Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Tetanus-Impfung: Ablauf und mögliche Nebenwirkungen

...

Infektion vorbeugen  

Tetanus-Impfung: Ablauf und mögliche Nebenwirkungen

01.08.2014, 09:29 Uhr | om (CF)

Der beste Schutz gegen den sogenannten Wundstarrkrampf ist eine vorbeugende Tetanus-Impfung. Nebenwirkungen können dabei zwar auftreten, fallen aber in der Regel harmlos aus. Welche Reaktionen auftreten können, erfahren Sie hier.

Erste Tetanus-Impfung zur Grundimmunisierung

Heutzutage ist die Zahl der Infektionen mit Tetanus in Deutschland eher gering. Das liegt vor allem daran, dass die meisten Menschen schon in ihrer Kindheit das erste Mal gegen die auch Wundstarrkrampf genannte Krankheit geimpft werden. Wer aber nicht geimpft ist oder die Impfung seit langer Zeit nicht hat auffrischen lassen, sollte sich zeitnah mit seinem Arzt darüber beraten. Immerhin ist es praktisch ständig möglich, sich im Alltag schon durch kleine Verletzungen mit den Erregern zu infizieren.

Schon Säuglinge erhalten in der Regel eine Grundimmunisierung gegen Wundstarrkrampf. Die erste Tetanus-Impfung besteht bei Kindern aus vier Teilen. Im Alter von zwei bis vier Monaten bekommen Babys ihre ersten drei Impfungen. Gleichzeitig werden sie meist auch gegen andere Krankheiten geimpft. Mit elf bis vierzehn Monaten wird die Grundimmunisierung mit einer vierten Tetanus-Impfung abgeschlossen. Damit ist es allerdings noch nicht getan, denn mit etwa sechs Jahren und zwischen dem neunten und dem siebzehnten Lebensjahr ist jeweils eine Auffrischung der Impfung notwendig, damit der Schutz auch erhalten bleibt, wie die "Apotheken Umschau" erklärt.

Tetanus-Impfung bei Erwachsenen

Bei Erwachsenen läuft die Tetanus-Impfung ähnlich, aber in einer kürzeren Zeitspanne ab. Die Grundimmunisierung umfasst hier drei Impfungen, von denen die ersten beiden in einem Abstand von vier Wochen erfolgen, während die letzte ein halbes bis zu einem Jahr später angesetzt ist.

Die Injektion wird grundsätzlich in einen Muskel gespritzt – entweder in den Oberarm, in den Oberschenkel oder in den Po. Es wird dazu geraten, die Impfung alle zehn Jahre auffrischen zu lassen.

Nebenwirkungen nach der Impfung gegen Wundstarrkrampf?

Nebenwirkungen sind bei der Tetanus-Impfung im Grunde kein Anlass zur Beunruhigung. Sie treten eher selten auf und fallen dann verhältnismäßig schwach aus. Mögliche Nebenwirkungen können Kopfschmerzen oder auch eine schmerzende Schwellung an der Stelle, an der die Injektion gesetzt wurde, sein. Magen-Darm-Beschwerden und Fieber können ebenfalls vorübergehend als Nebenwirkungen auftreten.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018