Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

Amnesty International: Zahl der Hinrichtungen weltweit auf Zehnjahrestief

Amnesty International  

Zahl der Hinrichtungen weltweit auf Zehnjahrestief

10.04.2019, 10:12 Uhr | dpa

Amnesty International: Zahl der Hinrichtungen weltweit auf Zehnjahrestief. Ein Fotograf fotografiert einen Galgen kurz vor einer Exekution in Kabul: Die Zahl der Hinrichtungen ist laut Amnesty International zurückgegangen. (Symbolfoto) (Quelle: imago images)

Ein Fotograf fotografiert einen Galgen kurz vor einer Exekution in Kabul: Die Zahl der Hinrichtungen ist laut Amnesty International zurückgegangen. (Symbolfoto) (Quelle: imago images)

Im Jahr 2018 sind die vollstreckten Todesstrafen laut Amnesty International deutlich zurückgegangen. Die Dunkelziffer jedoch liege weiterhin deutlich höher – vor allem, weil ein Land seine Zahlen zurückhält.

Im vergangenen Jahr wurden nach Angaben von Amnesty International weltweit so wenige Hinrichtungen dokumentiert wie zuletzt vor zehn Jahren. Die Menschenrechtsorganisation verzeichnet im Jahresbericht 2018 zur Todesstrafe mindestens 690 Hinrichtungen in 20 Staaten. Im Vorjahr waren es noch 993 Exekutionen in 23 Staaten.

Allerdings gebe es eine erhebliche Dunkelziffer vor allem in China, wo auch 2018 mutmaßlich mehrere Tausend Menschen hingerichtet worden seien, heißt es in dem Bericht, der am Mittwoch vorgestellt werden soll. Vier Länder waren demnach für 78 Prozent der dokumentierten Exekutionen verantwortlich:

  • Iran (mindestens 253)
  • Saudi-Arabien (149)
  • Vietnam (mindestens 85)
  • Irak (mindestens 52)

Die insgesamt erhebliche Abnahme der Hinrichtungen habe im Wesentlichen zwei Ursachen: "Zum einen haben einige derjenigen Länder, die weltweit immerfort für das Gros der Hinrichtungen verantwortlich sind, wie Irak, Iran, Pakistan und Somalia die Anwendung der Todesstrafe zurückgefahren", stellt die Organisation fest. "Zum anderen verringerte sich auch die Zahl der Länder, von denen bekannt wurde, dass sie Hinrichtungen durchgeführt haben."

Geständnisse nach Folter und Misshandlungen

Es habe im Kampf gegen die Todesstrafe auch einige Rückschritte gegeben, stellen die Autoren fest. In der Mehrheit der Länder, die Menschen zum Tode verurteilen oder hinrichten, werde die Todesstrafe nach Prozessen verhängt, die nicht den internationalen Rechtsstandards für ein faires Gerichtsverfahren entsprechen. In einigen Fällen basierten Urteile sogar auf Aussagen, die durch Folter oder Misshandlung erpresst worden sein könnten – so in Ägypten, Bahrain, China, Irak, Iran und Saudi-Arabien.

Trotzdem gelte: "Der Trend zur Abschaffung der Todesstrafe ist nicht mehr umzukehren. Jedes Jahr wird der Kreis derjenigen Staaten, die auf die Todesstrafe verzichten, größer."
 

 
Markus N. Beeko, Generalsekretär von Amnesty International in Deutschland, erklärte: "Die Todesstrafe ist grausam, unmenschlich, verstößt gegen das Recht auf Leben und gegen den Geist der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte." Zwei Drittel der Staaten weltweit hätten die Todesstrafe abgeschafft oder verhängten sie nicht mehr. Der Rückgang der Exekutionen sei "eine wichtige Entwicklung zu einer Welt ohne Hinrichtungen."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe