Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Speck anbraten: So gelingt knuspriger Bacon zu jedem Essen

Aus der Pfanne oder dem Ofen?  

Knuspriger Speck: So braten Sie Bacon richtig

26.10.2019, 09:47 Uhr
 (Quelle: Kitchen Stories)
"Kitchen Stories": Speck richtig braten

Schön knusprig: So soll er möglichst sein, der Speck auf dem Rührei. Damit's besonders lecker wird, gibt es die Anleitung im Video - in Kooperation mit den Profis von "Kitchen Stories". (Quelle: t-online.de / Kitchen Stories)

In einer Minute gezeigt: So wird der Speck schön knusprig. (Quelle: t-online.de / Kitchen Stories)


Knusprig gebratener Speck gehört für viele zu einem perfekten Frühstück dazu. Aber auch als knackige Zutat für Salate und Burger ist Bacon beliebt. Doch wie wird er richtig gebraten? Und wie gelingt er ohne Pfanne? 

Was ist Bacon?

Bacon, auch als Frühstücksspeck bekannt, stammt vom Bauchspeck des Schweins und fällt vor allem durch seinen breiten Fettrand auf. Sein Siegeszug begann zuerst in den USA und England, wo er neben Spiegeleiern zu einem deftigen Frühstück dazugehört. In diesen Ländern wird der gebratene Speck auch als besonderes Topping für Sandwiches, Burger und Salate verwendet.

Wie wird Bacon richtig gebraten?

Wenn Sie Bacon knusprig braten wollen, gehen Sie am besten wie folgt vor:

  1. Geben Sie etwas Öl in eine Pfanne. 
  2. Fügen Sie dann die Speckstreifen hinzu.
  3. Braten Sie den Speck bei mittlerer Hitze langsam an. So kann das im Fleisch enthaltene Fett langsam entweichen, ohne dabei zu verbrennen.
  4. Wenden Sie den Speck, sobald er anfängt sich zu kräuseln. Der Speck ist fertig, wenn er knusprig und goldbraun ist. 
  5. Legen Sie die Speckstreifen nach dem Braten zum Abtropfen auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller. So vermeiden Sie, dass die Streifen weich und labbrig werden.
  6. Servieren Sie den Speck danach zum Frühstück oder genießen Sie ihn als knuspriges Extra in Salaten und Suppen.

Anmerkung: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie Speck anbraten können, sehen Sie auch in dem obigen Video. Es stammt von der Koch-App "Kitchen Stories", in der Köche regelmäßig Inhalte exklusiv für t-online.de zur Verfügung stellen, die das Kochen und Backen vereinfachen.

Braten mit Wasser

Für Ungeduldige oder Köche mit zwei linken Händen ist das Braten von Bacon mit Wasser ideal. Hierzu wird etwas Wasser in die noch kalte Pfanne zum Speck gegeben. Auch hier ist auf die richtige Temperatur zu achten. Verdunstet das Wasser zu stark und zu schnell, sollten Sie die Hitze herunterregeln.

Durch das Wasser wird der Speck schonend durchgegart, ohne dabei zu verbrennen. Ist das Wasser nach kurzer Zeit komplett verdunstet, beginnt die gewünschte Röstung. Dank der zusätzlichen Feuchtigkeit wird der Bacon knusprig, verbrennt aber nicht und wird nicht trocken.

Wie lange braucht Bacon im Ofen?

Fried Bacon (Quelle: Getty Images/HandmadePictures)Knusprig gebratener Bacon: Die Speckstücke können als Topping für Salate und Burger, aber auch zum Frühstück gereicht werden. (Quelle: HandmadePictures/Getty Images)

Wenn Sie viel Speck auf einmal anbraten wollen, können Sie diesen alternativ auch im Ofen zubereiten. Hierzu werden die Baconstreifen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt und in den kalten Ofen geschoben. Dieser wird anschließend auf 200 Grad Umluft erhitzt. Nach etwa 15 Minuten, wenn der Speck bereits leicht golden ist, wird er gewendet. Schieben Sie das Blech danach wieder für etwa zehn bis 15 Minuten in den Ofen. Legen Sie anschließend den Bacon auf Küchenpapier und tupfen Sie überschüssiges Fett ab.

Wie lange der Speck im Ofen oder in der Pfanne braucht, richtet sich nach der Dicke der Streifen. Bleiben Sie daher beim Anbraten am besten stets in der Nähe.

Wie kann ich Bacon noch zubereiten?

Ein Küchengerät namens "Bacon Toaster" röstet den rohen Speck schonend und gleichmäßig und die Speckstreifen müssen nicht gewendet werden. Ein weiterer Vorteil: Überschüssiges Fett tropft herunter und sammelt sich in einer Auffangschale.



Bacon nicht roh essen

Da Bacon oft nur kurz geräuchert wird, gilt er als "roh" und sollte daher nicht direkt aus der Packung gegessen werden. Nach dem Anbraten ist das Verzehren allerdings unbedenklich. Zudem sollten Sie den Speck stets einem Geruchstest unterziehen: Riecht er bereits unangenehm, gehört er nicht mehr auf den Teller beziehungsweise in die Pfanne.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal