Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Rheuma >

Angelikawurzel: Wirkung der Engelwurz-Pflanze

Heilpflanzen  

Angelikawurzel: Wirkung und Anwendung der Engelwurz

25.03.2014, 13:35 Uhr | om (CF)

Die Wirkung der Angelikawurzel wird in vielen Teilen der Welt geschätzt. Die Wurzel ist die der Heilpflanze Engelwurz. Hier erfahren Sie mehr zur Wirkung und Anwendung der vielseitigen Arzneiwurzel.

Wirkung der Angelikawurzel: Wohltuend für Magen und Darm

Die Wirkung der Angelikawurzel geht auf verschiedene Inhaltsstoffe zurück. Engelwurz enthält ätherische Öle, Furanocumarine, Bitterstoffe und Gerbstoffe, welche sich in erster Linie positiv auf Magen-Darm-Beschwerden auswirken.

Engelwurz führt zu einer vermehrten Bildung von Magensaft, wirkt krampflösend und galletreibend. So finden Tees oder alkoholische Auszüge der Engelwurz Verwendung bei leichten Krämpfen im Magen-Darm-Trakt, Blähungen und Völlegefühl.

In der Volksmedizin erstreckt sich die Wirkung der Angelikawurzel auch auf Leiden wie Schlaflosigkeit, Rheuma und Neuralgien. Die Extrakte der Heilpflanze regen nachweislich den Appetit an. Außerdem wird Engelwurz begleitend bei Nikotin- und Alkoholvergiftungen eingesetzt.

Anwendung der Heilpflanze: Zubereitung des Tees

Die Wirkung der Angelikawurzel entfaltet sich am besten in Form von selbsthergestelltem Tee. Für diesen geben Sie rund zweieinhalb Gramm (ein Teelöffel) Angelikawurzel in einen kleinen Topf und übergießen sie mit einer Tasse kalten Wasser. Anschließend bringen Sie die Mischung langsam zum Köcheln. Stellen Sie den Herd nun aus. Nachdem der Tee aus Engelwurz circa zehn Minuten ziehen konnte, müssen Sie die Wurzelstücke abseihen.

Achtung: Laut dem Gesundheitsportal "Onmeda" sollten Sie Angelikawurzel nicht anwenden, wenn eine Schwangerschaft besteht oder ein Geschwür im Magen oder Zwölffingerdarm vorliegt.

Engelwurz als Zutat in Magentropfen oder Spirituosen

Sie können Extrakte der Heilpflanze auch als Fertigarzneimittel erwerben. Kombiniert mit anderen Wirkstoffen werden diese in erster Linie in Form von Tropfen gegen Verdauungsbeschwerden angeboten. Die Wirkung der Angelikawurzel wird übrigens auch in verschiedenen Spirituosen geschätzt. Kräuterliköre und Bitterschnäpschen enthalten nicht selten Extrakte der Heilpflanze.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal