Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikAuslandEuropäische Union

EU: Von der Leyen ermahnt Deutschland wegen Grenzschließungen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNachbarland plant Fahrverbote für E-AutosSymbolbild für einen TextÖlpreise geben nachSymbolbild für einen TextRussland schickt Truppen Richtung TürkeiSymbolbild für einen TextHabeck wettert gegen KlimaaktivistenSymbolbild für einen TextFDP-Politiker liebt Ex-PornostarSymbolbild für einen TextEmpfang von Camilla wird überschattetSymbolbild für einen TextPBB: So viele Sexpartner hatte WalentinaSymbolbild für einen TextARD ändert kurzfristig das ProgrammSymbolbild für einen TextLuxus: "Ferrari"-Wohnung wird verkauftSymbolbild für einen TextEngland-Star reist vorzeitig von WM abSymbolbild für einen TextPietro: "Weg mit solchen Menschen"Symbolbild für einen Watson TeaserEvelyn Burdecki heizt Gerüchte anSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Von der Leyen ermahnt Deutschland wegen Grenzschließungen

Von dpa, ds

Aktualisiert am 24.02.2021Lesedauer: 2 Min.
EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen: "Wir holen auf."
EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen: "Wir holen auf." (Quelle: Le Pictorium/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Grenzschließungen im Kampf gegen Corona? Für Ursula von der Leyen keine gute Idee: Für die deutschen Einreiseregeln hat die EU-Kommissionschefin keine guten Worte parat – wohl aber für die Impfkampagne der EU.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat die Bundesregierung zu Verhältnismäßigkeit bei den verschärften Corona-Grenzkontrollen ermahnt. "Pauschale Grenzschließungen sind problematisch", sagte die CDU-Politikerin der "Augsburger Allgemeinen". Im schlimmsten Fall werde dadurch die soziale Infrastruktur eines Nachbarlandes stillgelegt. Deshalb sei es gut, dass Deutschland Ausnahmen eingeführt habe. Der innereuropäische Streit über Grenzschließungen, um die Corona-Pandemie einzudämmen, ist an diesem Donnerstag auch Thema eines Online-Gipfels der EU.

Hintergrund sind verschärfte Einreiseregeln, auch von Deutschland. Die Bundesrepublik hat Tschechien, die Slowakei und weite Teile Tirols zu sogenannten Virusvariantengebieten erklärt. Von dort dürfen nur noch Deutsche sowie Ausländer mit Wohnsitz und Aufenthaltserlaubnis in Deutschland einreisen. Ausnahmen gibt es für Lkw-Fahrer und Pendler. Weiteres Thema der Videokonferenz sind die Bemühungen um eine Beschleunigung der Impfkampagnen innerhalb der EU.

Von der Leyen: "Wir holen auf"

Von der Leyen versprach in dem Interview, die Lage werde sich in den kommenden Monaten "spürbar bessern". Europa werde seinen Rückstand im Vergleich zu Ländern wie Großbritannien wettmachen. "Wir holen auf." Den Streit mit den Impfstoffherstellern erklärte sie für beendet. Zugleich gibt es allerdings Berichte, dass der britisch-schwedische Pharmakonzern Astrazenceca seine Lieferversprechen erneut nicht halten kann. Auch im zweiten Quartal sollen demnach deutlich weniger Imfpstoff-Dosen an die EU geliefert werden. Mehr dazu lesen Sie hier.

Auch in die Debatte um die Ablehnung des Astrazeneca-Impfstoffs bei vielen Pflegern und Ärzten meldete sich von der Leyen zu Wort: Sie selbst würde sich "bedenkenlos" mit dem Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers Astrazeneca impfen lassen.

Zugleich wandte sich die Kommissionspräsidentin gegen Überlegungen, den Abstand zwischen der Verabreichung der beiden Impfdosen zu vergrößern, um mehr Menschen schneller wenigstens einmal impfen zu können. "Die zweite Impfung einfach hinauszuschieben, halte ich für riskant", sagte sie. "Wir sollten uns an die Vorgaben halten, die die Hersteller in ihren ausführlichen klinischen Tests ermittelt haben."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
EU-Kommission rüstet im Brexit-Streit auf
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs
BundesregierungCDUDeutschlandEUGrenzkontrolleSlowakeiTschechienUrsula von der Leyen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website