Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikUkraine

Umfrage: Mehrheit der Deutschen will Atomkraftwerke laufen lassen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Formel-1-Fahrer ist totSymbolbild für einen TextFrankreich-Star verwirrt mit SchmuckstückSymbolbild für einen TextÖsterreichischer Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextErdrutsche und Wirbelstürme in ItalienSymbolbild für ein VideoRussland: Tausende tote Robben angespültSymbolbild für einen TextChico will Großkreutz-Team sponsernSymbolbild für einen TextLöw verrät schönsten KarrieremomentSymbolbild für einen TextHeute läuft eine "Tatort"-WiederholungSymbolbild für ein VideoKölner Karnevalslegende gestorbenSymbolbild für einen TextZDF: Diese Sendungen fallen heute ausSymbolbild für einen TextMann will Baum fällen und stirbtSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Hohn und Spott für wenige FansSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Deutliche Mehrheit der Deutschen will Atomkraftwerke laufen lassen

Von dpa, rtr
Aktualisiert am 11.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Kernkraftwerk Isar (Archivbild): Neben den Reaktoren am Stausee Niederaichbach sind noch zwei deutsche Atomkraftwerke in Betrieb.
Kernkraftwerk Isar (Archivbild): Neben den Reaktoren am Stausee Niederaichbach sind noch zwei weitere deutsche Atomkraftwerke in Betrieb. (Quelle: imagebroker/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Deutschland ist in seiner Energieversorgung von russischen Importen abhängig. Um das zu ändern, will einer aktuellen Umfrage zufolge eine überraschend hohe Anzahl der Befragten Kernkraftwerke weiter betreiben lassen.

Eine klare Mehrheit will laut einer Umfrage angesichts der Abhängigkeit Deutschlands von russischen Energieimporten die Laufzeiten der drei verbliebenen Atomkraftwerke verlängern. 70 Prozent der Befragten sprechen sich für eine Laufzeitverlängerung aus, ergab eine Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der "Augsburger Allgemeinen" (Freitag). Am geringsten ist dieser Anteil bei den Anhängern der Grünen mit 32 Prozent – 56 Prozent von ihnen wollen am Ausstieg festhalten, insgesamt vertreten nur 23 Prozent diese Meinung. Im Lager der Union befürworten 90 Prozent längere Laufzeiten, bei der SPD 64 Prozent.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Derzeit liefern nur noch die Atommeiler Isar 2 in der Nähe von Landshut (Bayern) sowie die Reaktoren im Emsland in Niedersachsen und Neckarwestheim 2 in Baden-Württemberg Strom – auch sie sollen Ende des Jahres vom Netz gehen.

Bundesregierung lehnt Verlängerung bisher ab

Eine Verlängerung der Laufzeiten wegen der neuen Lage nach der russischen Invasion in der Ukraine hatten das Wirtschafts- und das Umweltministerium bereits abgelehnt. Stattdessen soll die Energiewende hin zu erneuerbaren Stromquellen vorangetrieben werden.

Eine Mehrheit der Bürger befürwortet außerdem einen Stopp der Gas- und Erdölimporte aus Russland. 55 Prozent sind laut ZDF-Politbarometer dafür, 39 Prozent lehnen dies ab. Mehrheitlich unterstützt wird ein solches Embargo in den Anhängerschaften von SPD (62 Prozent), Union (56 Prozent) und Grünen (73 Prozent). Bei der FDP (57 Prozent), der AfD (78 Prozent) und der Linken (65 Prozent) ist dagegen die Ablehnung eines Lieferstopps größer.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagenturen dpa, Reuters
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
USA: Russland verschießt Munition schneller als nachproduziert wird
Von Daniel Mützel, Kupjansk
DeutschlandRusslandSPD

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website