• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Augenkrankheiten
  • David Bowie hatte Mydriasis: Das steckt dahinter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextCorona-Herbst: Erste MaßnahmenSymbolbild fĂŒr einen TextNasa warnt vor Chinas MondplĂ€nenSymbolbild fĂŒr einen TextSchlagerstars sorgen fĂŒr SensationSymbolbild fĂŒr einen TextNawalny muss unter Putin-PortrĂ€t sitzenSymbolbild fĂŒr einen TextFußball-Traditionsklub verkauftSymbolbild fĂŒr einen TextRekordpreise fĂŒr Lufthansa-TicketsSymbolbild fĂŒr ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild fĂŒr einen TextNĂ€chste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild fĂŒr einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild fĂŒr einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild fĂŒr einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Star wĂŒtet gegen Boris BeckerSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Das steckt hinter der traumatischen Mydriasis

Aktualisiert am 13.01.2016Lesedauer: 2 Min.
David Bowie im Jahr 2002: Seine verschiedenfarbigen Augen waren Folge einer Verletzung.
David Bowie im Jahr 2002: Seine verschiedenfarbigen Augen waren Folge einer Verletzung. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das eine Auge war hell, das andere dunkel: Die beiden unterschiedlichen Augenfarben von David Bowie zĂ€hlten zu seinen Markenzeichen. Allerdings war die VerfĂ€rbung nicht angeboren, sondern die Folge einer Verletzung. Die linke Pupille blieb daraufhin dauerhaft erweitert. Ärzte sprechen in so einem Fall von einer "traumatischen Mydriasis".

Mydriasis bedeutet schlicht "Pupillenerweiterung". Sie entsteht natĂŒrlicherweise bei Dunkelheit oder dem Blick in die Ferne, aber auch bei Aufregung, Angst oder Freude. Durch Drogen oder Augentropfen können die Pupillen auch fĂŒr einen lĂ€ngeren Zeitraum erweitert sein.

Augenverletzung lÀsst Pupille erstarren

Physiologisch gesehen ist die Pupille die Öffnung in der Regenbogenhaut (Iris) des Auges. FĂŒr die Steuerung der Pupille ist ein Muskel zustĂ€ndig, der sogenannte Muskulus sphincter pupillae. Wird dieser verletzt, bleibt die Pupille dauerhaft erweitert, da sich die Regenbogenhaut nicht mehr zusammenziehen kann. Ärzte nennen dies eine traumatische Mydriasis.

Im Fall von David Bowie soll eine PrĂŒgelei mit einem Freund das Auge verletzt haben. Nach dem Vorfall blieb die Pupille seines linken Auges dauerhaft erstarrt.

Manchmal erholt sich der Pupillenmuskel wieder

Außer durch SchlĂ€ge aufs Auge kann der Pupillenmuskel auch durch UnfĂ€lle, beispielsweise beim Ballsport, verletzt werden. Zu Beginn sehen Betroffene dann oft verschwommen und das Auge ist blendempfindlicher. Eine wirksame Therapie gibt es bei der traumatischen Mydriasis nicht. Allerdings können spezielle Kontaktlinsen die Blendempfindlichkeit lindern und die Pupille optisch verkleinern.

In vielen FĂ€llen erholt sich der Muskel nach einigen Wochen oder Monaten etwas und die Pupille kann sich zumindest wieder ein StĂŒck weit zusammenziehen. Oft heilt der Muskel allerdings nicht komplett und die Pupille bleibt - wie bei David Bowie - dauerhaft erweitert.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Die sieben grĂ¶ĂŸten Feinde fĂŒr die Augen
Drogen

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website