• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Reaktive Arthritis: Ursache ist eine bakterielle Infektion


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextKopenhagen: SchĂŒsse in Einkaufszentrum Symbolbild fĂŒr einen TextAktivisten stĂŒrmen auf Formel-1-StreckeSymbolbild fĂŒr einen TextGeorg Kofler bestĂ€tigt seine neue LiebeSymbolbild fĂŒr einen TextFĂŒnf Tote bei GletscherbruchSymbolbild fĂŒr einen TextHĂŒpfburg-Unfall: Kinder schwer verletzt Symbolbild fĂŒr einen TextDeutsche Überraschung in WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextBadeunfall bei Summerjam – GroßfahndungSymbolbild fĂŒr einen TextWimbledon: Sensationslauf geht weiterSymbolbild fĂŒr einen TextLohnt sich der "Polizeiruf" heute Abend?Symbolbild fĂŒr einen TextHackerangriff: Uni macht MillionengewinnSymbolbild fĂŒr ein VideoGroße Nackt-Parade in MexikoSymbolbild fĂŒr einen TextNachbarin findet Blutspritzer an HaustĂŒrSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-Spekulation

Reaktive Arthritis: Ursache ist eine bakterielle Infektion

rk (CF)

Aktualisiert am 04.09.2014Lesedauer: 1 Min.
Umgangssprachlich wird die reaktive Arthritis auch "Reitersyndrom" genannt
Umgangssprachlich wird die reaktive Arthritis auch "Reitersyndrom" genannt (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die reaktive Arthritis ist eine rheumatische Erkrankung, die durch Bakterien ausgelöst wird. Erfahren Sie hier mehr ĂŒber die Ursachen und Merkmale der im Volksmund auch als "Reitersyndrom" bekannten Erkrankung.

Ursachen fĂŒr reaktive Arthritis liegen hĂ€ufig im Darm

Generell wird die reaktive Arthritis durch eine Infektion mit Bakterien ausgelöst. Dabei gehören Darminfektionen zu den hĂ€ufigsten Ursachen. Salmonellen, Yersinien, Shigellen und Campylobacter-Bakterien sind dabei oft verantwortlich fĂŒr diese Infektionen. Auch Geschlechtskrankheiten wie Chlamydien oder Gonorrhoe und auch Harnwegsinfektionen können zu den Ursachen fĂŒr eine reaktive Arthritis gehören.

Zusammenhang zwischen Immunsystem und Arthritis


Sportliche AktivitÀten bei Rheuma

Sportliche AktivitÀten bei Rheuma
Schwimmen
+5

Warum diese Bakterien bei einigen Menschen eine reaktive Arthritis auslösen und bei anderen nicht, ist noch nicht vollstĂ€ndig geklĂ€rt. Bekannt ist, dass ein Zusammenhang zwischen dem Risiko fĂŒr reaktive Arthritis und dem Immunsystem besteht. Nach der Infektion mit Bakterien verbleiben Teile der Bakterien in den Gelenken und lösen dort EntzĂŒndungen aus. Dadurch treten dann die fĂŒr Arthritiserkrankungen typischen Schwellungen, BewegungsbeeintrĂ€chtigungen und Schmerzen auf.

Reaktive Arthritis tritt meist zeitverzögert auf

Typisch fĂŒr die reaktive Arthritis ist es, dass sie erst Tage bis mehrere Wochen, hĂ€ufig sogar nach Abklingen der Infektion mit Bakterien, auftritt. In den entzĂŒndeten Gelenken sind die auslösenden Bakterien bei Ausbruch der Erkrankung oftmals nicht mehr nachweisbar. Die EntzĂŒndungen betreffen in der Regel nur wenige Gelenke, vorzugsweise in den Beinen. Eher selten Ă€ußert sich die reaktive Arthritis auch durch SehnenansatzentzĂŒndungen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Was das "Hochdruckherz" so gefÀhrlich macht
Von Andrea Goesch
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken
















t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website