Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Hautkrankheiten >

Physikalische Urtikaria: Verschiedene Nesselsuchtformen

Hautkrankheiten  

Physikalische Urtikaria: Verschiedene Nesselsuchtformen

22.11.2013, 10:08 Uhr | sp (CF)

Eine physikalische Urtikaria kann auf unterschiedliche Reize zurückgehen. Hitze löst beispielsweise eine Wärmeurtikaria, UV-Strahlen eine Lichturtikaria aus. Auch Druck, Reibung, Kratzen oder gar Vibrationen können Beschwerden hervorrufen.

Physikalische Urtikaria

Wie der "Stern" berichtet, gehen Wissenschaftler davon aus, dass die physikalische Urtikaria mindestens 21 verschiedene Auslöser haben kann. Die Symptome sind immer die gleichen: Juckreiz, Quaddeln und Rötungen auf der Haut sowie Schwellungen der Schleimhäute.

Eine Behandlung erfolgt häufig nur symptomatisch oder durch Vermeidung der auslösenden Reize. Denn die eigentliche Ursache für eine physikalische Urtikaria bleibt – selbst nach aufwendigen Untersuchungen – meist lange Zeit unklar. Spezialisten können häufig lediglich Antihistaminika verschreiben, die den Juckreiz und die Quaddeln unterdrücken.

Kälteurtikaria und Wärmeurtikaria

Rufen Temperaturen zwischen 38 und 56 Grad Celsius die Beschwerden hervor, sprechen die Experten von einer Wärmeurtikaria. In der Regel treten die Quaddeln und Rötungen nur dort auf, wo die Haut mit einer Wärmequelle in Kontakt gekommen ist. Die Wärmeurtikaria gehört zu den seltensten Nesselsuchtformen. 

Äquivalent zur Wärmeurtikaria gibt es auch eine Kältenesselsucht, die durch kalte Luft, kalte Flüssigkeit oder Eis entsteht. Manchmal bilden sich Quaddeln aber erst, sobald sich die Körperpartie wieder erwärmt. Die Dauer der Beschwerden variiert von 30 Minuten bis zu mehreren Stunden. Bei besonders extremen Ausprägungen der Kälteurtikaria müssen die Patienten ein Notfall-Set mit sich tragen. Ob solch eine physikalische Urtikaria vorliegt, überprüft der Arzt mit Provokationstests.

Lichturtikaria

Seltene, aber mögliche Auslöser für eine physikalische Urtikaria sind UV-Strahlen – UV-A häufiger als UV-B. Bei einer Lichturtikaria reagiert die Haut innerhalb kürzester Zeit auf den Umweltreiz, indem sie Quaddeln bildet. Auch hier erfolgt die Diagnose durch gezielte Reizung: Der Arzt bestrahlt die ungebräunte Haut mit sichtbarem Licht, UV-A- oder UV-B-Strahlen und beobachtet die Reaktion.

Tauchen nach spätestens zwei Stunden Symptome auf, deutet dies auf eine Lichturtikaria hin. Betroffene sollten sich im Freien möglichst im Schatten aufhalten und die Haut mit entsprechenden Produkten vor der Sonnenstrahlung schützen. Eine langsame Gewöhnung an die Sonne ist nur unter ärztlicher Beratung möglich.

Nesselsucht durch Reibung oder Druck

Neben der Kälte- und Wärmeurtikaria sowie der Lichturtikaria sind Medizinern besonders Reibungs- und Drucknesselsucht geläufig. Physikalische Urtikaria entsteht nämlich am häufigsten durch ein Reiben, Scheuern, Kratzen oder Druck auf bestimmten Körperstellen, zum Beispiel durch den Trageriemen einer schweren Tasche.

Bei etwa zwei bis vier Prozent aller Deutschen tritt solch eine physikalische Urtikaria auf, wobei der Schweregrad stark variiert. Patienten, die unter einer Druck-Nesselsucht leiden, sollten wissen: Diese Erscheinungsform der Krankheit heilt durchschnittlich nach sechs bis neun Jahren von allein.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal