• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • ErkĂ€ltungskrankheiten
  • GefĂ€hrlicher Husten: Wann Husten ein Fall fĂŒr den Arzt ist


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSchĂ€den nach Unwetter im AlpenraumSymbolbild fĂŒr einen TextWeltgrĂ¶ĂŸte Schokofabrik stoppt ProduktionSymbolbild fĂŒr einen TextSöhne besuchen Becker im GefĂ€ngnisSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche verbrauchen weniger GasSymbolbild fĂŒr einen TextJan Ullrich emotional wegen ARD-DokuSymbolbild fĂŒr einen TextBĂŒrgertest-Chaos bricht in Berlin ausSymbolbild fĂŒr ein VideoNuklear-Hotel soll jahrelang fliegenSymbolbild fĂŒr einen TextVerstappen gegen Sperre fĂŒr F1-LegendeSymbolbild fĂŒr einen Text"Hartz und herzlich"-Liebling ist totSymbolbild fĂŒr einen TextHier herrscht am Wochenende StaugefahrSymbolbild fĂŒr einen TextEinziges Spaßbad von Sylt muss schließenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Wann Husten ein Fall fĂŒr den Arzt ist

dpa, Teresa Nauber

Aktualisiert am 15.10.2018Lesedauer: 2 Min.
Untersuchung beim Arzt: Nicht bei jedem Husten muss ein Arzt aufgesucht werden. Doch in eigenen FĂ€llen ist das angeraten.
Untersuchung beim Arzt: Nicht bei jedem Husten muss ein Arzt aufgesucht werden. Doch in eigenen FĂ€llen ist das angeraten. (Quelle: Wavebreakmedia/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Husten ist nervig und oft langwierig. GefÀhrlich ist er aber nur selten. Hier erfahren Sie, wann ein Arztbesuch ratsam ist und wie man einem ErkÀltungshusten vorbeugen kann.

Mitten im klassischen Konzert, in der Kirche oder nachts im Schlaf: Husten kommt irgendwie immer zur Unzeit. Aber warum ist das eigentlich so? Und stimmt es, dass die Farbe des Auswurfs RĂŒckschlĂŒsse auf die Ursache des Hustens zulĂ€sst?

Der Lungenfacharzt Kai-Michael Beeh hat gerade ein Buch ĂŒber sein Lieblingsorgan geschrieben: "Die atemberaubende Welt der Lunge". Der Internist und Pneumologe ĂŒber unpassenden Husten, grĂŒnen Schleim und effektive ErkĂ€ltungsvorbeugung.

Warum mĂŒssen in Konzerten so viele Leute husten?

Kai-Michael Beeh: Viele Leute fĂŒhlen sich da beobachtet, meistens ist die Luft trocken und die AtmosphĂ€re angespannt. Das macht die Menschen nervös. Wenn wir nervös sind, wird ein Teil unseres Nervensystems aktiviert – die Fluchtreflexe. Nur: Wir können nicht fliehen. Wir können die NervositĂ€t also nicht körperlich abbauen.

Was macht der Körper also? Er reguliert das gegenteilige Nervensystem hoch, das bremsende System. WĂ€hrend das eine die SchleimhĂ€ute austrocknet, sorgt das andere fĂŒr eine vermehrte Speichelproduktion, und es reizt die Bronchien. Die HustenfĂŒhler in den Bronchien werden so "scharf" gemacht. Irgendwann kann man nicht mehr anders – und muss husten.

Und wie kriegt man diesen Hustenreiz in den Griff?

Sitzend lĂ€sst er sich nicht unterdrĂŒcken. Bewegung hilft. Also im Zweifelsfall kurz mal raus aus dem Saal und ein bisschen herumlaufen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Warum Putin nicht verhaftet wird
Wladimir Putin: Der russische PrÀsident besuchte erstmals nach Beginn des Ukraine-Krieges mit Tadschikistan und Turkmenistan zwei auslÀndische Staaten.


Wann ist Husten ein Fall fĂŒr den Arzt?

Husten im Rahmen einer ErkÀltung ist bei ansonsten gesunden Menschen nicht gefÀhrlich. Das geht in der Regel nach drei oder vier Wochen vorbei. Dauert es lÀnger als vier Wochen, sollte man zum Arzt gehen.

Es ist ekelig, aber wir mĂŒssen auch ĂŒber Auswurf reden. Stimmt es denn: GrĂŒner Auswurf ist bakteriell, gelber viral?

Auswurf ist schon ein bisschen verrĂ€terisch. Auf der Harmlosigkeitsskala ganz oben steht klarer Auswurf. Da dĂŒrfte keine bakterielle Infektion vorliegen. Gelb gibt es bei allergischem Asthma oder auch bei ErkĂ€ltungskrankheiten. Dass grĂŒner Auswurf immer bakteriell bedingt ist und mit Antibiotika behandelt werden mĂŒsste, ist dagegen ein Mythos.

ErkĂ€ltungen werden in der Regel durch Viren verursacht – und jeder weiß, am Ende kann da auch der Schleim aus der Nase schon mal zĂ€h und grĂŒn werden. Die grĂŒne Farbe wird von weißen Blutkörperchen verursacht, die zugrunde gehen, wenn eine EntzĂŒndung abheilt. GrĂŒner Auswurf ist nur bedenklich, wenn er lĂ€nger als ein paar Tage auftritt und Fieber oder Brustschmerzen dazukommen. Blutiger Auswurf muss immer abgeklĂ€rt werden. Meist ist auch das harmlos, aber dahinter können sich auch schwerwiegende Erkrankungen verbergen.

Das Beste ist natĂŒrlich gar kein Auswurf. Aber wie schafft man es, sich in der Übergangszeit nicht zu erkĂ€lten?

Gelassen bleiben. Dieses zwanghafte "Ich darf nicht krank werden" fĂŒhrt in der Regel dazu, dass wir uns stressen und dann infektanfĂ€lliger werden. Wer sich schĂŒtzen will, sollte seine HĂ€nde regelmĂ€ĂŸig mit Seife waschen. ErkĂ€ltungsviren werden nĂ€mlich meistens ĂŒbers HĂ€ndeschĂŒtteln oder Anfassen von TĂŒrgriffen ĂŒbertragen. Sich ausgewogen und gesund ernĂ€hren hilft ebenfalls. Und regelmĂ€ĂŸig rausgehen ins Licht, Vitamin D tanken. Das ist auch fĂŒrs Immunsystem wichtig, genauso wie Bewegung, zum Beispiel regelmĂ€ĂŸige SpaziergĂ€nge.

Und ganz wichtig: eine positive Einstellung! Wer eine lebensbejahende Einstellung hat, erkÀltet sich einer Studie zufolge seltener.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Husten

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website