Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Pralinen-Hohlkugeln mit Förmchen selber herstellen

Do-it-yourself  

Pralinen-Hohlkugeln mit Förmchen selber herstellen

17.12.2014, 16:09 Uhr | rk (CF)

Pralinen-Hohlkugeln müssen Sie nicht im Fachhandel kaufen. Mit einer Pralinenform können Sie die schokoladigen Förmchen ganz einfach selber machen. Worauf es beim Hohlkugel-Gießen ankommt, lesen Sie hier.

Zutaten und Werkzeug für Pralinen-Hohlkugeln

Wenn Sie Pralinen-Hohlkugeln gießen möchten, brauchen Sie:

  • Pralinenform
  • Schokoladenkuvertüre
  • Schöpfkelle
  • Pralinenform
  • Backpapier
  • Winkelpalette
  • Aluleisten
  • Spachtel

Pralinen-Hohlkugeln gießen: So geht's

Legen Sie die Arbeitsfläche mit Backpapier aus und stellen Sie die Pralinenform darauf ab. Anschließend erhitzen Sie die Kuvertüre im Wasserbad und gießen die Masse mithilfe einer Schöpfkelle in die Pralinenform. Tipp: Da selbst Kalkflecken Spuren auf den Pralinen-Hohlkugeln hinterlassen können, sollte die Form sehr sauber sein. Für ein optimales Ergebnis polieren Sie jede Mulde vorab sorgfältig mit Küchenpapier.

Fahren Sie mit der Winkelplatte über die Pralinenform, sodass die Kuvertüre auch in jede Mulde gelangt. Um Luftlöcher zu vermeiden, klopfen Sie anschließend vorsichtig mit der Pralinenform auf den Tisch. Drehen Sie die Form nun mit einem beherzten Schwung um, sodass die überschüssige Schokolade auf das Backpapier abtropfen kann und stellen Sie sie – immer noch umgedreht – erhöht auf zwei Aluminiumleisten ab. Sobald die Kuvertüre fester wird und einen matten Farbton annimmt, drehen Sie die Form wieder richtig herum und ziehen die überschüssige Schokolade mithilfe eines Spachtels ab. Lassen Sie die Pralinen-Hohlkugeln in der Form eine Stunde lang ruhen.

Pralinen-Hohlkugeln füllen und verschließen

Nachdem die Kuvertüre endgültig fest geworden ist, können Sie die Hohlkugeln füllen – zum Beispiel mit Ganache. Am besten gelingt dies, wenn Sie die Füllung mit einem Spritzbeutel in die einzelnen Hohlkugeln geben, bis kurz vor den Rand. Um die Pralinen zu verschließen, erhitzen Sie erneut Kuvertüre, gießen diese über die Pralinen-Hohlform und verstreichen die Masse mit der Winkelpalette. Sobald die Kuvertüre angezogen ist, entfernen Sie die überschüssige Schokolade wieder mit dem Spachtel. Nach etwa zwei Stunden können Sie die fertigen Pralinen aus der Form lösen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal