t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePolitikAusland

Russland: Wladimir Putin reist mit luxuriöser Präsidentenmaschine


Unterwegs mit Notkapsel und Raketenabwehrsystem

Von t-online, sic

07.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Saudi Arabia Russia PutinVergrößern des BildesAnkunft in Riad: Putin begrüßt nach der Landung in der saudi-arabischen Hauptstadt einen Militär. Im Hintergrund steht seine Präsidentenmaschine. (Quelle: Konstantin Zavrazhin/ap-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Geht Wladimir Putin auf internationale Reisen, steigt er in den "Fliegenden Kreml". Seine Präsidentenmaschine soll sehr luxuriös ausgestattet sein.

Ist er in Russland unterwegs, nimmt er normalerweise seinen gepanzerten Spezialzug. Doch internationale Reisen des Kremlchefs wie jüngst nach Saudi-Arabien und in die Vereinigten Arabischen Emirate sind damit kaum möglich. Trotz Sicherheitsbedenken muss Wladimir Putin dann sein Präsidentenflugzeug besteigen. Auf Komfort muss er dabei aber nicht verzichten.

Eskortiert von vier Kampfjets ist Putin am Mittwoch zum Staatsbesuch in Saudi-Arabien eingetroffen. Dort wollte er sich mit dem Kronprinzen Mohammed bin Salman über die Kriege in der Ukraine und Nahost sowie über die Erdöl-Förderpolitik austauschen. Seit dem russischen Einmarsch in die Ukraine Anfang 2022 reist Putin selten ins Ausland. Denn der Präsident wird in einigen Ländern per internationalem Strafbefehl gesucht. Warum er dennoch nach Saudi-Arabien reisen konnte, lesen Sie hier.

Video | Staatsbesuch mit Kampfjets
Player wird geladen
Quelle: Reuters

Putins "Fliegender Kreml"

Für seinen Flug auf die arabische Halbinsel nutzte Putin eine der zehn Maschinen vom Typ Iljuschin Il-96-300 PU, die der russischen Regierung zur Verfügung stehen. Vier davon sind nur dem Präsidenten vorbehalten: Sie haben eine Kommandozentrale an Bord, die Putin auch im Falle eines Atomschlags handlungsfähig halten soll. Daneben verfügt die Maschine über ein System zur Abwehr von Raketen und eine Notkapsel, mit der sich der Präsident im Ernstfall retten kann. Die Maschinen werden auch als "Fliegender Kreml" bezeichnet.

Ein Video, das im Internet kursiert, zeigt das komfortable Innenleben einer Iljuschin Il-96-300 PU. Wände, Tische und Armaturen sind holzvertäfelt. Die Sitzgelegenheiten wirken geräumig. Dazu gibt es einen größeren Raum für Konferenzen, in dem an einem langen Tisch sieben Personen Platz finden. Daneben gibt es noch zwei weitere Sessel.

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Normalerweise reist Putin per Spezialzug

Putin soll in seinen Präsidentenmaschinen jedoch auch Privaträume haben, die in dem Video nicht gezeigt werden. Berichten zufolge gibt es dort ein Schlaf- und ein Esszimmer sowie ein Fitnessstudio, Duschen und auch einen Raum für Erste Hilfe.

Dennoch: Der ehemalige KGB-Agent Putin gilt als äußerst vorsichtige Person. Deshalb lässt er aus Sorge vor Anschlägen seine Präsidentenmaschine für Reisen innerhalb Russlands zumeist stehen. Dann kommt Putins luxuriöser Spezialzug zum Einsatz. Mehr dazu lesen Sie hier.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • merkur.de: "Mit Notkapsel und Raketenabwehrsystem: So fliegt Putin trotz Haftbefehl um die Welt"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website