Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Türkei: 800 Festnahmen in einer Woche – Erdogan schlägt wieder zu

Terrorverdacht  

800 Festnahmen in einer Woche – Erdogan schlägt wieder zu

18.02.2019, 16:32 Uhr | dpa, pdi

Türkei: 800 Festnahmen in einer Woche – Erdogan schlägt wieder zu. Recep Tayyip Erdogan: Der türkische Präsident macht die Gülen-Bewegung für den Putsch in der Türkei verantwortlich.  (Quelle: AP/dpa)

Recep Tayyip Erdogan: Der türkische Präsident macht die Gülen-Bewegung für den Putsch in der Türkei verantwortlich. (Quelle: AP/dpa)

Die Türkei kommt auch über zwei Jahre nach dem Putschversuch nicht zur Ruhe. Erneut gibt es Massenverhaftungen. In dem Land sitzen bereits über 50.000 angebliche Gülen-Anhänger hinter Gittern. 

In der Türkei reißt auch mehr als zweieinhalb Jahre nach dem Putschversuch von 2016 die Serie von Festnahmen angeblicher Terrorverdächtiger nicht ab. Allein am Montag wurden wieder rund 30 Menschen inhaftiert, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete. Allen würden Verbindungen zur Bewegung des in den USA lebenden islamischen Predigers Fehtullah Gülen vorgeworfen. Die türkische Regierung macht Gülen für den Putschversuch verantwortlich.

Die neuen Festnahmen folgen auf eine der größten Fahndungsaktionen seit 2016 mit mehr als 1.100 Festnahmebefehlen in der vergangenen Woche. Zählt man alle entsprechenden Anadolu-Berichte der Woche zusammen, wurden seit dem vergangenen Montag mindestens 946 Menschen inhaftiert. Unter ihnen seien auch "mehr als 100" höherrangige Beamte, wie die regierungsnahe Zeitung "Daily Sabah" unter Berufung auf Polizeichef Celal Uzunkaya berichtete.


Im ganzen vergangenen Jahr landeten einem Bericht des Innenministeriums zufolge rund 52.000 Menschen wegen angeblicher Gülen-Verbindungen kurz- oder längerfristig hinter Gittern.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal