Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Fr├╝hjahrsm├╝digkeit: So werden Sie wieder munter

Von t-online, afp
Aktualisiert am 04.04.2018Lesedauer: 3 Min.
Frau sitzt in Jacke eingewickelt auf einer Wiese
Fr├╝hjahrsm├╝digkeit: Oft halten die Symptome nur wenige Wochen an. (Quelle: luna4 (Symbolbild)/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Immer diese Fr├╝hjahrsm├╝digkeit! Zahlreiche Menschen leiden an den ersten warmen Tagen des Jahres unter einem verst├Ąrkten Schlafbed├╝rfnis, und Experten k├Ânnen dieses Massenph├Ąnomen nur zum Teil erkl├Ąren. Fest steht jedoch, dass es einige konkrete Tipps gibt, der Fr├╝hjahrsm├╝digkeit zu trotzen und die sonnigen Tage frisch und erholt zu genie├čen.

Obwohl drau├čen Pflanzen und Tiere l├Ąngst aus dem Winterschlaf erwacht sind, ist vielen Menschen lieber zum Schlafen zumute. Warum die Fr├╝hjahrsm├╝digkeit entsteht, ist durch die Wissenschaft noch nicht genau gekl├Ąrt worden.


So bek├Ąmpfen Sie die Fr├╝hjahrsm├╝digkeit

Im Fr├╝hling zeitiger aufstehen
Tanken Sie ausreichend Tageslicht
+5

Fakt ist, dass der Blutdruck vieler Menschen ab Mitte M├Ąrz deutlich sinkt und zudem Schwindelgef├╝hle, Kopfschmerzen sowie Antriebslosigkeit zu verzeichnen sind.

Viele Menschen klagen im Fr├╝hjahr ├╝ber die folgenden Symptome:

  • Abgeschlagenheit
  • Schwindel
  • Kreislaufprobleme
  • Gereiztheit
  • Wetterf├╝hligkeit

Rund 60 Prozent der Bev├Âlkerung sp├╝rt Sch├Ątzungen zufolge die Fr├╝hjahrsm├╝digkeit. Die Symptome sind dabei von Betroffenem zu Betroffenem verschieden und fallen unterschiedlich stark aus. Viele f├╝hlen sich lediglich antriebslos. Andere leiden unter Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Konzentrationsschw├Ąche oder Schlaflosigkeit.

M├Âgliche Ursachen der Fr├╝hjahrsm├╝digkeit

Es gibt mehrere Gr├╝nde, die die Fr├╝hjahrsm├╝digkeit ausl├Âsen k├Ânnen. Die g├Ąngigste Theorie besagt, dass es sich um ein hormonelles Ph├Ąnomen handelt und der K├Ârper in gewisser Weise wiedererwacht. Fakt ist, dass im Fr├╝hling mehr Endorphin, Testosteron und ├ľstrogen ausgesch├╝ttet werden und der Hormonhaushalt damit aus dem gewohnten Wintertrott gerissen wird.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg ÔÇô wahrscheinlich im Sanatorium"


Eine weitere Theorie besagt, dass sich Menschen in der kalten Jahreszeit fettreicher ern├Ąhren und sie hierdurch weniger Vitamine und Spurenelemente wie Vitamin D, Magnesium und Zink bekommen. Der Speicher f├╝r Aktivit├Ąten ist somit leerer. Mit dem Temperaturwechsel weiten sich zudem die Blutgef├Ą├če ÔÇô und der Blutdruck f├Ąllt ab, was M├╝digkeit oder auch Kreislaufprobleme verursacht.

Ein andere Ursache kann der ver├Ąnderte Schlafrhythmus sein: Menschen schlafen im Winter im Schnitt auch 20 bis 45 Minuten l├Ąnger. Das ├Ąndert sich mit dem Fr├╝hling, weil es abends schon l├Ąnger hell ist, viele aktiver sind und vom Tageslicht morgens auch manchmal vor dem Weckerklingeln aus dem Schlaf geholt werden.

Die Dauer der Fr├╝hjahrsm├╝digkeit ist unterschiedlich. Viele haben sie bereits nach zwei Wochen ├╝berwunden. Doch es braucht etwa einen Monat, bis sich der K├Ârper an die neuen Temperaturen gew├Âhnt hat. Zwar wird mit dem zunehmenden Tageslicht das stimmungsaufhellende Hormon Serotonin st├Ąrker produziert, gleichzeitig ist aber noch das Hormon Melatonin, das f├╝r den Schlaf zust├Ąndig ist, nach den Wintermonaten stark im K├Ârper aktiv. In der Wechselwirkung machen die Botenstoffe m├╝de.

Mit diesen Tipps werden Sie die Fr├╝hjahrsm├╝digkeit los

1. Bei Ihrer Ern├Ąhrung sollten Sie vor allem auf die Aufnahme von Proteinen und Vitaminen achten. Zudem gilt der Grundsatz, dass ein kr├Ąftiges Fr├╝hst├╝ck mit viel Kohlenhydraten Sie leichter durch den Tag bringt und Sie direkt nach dem Aufstehen mit viel Schwung versorgt.

2. Auch Wechselduschen k├Ânnen helfen, das Immunsystem zu st├Ąrken und den Kreislauf anzukurbeln. Dabei sollten Sie die Dusche immer mit kaltem Wasser beenden.

3. Zudem sollten Sie keinesfalls den Fehler begehen und sich tags├╝ber ausruhen, auch wenn Sie sich eigentlich m├╝de f├╝hlen. Nutzen Sie das Tageslicht.

4. Um den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen, hilft Bewegung an der frischen Luft. Sport wirkt sich besonders gut auf den Blutdruck aus, aber auch ein Spaziergang kann wieder munter machen. Je ├Âfter Sie drau├čen sind, desto schneller gew├Âhnt sich der K├Ârper an die w├Ąrmeren Temperaturen. Schlappe B├╝romenschen sollten statt des Aufzugs die Treppe nutzen sowie kleinere G├Ąnge zum Kopierer selbst erledigen und nicht delegieren.

Weitere Artikel


Sie m├╝ssen es aber nicht ├╝bertreiben: Abends k├Ânnen Sie es sich gem├╝tlich machen und erholen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte ├ärzte. Die Inhalte von t-online k├Ânnen und d├╝rfen nicht verwendet werden, um eigenst├Ąndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
cbr, t-online
Beliebte Themen
Ab wann untergewichtig?Abnehmen ohne SportBr├Âtchen KalorienDestilliertes Wasser trinkenHaferflockenIngwer WirkungKalkhaltiges Wasser trinkenKalorienbedarfsrechnerLein├ÂlMaagnesium ├ťberdosierungOmega 3Pizza KalorienRindfleisch HaltbarkeitTaurinVitamin b12 LebensmittelVitamin b12 ├ťberdosierungWann sind Kartoffeln schlecht?Wo ist Magnesium drin?Zu viel Eisen im Blut

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website