Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalSmartphone

Oppo-Smartphones: Huawei-Konkurrent will in Deutschland durchstarten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWM: Erste Achtelfinal-Paarungen fixSymbolbild für einen TextUS-Panzer blockiert A3Symbolbild für einen TextModerator kündigt eigenen Tod anSymbolbild für einen Text"Big Brother": Zwei Promis müssen gehenSymbolbild für einen TextJulia Roberts: Seltenes Foto ihrer ZwillingeSymbolbild für einen TextDFB-Star liebt UnterwassermodelSymbolbild für einen TextFifa erlaubt politisches ZeichenSymbolbild für einen TextWM-Premiere: Frau pfeift DFB-SpielSymbolbild für einen TextAktivisten gehen gegen SUVs vorSymbolbild für einen TextTote Exfreundin: Boateng verliert ProzessSymbolbild für einen TextRaab-Firma drohte YoutuberSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsapp führt spannende Funktion einSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Huawei-Konkurrent will in Deutschland durchstarten

Von dpa
Aktualisiert am 18.05.2020Lesedauer: 2 Min.
Oppo Find X2: Der chinesische Smartphone-Hersteller startet in Deutschland mit einem Ausstattungsmonster.
Oppo Find X2: Der chinesische Smartphone-Hersteller startet in Deutschland mit einem Ausstattungsmonster. (Quelle: Oppo)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit dem chinesischen Smartphone-Riesen Oppo drängt nach Huawei und Xiaomi ein weiteres Schwergewicht auf den europäischen Markt. Vodafone hilft der Marke, in Deutschland Fuß zu fassen.

Der chinesische Smartphone-Anbieter Oppo nutzt die Probleme seines Rivalen Huawei durch US-Sanktionen für einen Angriff in Europa. In einer Kooperation mit dem Mobilfunk-Anbieter Vodafone bringt Oppo seine Geräte unter anderem nach Deutschland, Großbritannien, Spanien und die Niederlande, wie die Unternehmen am Montag mitteilten.

Huawei, dem weltweit zweitgrößten Smartphone-Anbieter nach Samsung, macht außerhalb Chinas zu schaffen, dass er wegen der US-Sanktionen keine neuen Modelle mit Google-Diensten auf den Markt bringen kann. Dadurch muss Huawei unter anderem auch Googles Plattform zum App-Download durch eigene Infrastruktur ersetzen und Entwickler von Anwendungen an Bord holen.

Ein bekannter Name

Als erste Smartphones für den deutschen Markt nannte Oppo dabei die Geräte der Find X2 Serie: das Find X2 Neo und das Find X2 Lite. Dabei handelt es sich um zwei 5G-Smartphones mit dem Betriebssystem ColorOS, einer speziellen Form von Googles Android. Das Find X2 Neo mit 12 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und 256 GB internen Speicher gibt es für 699 Euro. Das Find X2 Lite mit 8GB Arbeitsspeicher und 128 GB internen Speicher für 499 Euro.

Oppo wurde dank der Stärke im riesigen chinesischen Markt bereits zu einem der größten Smartphone-Anbieter der Welt. Im ersten Quartal sah die Marktforschungsfirma Strategy Analytics Oppo auf Platz fünf mit 22,6 Millionen verkauften Smartphones.

Im Heimatmarkt China kam Huawei Experten zufolge unterdessen bisher besser durch den Nachfragerückgang in der Corona-Krise als seine lokalen Konkurrenten. Nach Berechnungen der Analysefirma Canalys konnte Huawei den Absatz stabil halten und baute den Marktanteil dadurch von 34 auf 41 Prozent. Bei Oppo bracht der Absatz dagegen um ein Viertel ein und der Marktanteil sank von 19 auf 17 Prozent.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
WhatsApp: So starten Sie einen Chat ohne Kontakteintrag
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken
ChinaDeutschlandEuropaGroßbritannienHuaweiNiederlandeSamsungSpanienVodafoneXiaomi

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website