Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Welches Essen bei Gastritis hilft

Von Geraldine Nagel

Aktualisiert am 16.08.2021Lesedauer: 2 Min.
Ein Mann isst Haferbrei mit Bananen: Welches Essen der Magen bei Gastritis gut vertrÀgt, ist individuell unterschiedlich.
Ein Mann isst Haferbrei mit Bananen: Welches Essen der Magen bei Gastritis gut vertrÀgt, ist individuell unterschiedlich. (Quelle: nito100/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextDieser Star gewinnt "Let's Dance"Symbolbild fĂŒr einen TextRheinmetall testet neue LaserwaffeSymbolbild fĂŒr einen TextTrump zahlt saftige GeldstrafeSymbolbild fĂŒr einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Bischof verweigert Pelosi KommunionSymbolbild fĂŒr einen TextRekord-Eurojackpot geht nach NRWSymbolbild fĂŒr einen TextNot-OP bei Schlagerstar Tony MarshallSymbolbild fĂŒr einen TextFrau protestiert nackt in CannesSymbolbild fĂŒr einen TextÜberraschendes Comeback bei Sat.1Symbolbild fĂŒr einen TextBVB-TorhĂŒter findet neuen KlubSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss zĂ€hlt Mick Schumacher an

Wer eine MagenschleimhautentzĂŒndung hat, reagiert auf Essen hĂ€ufig mit Magenbeschwerden. Mit der richtigen ErnĂ€hrung lassen sich diese teilweise lindern. Erfahren Sie, was Sie bei Gastritis essen dĂŒrfen – und was besser nicht.

Das Wichtigste im Überblick


  • Gastritis und ErnĂ€hrung: Worauf besser verzichten?
  • Gastritis und ErnĂ€hrung: Was darf man essen?
  • Gastritis und ErnĂ€hrung: Tipps fĂŒrs Essverhalten

Bei einer Gastritis ist die Schleimhaut im Magen entzĂŒndet – also jene Schicht, die den Magen von innen auskleidet und vor dem sauren Magensaft schĂŒtzt.

Typisch fĂŒr eine akute MagenschleimhautentzĂŒndung ist, dass sie sich plötzlich entwickelt und meist auch mehr oder weniger rasch wieder vorĂŒbergeht. Mögliche Symptome sind zum Beispiel Magenschmerzen, VöllegefĂŒhl und Übelkeit.

Eine chronische Gastritis hÀlt dagegen lÀnger an, teilweise Monate oder sogar Jahre. Beschwerden treten im Vergleich deutlich seltener oder sogar nicht auf.

HÀufig nehmen die Gastritis-Beschwerden dabei nach dem Essen zu, insbesondere nach magenreizenden Speisen. Dann kann es ratsam sein, die ErnÀhrung etwas anzupassen. Was sollte Betroffene beim Essen eher vermeiden und was bevorzugen?

Gastritis und ErnÀhrung: Worauf besser verzichten?

Wer eine Gastritis hat, sollte vor allem gut auf seinen Magen hören. Stellen sich nach bestimmten Speisen zum Beispiel Beschwerden wie Magenschmerzen, Übelkeit oder VöllegefĂŒhl ein, ist das möglicherweise im Moment nicht das richtige Essen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Tankrabatt kommt: Weshalb Sie vorher tanken sollten
Schwerer Gang: Die Spritpreise erreichten zuletzt immer neue Rekordhöhen. Ein Rabatt soll die Kosten dÀmpfen.


Generell ist bei einer Gastritis stark gewĂŒrztes, fettes oder frittiertes Essen meist eher ungĂŒnstig. Aber es gibt auch noch andere Dinge, die bei einer MagenschleimhautentzĂŒndung oft nicht guttun.

Meiden Sie daher eine Zeit lang Folgendes, sofern Sie darauf empfindlich reagieren:

  • Speisen und Soßen mit hohem Fettgehalt
  • grob gemahlene (kornreiche) Vollkornprodukte
  • frittierte Kartoffeln in jeder Form (wie Pommes frites)
  • Eierspeisen mit hohem Fettgehalt
  • blĂ€hende Lebensmittel wie Bohnen, Erbsen oder Kohl
  • (fetthaltige) SĂŒĂŸspeisen
  • Fertigessen und -produkte
  • Kaffee und koffeinhaltige GetrĂ€nke
  • alkoholische GetrĂ€nke

Gastritis und ErnÀhrung: Was darf man essen?

Bei einer Gastritis kann es unter UmstĂ€nden helfen, die ErnĂ€hrung eine Zeit lang auf Schonkost (oder richtiger: "leichte Vollkost") umzustellen. Einen genauen ErnĂ€hrungsplan gibt es dafĂŒr jedoch nicht.

Schonkost bedeutet im Grunde, möglichst nur das zu essen, was der Magen im Moment gut vertrÀgt beziehungsweise wegzulassen, was er nicht vertrÀgt. Das kann sich individuell durchaus unterscheiden und muss letztlich selbst ausprobiert werden. Pauschale Empfehlungen in puncto ErnÀhrung sind bei Gastritis deshalb nur bedingt möglich.

Im Allgemeinen gut vertragen werden bei einer MagenschleimhautentzĂŒndung unter anderem fettarme Speisen, gedĂ€mpftes GemĂŒse, Haferbrei, Kartoffeln, Reis oder Nudeln. Auch Fleisch darf auf den Speiseplan, wenn es mager ist und nur gekocht, gedĂŒnstet oder gegart sowie mild gewĂŒrzt serviert wird.

Gastritis und ErnĂ€hrung: Tipps fĂŒrs Essverhalten

Helfen kann es bei Gastritis manchmal außerdem, die PortionsgrĂ¶ĂŸe zu verringern. Nehmen Sie vorerst statt drei großen Mahlzeiten pro Tag lieber mehrere (5 bis 6), aber dafĂŒr kleinere Mahlzeiten zu sich.

Achten Sie zudem auf die Temperatur der Speisen: Das Essen sollte am besten nicht extrem heiß, aber auch nicht extrem kalt sein.

Weitere Artikel

Wenn der Magen gereizt ist
An diesen Symptomen erkennen Sie eine Gastritis
Magenbeschwerden: Bei einer Gastritis kann es zu Magenschmerzen, Aufstoßen und VöllegefĂŒhl kommen.

Funktionsstörung
Reizmagen: So können Sie Ihren gestressten Magen beruhigen
Frauen leiden doppelt so hÀufig am Reizmagen wie MÀnner.

Bakterielle Besiedlung
Helicobacter pylori: Wie gefÀhrlich ist der Magenkeim?
Helicobacter pylori Bakterie


Und nicht zuletzt: Lassen Sie sich Zeit beim Essen. Wer gut kaut und langsam isst, entlastet den Magen und verringert das Risiko fĂŒr Beschwerden wie Sodbrennen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
A
AnalthromboseAtheromAugenzucken
















t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website