mal sei der falsche Vorname in dieser Situation gefallen, die ein anderer User zitiert: "Der Bundespr├Ąsident sehr emotional, Bernd (sic!) Laschet doch entschlossen und mit Verweis auf die Hilfe, die jetzt kommen soll." Dazu befindet die Person: "H├Âfliche Formulierung von Jens Riewa zur Tatsache, dass dieser Mann einfach null Empathie zeigen kann."

Auch sagte Riewa: "Nach dem Bundespr├Ąsidenten stellte sich nun also NRW-Ministerpr├Ąsident Bernd Laschet der Presse." Eine Person kommentiert, das k├Ânne ja gar kein Versehen mehr sein.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ein Freudscher Versprecher?

Eine Userin meint: "Ich nenne das einen coolen Move." Auch vom Freudschen Versprecher ist im Netz immer wieder die Rede ÔÇô immerhin ist der Name des Sturmtiefs ebenfalls "Bernd". Bernd das Brot und den rechtsextremen AfD-Politiker Bj├Ârn H├Âcke, der gleicherma├čen schon mehrfach f├Ąlschlich in Medien Bernd genannt wurde, nennt ein Nutzer noch in diesem Zusammenhang. Weitere Reaktionen lesen Sie hier:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Teile der St├Ądte Erftstadt und des Kreises Ahrweiler sind nach den t├Âdlichen Fluten Tr├╝mmerw├╝sten aus Schlamm, Schmutz, Wracks und braunem Wasser. Die Feuerwehr sucht weiter nach Vermissten. Bundespr├Ąsident Steinmeier informierte sich zusammen mit NRW-Ministerpr├Ąsident Laschet ├╝ber die Lage in Erftstadt. Die 50.000-Einwohner-Stadt westlich von K├Âln ist neben dem Kreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz besonders von der Hochwasserkatastrophe betroffen. Hier lesen Sie, wie die Flutkatastrophe die Vers├Ąumnisse der Politik verdeutlicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Armin LaschetCDUDeutschlandErftstadtFrank-Walter SteinmeierSPDTagesschauTwitter
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website