• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Infektionskrankheiten
  • Lippenherpes (Herpes labialis): Ursachen, Symptome und Behandlung


Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Lippenherpes: Ursachen, Symptome und Behandlung

t-online, msh, fsch

Aktualisiert am 21.12.2021Lesedauer: 4 Min.
Lippenherpes Ă€ußert sich oft durch unschöne BlĂ€schen am Mund.
Lippenherpes Ă€ußert sich oft durch unschöne BlĂ€schen am Mund. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zurĂŒckSymbolbild fĂŒr einen TextWaldbrand in Brandenburg außer KontrolleSymbolbild fĂŒr einen TextGelbe Giftwolke tötet zwölf MenschenSymbolbild fĂŒr einen TextUSA: Zug mit 200 Passagieren entgleistSymbolbild fĂŒr einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild fĂŒr einen TextHut-Panne bei Königin MĂĄximaSymbolbild fĂŒr einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche Tennis-Asse souverĂ€nSymbolbild fĂŒr einen TextDresden: Baukran kracht gegen WohnhausSymbolbild fĂŒr ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild fĂŒr einen TextErster Wolf in Baden-WĂŒrttemberg entdecktSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

Lippenherpes (Herpes labialis) wird durch das Herpes-Simplex-Virus ausgelöst und macht sich durch juckende oder brennende BlĂ€schen im Bereich der Lippen bemerkbar. Wir informieren ĂŒber Ursachen, Symptome und Behandlung der Infektion und sagen Ihnen, welche Medikamente und Hausmittel am besten gegen Herpes wirken.

Das Wichtigste im Überblick


  • Ursachen: Wie entsteht Herpes?
  • Symptome: Wie Ă€ußert sich Lippenherpes?
  • Therapie: Was hilft gegen Herpes am Mund?
  • Hausmittel bei Lippenherpes
  • Dauer der Infektion: Wann zum Arzt?
  • Lippenherpes vorbeugen: StĂ€rken Sie Ihr Immunsystem

Ursachen: Wie entsteht Herpes?

Der auslösende Erreger fĂŒr Herpes ist das Herpes-Simplex-Virus (HSV), das in acht verschiedenen Arten auftritt. FĂŒr Infektionen im Gesicht, wie Lippen- oder auch Augenherpes, ist meist der Virus-Typ 1 verantwortlich, wĂ€hrend der HSV-2 ĂŒberwiegend Genitalherpes auslöst.

Wer das Herpes-Virus einmal im Körper trÀgt, wird es nicht mehr los.
Wer das Herpes-Virus einmal im Körper trÀgt, wird es nicht mehr los. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Fast 90 Prozent der Menschen tragen das Virus in sich. Die Übertragung erfolgt durch eine Tröpfchen- oder Schmierinfektion und findet oft schon im Kindesalter statt. In den meisten FĂ€llen gelangen die Viren durch direkten Kontakt mit infiziertem Speichel in den Körper, etwa beim KĂŒssen, aber auch ĂŒber die Atemluft beim Husten oder Niesen. Das Herpes-Virus wandert dann ĂŒber Nervenbahnen bis zu einem Nervenknoten im Gehirn, der direkt oberhalb des Ohres liegt – der so genannte Trigeminus-Nerv.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ermitteln Sie Ihr biologisches Alter

Die Erstinfektion erfolgt in der Regel unbemerkt. Das Virus kann jedoch jederzeit aktiv werden – was bei etwa einem Drittel der Betroffenen der Fall ist. Ob und wann es zu einem Ausbruch kommt, ist von verschiedenen Faktoren abhĂ€ngig. Meist spielt ein schwaches Immunsystem dabei die entscheidende Rolle. Auslöser fĂŒr Herpes sind daher vor allem:

Viele Patienten berichten zudem, dass sich bei ihnen Herpes durch Ekel bildet. Wird das Herpes-Simplex-Virus aktiv, wandert es ĂŒber die Nervenbahnen zum Ursprung der PrimĂ€rinfektion. Ist die Lippe betroffen, spricht man von Herpes labialis. In Folge der raschen Vermehrung der Viren bilden sich die hoch ansteckenden BlĂ€schen, die jucken und brennen. Diese werden in der Regel erst zwei bis drei Tage, nachdem die Viren den RĂŒckmarsch angetreten haben, sichtbar.

Symptome: Wie Ă€ußert sich Lippenherpes?

Wird das Virus aktiv, zeigen sich meist folgende Beschwerden:

  • Kribbeln, Jucken und Spannen im Bereich der Lippen
  • Rötungen der Haut
  • Bildung schmerzhafter HerpesblĂ€schen im Bereich der Lippen, Nasen oder Augen
  • Krustenbildung in Folge von geplatzten BlĂ€schen

Viele Patienten haben bei einem Befall der Lippen zudem Probleme beim Essen, Trinken und ZÀhneputzen. Kommt es hierbei zu kleinen Verletzungen der betroffenen Stelle, kann das die Heilung verzögern.

Therapie: Was hilft gegen Herpes am Mund?

Lippenherpes kann mit speziellen Cremes behandelt werden.
Lippenherpes kann mit speziellen Cremes behandelt werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Zum Arzt gehen muss man bei Herpes am Mund in der Regel nicht. In der Apotheke werden Salben und Cremes mit antiviralen Wirkstoffen angeboten, darunter Aciclovir oder Penciclovir. Sie unterstĂŒtzen das Abheilen der BlĂ€schen. Nahezu unsichtbar sind durchsichtige Pflaster, die auf die BlĂ€schen geklebt werden. Sie enthalten meist schmerzlindernde Wirkstoffe, beispielsweise Hydrokolloid-075. Der Vorteil der Pflaster: Da die BlĂ€schen abgedeckt sind, verringert sich auch das Ansteckungsrisiko.

Hausmittel bei Lippenherpes

Daneben gibt es bewÀhrte Hausmittel, die begleitend zu medizinischen PrÀparaten angewendet werden können:

  • Zinksalbe: Zink trocknet die BlĂ€schen aus und beschleunigt die Wundheilung.
  • Honig: Honig tötet Viren und Bakterien ab und reduziert deren Verbreitung. Besonders wirkungsvoll soll Manuka-Honig sein.
  • Teebaumöl: Teebaumöl wirkt antibakteriell und desinfizierend.
  • Melissenextrakt: Als Tropfen oder in tötet Zitronenmelisse Viren ab und reduziert Rötungen und Schwellungen.
  • Knoblauch: Die weiße Knolle wirkt antiseptisch, sollte jedoch nur im frĂŒhen Stadium angewendet werden, wenn noch keine BlĂ€schen zu sehen sind.
  • Kokosöl: Die enthaltene LaurinsĂ€ure tötet Viren ab. ZusĂ€tzlich beruhigt Kokosöl die Haut und beschleunigt die Heilung.

Am besten wirken die genannten Medikamente und Hausmittel, wenn sie ab dem ersten Kribbeln regelmĂ€ĂŸig, am besten im Zwei-Stunden-Rhythmus, mithilfe eines WattestĂ€bchens auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden. Auf keinen Fall sollte man die BlĂ€schen aufstechen oder ausdrĂŒcken, denn dabei wird die FlĂŒssigkeit, die unzĂ€hlige Herpesviren enthĂ€lt, freigesetzt. Herpes ist bereits ab dem ersten SpannungsgefĂŒhl hochansteckend. Durch den Kontakt mit den HĂ€nden wird die Ausbreitung zusĂ€tzlich gefördert. RegelmĂ€ĂŸiges und grĂŒndliches HĂ€ndewaschen hilft ebenfalls, einer Ausbreitung der Viren vorzubeugen.

Dauer der Infektion: Wann zum Arzt?

Unbehandelt klingen die BlĂ€schen meist nach sieben bis zehn Tagen ohne Narbenbildung von selbst ab. Bessert sich die Infektion jedoch nach fĂŒnf Tagen nicht oder taucht sie mehr als sechsmal im Jahr auf, ist ein Arztbesuch nötig. Dies ist auch ratsam, wenn sich die BlĂ€schen großflĂ€chig im Gesicht ausbreiten, starke Schmerzen verursachen oder die Patienten an Diabetes und Krebs leiden. Bei starkem Befall können KortisonprĂ€parate zum Einsatz kommen oder Wirkstoffe wie Aciclovir werden in Form von Tabletten eingenommen.

Mehr aus dem Ressort
Was gegen trockenen Husten in der Nacht hilft
Husten: In der Nacht ist er eine besonders große Belastung.


Lippenherpes vorbeugen: StÀrken Sie Ihr Immunsystem

Keines der genannten Mittel kann die Viren komplett aus dem Körper verbannen, denn der Organismus kann die Viren nicht vollstĂ€ndig zerstören. Bevor das Immunsystem die Infektion unter Kontrolle gebracht hat, ziehen sich die Erreger in die Nervenzellen zurĂŒck und können jederzeit wieder zu einem erneuten Ausbruch fĂŒhren. Die meisten bekommen in ihrem Leben zwei- bis dreimal Herpes am Mund. Bei manchen treten die BlĂ€schen auch zwei- bis dreimal im Jahr auf. Im Extremfall kann es auch jeden Monat zu einem Ausbruch kommen. Wiederum andere sind mit dem Virus infiziert, leiden dennoch nie unter Herpes.

Um das Risiko fĂŒr einen Herpes-Ausbruch zu senken, ist es sinnvoll, das Immunsystem zu stĂ€rken – zum Beispiel durch eine gesunde ErnĂ€hrung, viel Bewegung oder SaunagĂ€nge. Um vorzubeugen, ist es ebenfalls hilfreich, auf einen hohen UV-Schutz zu achten, Stress zu vermeiden und ausreichend zu schlafen.

Ist es bereits zu einem Ausbruch gekommen, ist es wichtig, dass Sie eine Verschleppung von Lippenherpes durch die Einhaltung einiger simpler Hygieneregeln vermeiden:

  • Waschen und desinfizieren Sie regelmĂ€ĂŸig Ihre HĂ€nde!
  • BerĂŒhren Sie die Lippen nicht mit den Fingern, um eine Übertragung auf andere Bereiche, wie die Augen, zu vermeiden.
  • Verzichten Sie wĂ€hrend der Infektion auf KĂŒssen und Oralsex bei Lippenherpes sowie Geschlechtsverkehr bei Genitalherpes.
  • Achten Sie darauf, dass niemand anderes Ihre benutzten HandtĂŒcher, GlĂ€ser oder Kosmetikprodukte, wie Lippenstifte und Lippenbalsam, verwendet.
  • Nach der Abheilung sollten HandtĂŒcher und BettwĂ€sche gewaschen und ZahnbĂŒrste und Kosmetikprodukte ausgetauscht werden.
  • Besondere Vorsicht ist im Umgang mit Babys und Kleinkindern geboten, da ihr Immunsystem noch sehr schwach ist. Vermeiden Sie Hautkontakt und benutzen Sie zur Sicherheit einen Mundschutz.
  • Wenn Sie Kontaktlinsen tragen, sollten Sie Ihre HĂ€nde vor dem Einsetzen grĂŒndlich waschen und desinfizieren, um eine Verschleppung in die Augen zu vermeiden.
Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Astrid Clasen
FieberHSVHausmittelHusten

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website