Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Von der Leyen: So soll der Corona-Impfpass aussehen

dpa, Verena Schmitt

Aktualisiert am 01.03.2021Lesedauer: 1 Min.
EU-KommissionsprĂ€sidentin Ursula von der Leyen: "Damit der digitale grĂŒne Pass aber ein Erfolg wird, brauchen wir die UnterstĂŒtzung aller Mitgliedsstaaten"
EU-KommissionsprĂ€sidentin Ursula von der Leyen: "Damit der digitale grĂŒne Pass aber ein Erfolg wird, brauchen wir die UnterstĂŒtzung aller Mitgliedsstaaten" (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Damit Menschen in Europa nachweisen können, dass sie gegen den Coronavirus geimpft sind, soll ein einheitlicher Impfpass her.

EU-KommissionsprĂ€sidentin Ursula von der Leyen will noch in diesem Monat einen Gesetzentwurf fĂŒr einen "digitalen grĂŒnen Pass" fĂŒr Corona-Geimpfte vorlegen. Damit werde klar, wie der europĂ€ische Impfnachweis konkret aussehen solle, sagte von der Leyen am Montag in einer Rede vor den CDU/CSU-Abgeordneten im Europaparlament.

"Wir wollen in den nĂ€chsten Monaten die technischen Voraussetzungen schaffen", bekrĂ€ftigte von der Leyen nach entsprechenden Absprachen beim EU-Gipfel vorige Woche. Und sie fĂŒgte hinzu: "Damit der digitale grĂŒne Pass aber ein Erfolg wird, brauchen wir die UnterstĂŒtzung aller Mitgliedsstaaten. Auch Sie in Deutschland mĂŒssen die Voraussetzungen dafĂŒr schaffen."

In drei Monaten soll der Impfpass technisch vorbereitet sein

Der digitale europĂ€ische Impfpass soll nach den Vereinbarungen des EU-Gipfels binnen drei Monaten technisch vorbereitet werden. Ziel ist, dass Corona-Geimpfte fĂ€lschungssicher ihre Immunisierung nachweisen können. Das könnte ĂŒber ein einheitlich lesbares Dokument mit QR-Code geschehen, das man auf Papier oder auf dem Smartphone bei sich tragen könnte, Ă€hnlich wie ein Bahnticket. Dazu mĂŒssen die nationalen Systeme der 27 EU-Staaten vergleichbar ausgestaltet beziehungsweise verknĂŒpft werden.

Weitere Artikel

Kampagne lÀuft zu langsam
BundeslĂ€nder erwarten große Mengen Impfstoff – zu viel?
Ein Arzt öffnet einen Karton mit Ampullen des Corona-Impfstoffs von Biontech und Pfizer.

Corona-Talk bei "Anne Will"
"Die Politik verlÀsst sich zu sehr auf die Impfstrategie"
Vorsitzende des EuropÀischen Ethikrates, Christiane Woopen: "Die Politik verlÀsst sich zu sehr auf die Impfstrategie"

Fragen & Antworten
Urlaub 2021: So könnte der EU-Impfpass aussehen
Digitaler und analoger Impfpass: In jedem EU-Staat könnte der EU-Impfpass unterschiedlich aussehen. (Symbolbild)


Ob dieses Dokument Erleichterungen beim Reisen oder dem Besuch von Restaurants oder Veranstaltungen bringen wĂŒrde, ist offen. Es bliebe wohl den einzelnen EU-Staaten ĂŒberlassen. In Israel sind mit dem "grĂŒnen Pass" Vorteile fĂŒr Geimpfte verbunden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CDUCSUCoronavirusEUEU-GipfelEuropaUrsula von der Leyen
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website