t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeLaktoseintoleranz

Feta und Laktose: Das müssen Sie wissen


Feta und Laktose-Intoleranz: Das müssen Sie wissen

Von t-online
30.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Geschnittener Feta: Feta-Käse ist gut verträglich.Vergrößern des BildesEchter Feta ist eine Bereicherung für viele Mahlzeiten. (Quelle: HandmadePictures/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Kann man Feta-Käse bei Laktose-Intoleranz essen? Wir gehen der Frage auf den Grund und sagen Ihnen, woraus Feta besteht.

Feta ist eine beliebte Zutat im Salat oder etwa bei Ofengerichten. Bei dem Begriff handelt es sich um eine geschützte Herkunftsbezeichnung. Die verwendete Milch stammt von Tieren, die auf dem griechischen Festland oder der Insel Lesbos gehalten werden. Feta besteht dabei zum größten Teil aus Schafsmilch, allerdings dürfen bis zu 30 Prozent Ziegenmilch beigemischt werden. Feta-Käse wird in Salzlake gereift.

Laktose-Unverträglichkeit und Lebensmittel

Bei einer Laktose-Unverträglichkeit funktioniert die Verdauung des in Milch und Milchprodukten enthaltenden Milchzuckers (Laktose) nicht. Der Dünndarm ist bei den Betroffenen nicht ausreichend in der Lage, den Milchzucker aufzuspalten. Das kann zu Völlegefühl, Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfall führen.

Für Menschen mit einer Laktose-Intoleranz ist es daher ratsam, auf laktosehaltige Produkte zu verzichten. Die Unverträglichkeit kann unterschiedlich stark ausgeprägt sein.

So verträglich ist Feta

Feta-Käse gilt als gut verträglich Betroffene vertragen Feta-Käse in der Regel gut. Denn Feta enthält lediglich Spuren von Laktose. Zu den gut verträglichen Milchprodukten gehören auch weitere Käsesorten, etwa Hartkäse, Schnitt- und Weichkäse sowie Mozzarella. Bei Frischmilchprodukten und Frischkäse hingegen ist bei bekannter Laktoseintoleranz größere Vorsicht geboten.

Hintergrund: Der Laktosegehalt von Käsesorten nimmt mit der Reifung ab. Konkret heißt das: Alle Hart-, Schnitt- und Weichkäsesorten, also auch Bergkäse, Butterkäse und Camembert, sind normalerweise gut verträglich. Sie enthalten durch den Herstellungsprozess nur noch Spuren von Milchzucker.

Gut verträgliche Käsesorten bei Laktose-Intoleranz

Zu den gut verträglichen Käsesorten gehören:

  • Feta
  • Emmentaler
  • Bergkäse
  • Parmesan
  • Gouda
  • Mozzarella
  • Schweizer Käse, z.B. Appenzeller
  • Cheddar

Feta versus Hirtenkäse oder Schafskäse

Wichtig zu wissen: Feta und Schafskäse oder Hirtenkäse sind nicht das Gleiche – auch wenn diese verschiedenen Produkte häufig sehr ähnlich verpackt sind. Schafskäse besteht zu 100 Prozent aus Schafsmilch, kann aber ein ganz anderer Käse als Feta sein. Hirtenkäse wird hingegen aus Kuhmilch hergestellt.

Transparenzhinweis
  • Die Informationen ersetzen keine ärztliche Beratung und dürfen daher nicht zur Selbsttherapie verwendet werden.
Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website